• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eingliederungsvereinbarung unterschreiben trotz Job?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#1
Hallo @ all,
folgende Frage

ich habe am 5.9. einen EEJ Job angetreten, den ich aber nur ein paar Tage gemacht habe, da ich krankgeschrieben war.
Am 25.9. hab ich einen 30 Stunden Job angefangen, das auch alles der Arge mitgeteilt.
Heute kam eine Wiedereingliederungsvereinbarung die gültig bis 29.03.07 ist.
Ich habe meine SB angerufen, und meinte, die wäre doch hinfällig, da ich ja nen job habe. Sie meinte aber, ich muß die trotzdem unterschreiben, für die paar Tage, die ich den EEJ gemacht habe.

Muß ich die jetzt nachträglich unterschreiben? Da steht ja nix drin, von wegen, das ich den EEJ job die paar Tage gemacht habe.
Wenn ich unterschreibe, können die mich dann noch zu irgendwas verpflichten obwohl ich ja nen neuen Job habe?

Ich trau denen mittlerweile alles zu, deshalb bin ich vorsichtig geworden.

Danke im voraus für eure Antworten.

LG
panda
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#2
Das Ding würd ich auf keinen Fall mehr unterschreiben. Ist doch eh hinfällig, da doch alle Vereinbarungen für den EEJ getroffen wurden.
Traue niemals einem SB, mit dem Du telefonierst.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#3
... was stehe denn da noch für "Gemeinheiten" drin in der EGV ? ?

Ansonsten, wenn mann/frau auf dem 1. Arbeitsmarkt eine Arbeitsstelle hat braucht/kann/muß mann/frau keinen EEJ mehr machen .....

Also wenn da nicht mehr drin steht, dann würde ich da keinen großen Aufstand machen - ist aber wieder nur mal meine Meinung ;)
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#4
@arco,
is ne normale EGV, welche pflichten ich habe, bezüglich des EEJ
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#5
und wenn ich die nich unterschreibe, wie kann ich das rechtfertigen, gibt es irgendwelche gesetzestexte?
weil die sb meinte ja, ich muß unterschreiben
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
panda28 sagte :
und wenn ich die nich unterschreibe, wie kann ich das rechtfertigen, gibt es irgendwelche gesetzestexte?
weil die sb meinte ja, ich muß unterschreiben
.... nicht unterschreiben gibt nur jede Menge Ärger und evtl. erst mal eine Sanktion - auch wenn die nicht rechtens ist ....

Aber das muß mann/frau selber entscheiden .

Wenn aber sonst nichts Gefährliches drinsteht :pfeiff:
 

Grobi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2006
Beiträge
346
Gefällt mir
1
#7
panda28 sagte :
ich habe am 5.9. einen EEJ Job angetreten, den ich aber nur ein paar Tage gemacht habe, da ich krankgeschrieben war.
Am 25.9. hab ich einen 30 Stunden Job angefangen, das auch alles der Arge mitgeteilt.
Heute kam eine Wiedereingliederungsvereinbarung die gültig bis 29.03.07 ist.
Auf wann datiert denn die EGV? Der Vorgang wirkt sehr merkwürdig auf mich. Meines Wissens nach muss die EGV fertig (beidseitig unterzeichnet) sein, damit ein EEJ angetreten werden kann. War das nicht der Fall am 5.9.?

Diese 30 Stunden Arbeit - ein reguläres Arbeitsverhältnis? Wenn ja würde ich einen "Änderungsvorschlag" unterbreiten, der zusätzlich sowas enthält wie "Solange panda28 die angegebene Arbeit ausübt ist die Teilnahme an weiteren Fördermassnahmen nicht notwendig".

Nur so ein Vorschlag, mit etwas Pech wollen die ja 30std-arbeit UND EEJ dazu verteilen - hat es ja schon gegeben.
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#8
@grobi
das datum is der 29.9. und gültig bis 29.03.07
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#9
achso, das arbeitsverhältnis is ein unbefristeter fester arbeitsplatz, der event. auf 40 stunden ausgeweitet werden soll
 

Wernersen

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#10
Hallo Panda28,

also wenn Du einen festen unbefristeten Arbeitsplatz ergattert hast, kein ALGII Geld mehr beziehst, dann brauchst Du auch die Eingliederungvereinbarung nicht zu unterschreiben, was soll die denn da noch für einen Sinn haben :?: :?: :?:
Das soll der SB Dir doch mal schriftlich mitteilen, auf welche Paragraphen er das stützen will. Will er vielleicht bereits bezahltes ALGII-Geld zurückfordern??? Hats auch alles schon gegeben. Hast Du Dich ordnungsgemäß aus dem Bezug von ALGII abgemeldet??? Mußt Du bei dem Job keine Probezeit ablegen???
Unterschrieben ist schnell was, aber das Rückgängig machen ist immer schwierig!!! Würd ich mir gut überlegen. :hmm: :hmm: :hmm:
Vielleicht will sich nur der SB gut mit seinem Vorgesetzten stellen, weil ohne EGV war der E€J nicht rechtmäßig lt. SGB. :kratz: :kratz: :kratz:
Weis aber jetzt den genauen Paragraphen nicht, vielleicht hat den jemand im Forum zur Hand? :kratz: :kratz: :kratz:

