Eingliederungsvereinbarung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Hallo ich muss mich mal nach langer Zeit wieder an euch wenden, da ich irgendwie gerade an meiner EGV zweifel!

Ich habe die EGV unterschrieben weil ich bis zum heutigen Tag eigentlich sehr gut mit meiner Bearbeiterin ausgekommen bin!

Aber nach einen Schreiben vom Letzten Mittwoch, einen Anhörungsbogen wegen einer bevorstehenden Sanktionierung um 30 % habe ich jetzt langsam wieder zweifel bekommen.

Und zwar geht es in der EGV um den letzten 2 Punkten auf der seite 2. Meines erachtens nach, kann ich ja bei den 2 Punkten ja fast nur Sanktioniert werden, oder wie seht ihr das?

Seit dem ich diese Bearbeiterin habe, haben ich das so gehandhabt, das es zureicht, was Sie mir auch sagte, dass ich nur auflisten brauche, wo und mit wem ich geredet bzw. wegen Arbeit angefragt habe. Bis zu diesem Zeitpunkt so meinte Sie sei es inordnung, da ich ja 2 Minijobs habe und ja auch meinen Führerschein mache. Aber seit letzten Mittwoch scheint es nicht mehr zu reichen.

ich hoffe es kann mir da jemand irgendwie in der hinsicht die Augen öffnen, da ich gerade da nicht mehr durch sehe.
 

Anhänge

  • Eingliederungsvereinbarung005 a.jpg
    Eingliederungsvereinbarung005 a.jpg
    172,7 KB · Aufrufe: 117
  • Eingliederungsvereinbarung006a.jpg
    Eingliederungsvereinbarung006a.jpg
    148,7 KB · Aufrufe: 104
E

ExitUser

Gast
Hallo ich muss mich mal nach langer Zeit wieder an euch wenden, da ich irgendwie gerade an meiner EGV zweifel!

Ich habe die EGV unterschrieben weil ich bis zum heutigen Tag eigentlich sehr gut mit meiner Bearbeiterin ausgekommen bin!

Aber nach einen Schreiben vom Letzten Mittwoch, einen Anhörungsbogen wegen einer bevorstehenden Sanktionierung um 30 % habe ich jetzt langsam wieder zweifel bekommen.

Und zwar geht es in der EGV um den letzten 2 Punkten auf der seite 2. Meines erachtens nach, kann ich ja bei den 2 Punkten ja fast nur Sanktioniert werden, oder wie seht ihr das?

Seit dem ich diese Bearbeiterin habe, haben ich das so gehandhabt, das es zureicht, was Sie mir auch sagte, dass ich nur auflisten brauche, wo und mit wem ich geredet bzw. wegen Arbeit angefragt habe. Bis zu diesem Zeitpunkt so meinte Sie sei es inordnung, da ich ja 2 Minijobs habe und ja auch meinen Führerschein mache. Aber seit letzten Mittwoch scheint es nicht mehr zu reichen.

ich hoffe es kann mir da jemand irgendwie in der hinsicht die Augen öffnen, da ich gerade da nicht mehr durch sehe.
Hallo! in deiner EGV "du stellst dich bundesweit der Vermittlung zur Verfügung"?:eek:
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Hallo! in deiner EGV "du stellst dich bundesweit der Vermittlung zur Verfügung"?:eek:

Wenn man Arbeit will Frei und Ungebunden ist sollte man das:icon_party:
so nebenbei der Führerschein ist auch nicht ohne:icon_daumen:

Jeanpaul98 meinte:
Aber nach einen Schreiben vom Letzten Mittwoch, einen Anhörungsbogen wegen einer bevorstehenden Sanktionierung um 30 % habe ich jetzt langsam wieder zweifel bekommen.

Wegen was?
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Wenn man Arbeit will Frei und Ungebunden ist sollte man das:icon_party:
so nebenbei der Führerschein ist auch nicht ohne:icon_daumen:



Wegen was?

Ich angeblich die die pflichten auch der EGV verletzt! Wobei ich aber nicht ganz noch vollziehen kann wie durch!

Ich habe mal den Anhörungsschreiben mit dran geheftet!
 

Anhänge

  • Sanktionsanhörung007a.jpg
    Sanktionsanhörung007a.jpg
    146,1 KB · Aufrufe: 97
  • Sanktionsanhörung008a.jpg
    Sanktionsanhörung008a.jpg
    64,1 KB · Aufrufe: 75

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Letzte Punkte deiner EGV...

Ja jetzt im nachhinein habe ich das auch mitbekommen! bzw. gelesen. Das war mir so leider noch nicht aufgefallen!