LG Wernersen
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#11
hallo wernersen,
hab 6 monate probezeit, hab eine veränderungsmitteilung und alles abgegeben, leider bin ich nich ganz raus aus hartz vier, weil ich mit job zu wenig verdiene.
meine sb meinte, ich müßte unterschreiben, weil ich ja ein paar tage den eej gemacht habe, kannst also recht damit haben, das er sonst nich rechtens wäre.

in meinem job verdien ich weniger als mit hartz 4, wäre auch lieber aus dieser scheiß behörde raus

lg
panda
 
E

ExitUser

Gast
#12
panda28 sagte :
Heute kam eine Wiedereingliederungsvereinbarung die gültig bis 29.03.07 ist.
Ich habe meine SB angerufen, und meinte, die wäre doch hinfällig, da ich ja nen job habe. Sie meinte aber, ich muß die trotzdem unterschreiben, für die paar Tage, die ich den EEJ gemacht habe.

Muß ich die jetzt nachträglich unterschreiben?
Wenn du jetzt unterschreibst ist das nicht rückwirkend, sondern gültig ab dem heutigen Datuim, das da natürlich auch drunter gehört.

Ich denk, du solltest noch mal schriftlich nachfragen und auf einer schriftlichen Antwort bestehen...ob dann da was von rückwirkend drin steht, bezweifle ich.

Ich denke, das soll eine EGV sein, mit der du dich bemühen sollst, aus dem ALG II Bezug heraus zu kommen - denn das bist mit deinem Job ja noch nicht.

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
#13
panda28 sagte :
@grobi
das datum is der 29.9. und gültig bis 29.03.07
Sehs grad... rückwirdend zum 29.09. würd ich nix unterschreiben, immer das aktuelle Datum!

Ist die EGV denn ansonsten so wie du sie dir vorstellst?

Gruß aus Ludwigsburg
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#14
ist ne normale egv für den eej, das ich mich selbst bemühen muß, aus der hilfebedürftigkeit rauszukommen und das übliche blabla
 
E

ExitUser

Gast
#15
panda28 sagte :
ist ne normale egv für den eej, das ich mich selbst bemühen muß, aus der hilfebedürftigkeit rauszukommen und das übliche blabla
eine EGV ist nicht nur für einen EEJ, woher hast das denn? Nur von deinem SB, oder?

Gruß aus Ludwigsburg
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#16
@ludwigsburg
doch, es geht nur um den eej, hab ihn von meiner sb geschickt bekommen, also in erster linie um den eej, und halt die anderen sachen, wie eigenbemühungen bla.
werde die woche, wenn ich es schaffe mal einfach da hin und fragen wat dat soll, hab noch in ner anderen sache probleme mit denen, das geht auch schon über nen monat.
da hat man nen job, und is dies irren immer noch nich los :kotz:
 
E

ExitUser

Gast
#17
panda28 sagte :
@ludwigsburg
doch, es geht nur um den eej, hab ihn von meiner sb geschickt bekommen, also in erster linie um den eej, und halt die anderen sachen, wie eigenbemühungen bla.
werde die woche, wenn ich es schaffe mal einfach da hin und fragen wat dat soll, hab noch in ner anderen sache probleme mit denen, das geht auch schon über nen monat.
da hat man nen job, und is dies irren immer noch nich los :kotz:
Nochmal: EGV sind nicht wegen EEJ abzuschließen, sondern um dich allgemein dazu zu verpflichten, alles zu tun, um deine Hilfsbedürftigkeit zu beenden.

Aber wenn du das nicht glauben willst...deine Sache!

Gruß aus Ludwigsburg
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#18
@ludwigsburg
sorry, das hat ja nx mit glauben zu tun, das steht in dem dingen drin.
hab auch noch nie sone egv erhalten, deshalb frag ich hier ja auch nach.
das erste was in der egv steht, is das ich verpflichtet bin, in der blabla str., meinen eej job abzuleisten, und welche pflichten damit verbunden sind.

gruß
panda
 
E

ExitUser

Gast
#19
panda28 sagte :
@ludwigsburg
sorry, das hat ja nx mit glauben zu tun, das steht in dem dingen drin.
hab auch noch nie sone egv erhalten, deshalb frag ich hier ja auch nach.
das erste was in der egv steht, is das ich verpflichtet bin, in der blabla