Aber mich jetzt bundesweit bewerben ist ja auch schwachsinnig solange ich den Führerschein noch mache! Ich kann ja jetzt noch nicht sagen wann ich mit dem schein fertig bin!
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Und du hast einen Eigenanteil von 400€..

Ja da ich in der hinsicht froh war das die mir das finanzieren! Da mir ja durch meine bearbeiterin gesagt wurde, das dass so mit den Führerschein garnicht gibt, und das dass nur eine ausnahme sei!

Nur komischer weise habe ich dan feststellen müssen, das in meiner Fahrschule auch ein bekannter ist der den Schein auch über das Amt bezahlt bekommt und ihm das gleiche erzählt wurde!
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Ich angeblich die die pflichten auch der EGV verletzt! Wobei ich aber nicht ganz noch vollziehen kann wie durch!

Ich habe mal den Anhörungsschreiben mit dran geheftet!

Richtig,ungenügender Nachweis der Bewerbungsbemühungen,du hast nur die Liste eingereicht ohne Kopien von Anschreiben,Ansprechpartnern usw.
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Richtig,ungenügender Nachweis der Bewerbungsbemühungen,du hast nur die Liste eingereicht ohne Kopien von Anschreiben,Ansprechpartnern usw.

Aber ich habe das doch nachgewiesen, wie es in der EGV unter " Ich bemühe mich intensiv um Arbeit, den 4 Punkt "(Nachweis durch Auflistung der Arbeitgeber mit Adresse und Telefonnummer)" steht. Daher verstehe ich jetzt nicht wirklich was daran falsch ist?
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Aber ich habe das doch nachgewiesen, wie es in der EGV unter " Ich bemühe mich intensiv um Arbeit, den 4 Punkt "(Nachweis durch Auflistung der Arbeitgeber mit Adresse und Telefonnummer)" steht. Daher verstehe ich jetzt nicht wirklich was daran falsch ist?

Jetzt noch das unter dem von dir zitierten Satz in der EVG lesen.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Ich angeblich die die pflichten auch der EGV verletzt! Wobei ich aber nicht ganz noch vollziehen kann wie durch!

Ich habe mal den Anhörungsschreiben mit dran geheftet!

Schreib in deine Begründung mit rein . Du hast die EGV falsch gelesen. Natürlich kannst du die Anschreiben an die potentiellen Arbeitgeber vorlegen. Als Anlage mit dabei. Du hoffst das du damit die Sanktion abwenden kannst. Sollte das nicht gelingen: Widerspruch und Klage vorm SG natürlich mit EA, aber soweit ist es noch nicht.
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Hallo,

ob der Arbeitgeber dir eine schriftliche Rückmeldung (Eingangsbestätigung, Absage, Zwischenbescheid, etc.) erteilt, kannst du nicht beeinflussen!

Allerdings finde ich die vorgeschriebene Form des Nachweises sehr bedenklich.

Du kannst dich auch telefonisch bewerben, sollst aber gleichzeitig schriftlich die Bewerbungen nachweisen. Das soll dir mal das JC erklären, wie das funktionieren soll!

Vielleicht äußerst du dich dahingehend, dass du dich telefonisch - wie in der EGV vereinbart - beworben hast. Hierfür aufgrund fehlender Unterlagen des Arbeitgebers keinen Nachweis erbringen kannst, da dies nicht in deiner Macht steht. Vielleicht dem JC mit Widerspruch und Klage drohen, insofern ablehnend beschieden wird. Vielleicht lassen die sich davon dann beeindrucken und geben klein bei.
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Schreib in deine Begründung mit rein . Du hast die EGV falsch gelesen. Natürlich kannst du die Anschreiben an die potentiellen Arbeitgeber vorlegen. Als Anlage mit dabei. Du hoffst das du damit die Sanktion abwenden kannst. Sollte das nicht gelingen: Widerspruch und Klage vorm SG natürlich mit EA, aber soweit ist es noch nicht.

Aber wiedersprechen sich die zwei punkte nicht? Im ersten wird eine liste mit Telefonnumern usw. gefordert und im anderen Punkt anschreiben usw. da ist ja meines erachtens eine Sanktion schon vorprogrammiert!
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Hallo,

ob der Arbeitgeber dir eine schriftliche Rückmeldung (Eingangsbestätigung, Absage, Zwischenbescheid, etc.) erteilt, kannst du nicht beeinflussen!

Allerdings finde ich die vorgeschriebene Form des Nachweises sehr bedenklich.

Du kannst dich auch telefonisch bewerben, sollst aber gleichzeitig schriftlich die Bewerbungen nachweisen. Das soll dir mal das JC erklären, wie das funktionieren soll!

Vielleicht äußerst du dich dahingehend, dass du dich telefonisch - wie in der EGV vereinbart - beworben hast. Hierfür aufgrund fehlender Unterlagen des Arbeitgebers keinen Nachweis erbringen kannst, da dies nicht in deiner Macht steht. Vielleicht dem JC mit Widerspruch und Klage drohen, insofern ablehnend beschieden wird. Vielleicht lassen die sich davon dann beeindrucken und geben klein bei.

Das werde ich auch so machen! Aber meines erachtens nach ist ja schon eine Sanktionierung bei der EGV vorprogrammiert!
 
E

ExitUser

Gast
Aber wiedersprechen sich die zwei punkte nicht? Im ersten wird eine liste mit Telefonnumern usw. gefordert und im anderen Punkt anschreiben usw. da ist ja meines erachtens eine Sanktion schon vorprogrammiert!

Leider muss ich dir schreiben das Problem hast du dir selbst eingehandelt. MIT DEINER UNTERSCHRIFT!!! Leider. Also hilft derzeit doch nur Bitte, Bitte machen.Sollte das Helfen hast du weniger Stress.

https://www.elo-forum.org/eingliede...darueber-wissen-sollte-update.html#post887512
Lies dir bitte Paolos Link durch.
.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Ich hoffe du weisst noch was du an Bewerbungsbemühungen abgegeben hast und auch noch welche.

Schreib im Anhörungsbogen das du die Bewerbungsanschreiben anhängst und diesmal antackerst. Anscheinend sind sie verloren gegangen. Dann tacker deine Bewerbungsanschreiben von den schriftlichen Bewerbungen die du getätigst hast an den Anhörungsbogen an. Bei persönlicher oder telefonischer Bewerbung brauchst du nichts weiter nachweisen außer deinen Angaben in der Nachweisliste, die du ja schon abgegeben hast.

Und ab jetzt immer von deinen schriftlichen Bewerbungen das Bewerbungsanschreiben an die Nachweisliste antackern.
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Die Bewerbungsunterlagen sind ja dort angekommen! Steht ja zumindest so in den Anhörungsschreiben!

Ich habe auch mal vorsorglich, durch eine bekannte die bei ner Infostelle für ALG II arbeitet mal meine EGV durchchecken lassen! Und sie hatte mir genau das gleiche bestättigt was ich auch gedacht hatte, dass das Jobcenter mich durch diese EGV wirklich jeden Monat sanktionieren kann!

Da ja wie in dem Punkt 2 drinnen steht soll ich 5 Bewerbungsbemühungen pro Monat, nachweisbar mit Adresse und Telefonnummer vorweisen. Was ich ja auch getan hatte. Aber der Punkt darunter sagt ja aus das ich nur die Anschreiben der Bewerbung bzw. Absage der Arbeitgeber vorlegen muss.

Und da wiederspricht sich ja diese zwei Punkte! Tue ich den ersten Punkt aus Punkt 2 erfüllen sanktionieren die mich weil ich den darunterstehenden nicht gemacht habe. Aber erledige ich den Punkt darunter, kann mich das Jobcenter wegen der nicht erfüllung des darüber liegenden Punkt sanktionieren!
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Ich wohne in einen kleinen Ort! Hier gibt es gerademal 5 große Firmen wo mir bekannt ist das die mal Mitarbeiter suchen!. Aber soll ich ernsthaft mich jeden Monat bei den gleichen Firmen bewerben???

Irgendwann denken auch mal die firmen ich bin bescheuert!
 
S

silka

Gast
Ich wohne in einen kleinen Ort! Hier gibt es gerademal 5 große Firmen wo mir bekannt ist das die mal Mitarbeiter suchen!. Aber soll ich ernsthaft mich jeden Monat bei den gleichen Firmen bewerben???
Irgendwann denken auch mal die firmen ich bin bescheuert!
Lies mal bitte noch den fast letzten Punkt deiner EGV:
...Ich stelle mich bundesweit der Vermittlung zu Verfügung.
Was heißt das denn?
Bewirb dich---auch im letzten und weit entfernesten Nest der Republik.
BEWERBEN---weiter nichts.
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Lies mal bitte noch den fast letzten Punkt deiner EGV:
...Ich stelle mich bundesweit der Vermittlung zu Verfügung.
Was heißt das denn?
Bewirb dich---auch im letzten und weit entfernesten Nest der Republik.
BEWERBEN---weiter nichts.

Das ist genauso ein Punkt der mir unverständlich ist! Mit dem Jobcenter wurde so vereinbart das dieser Punkt erst nach beendigung und erhalt meines Führerscheins eingebaut wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten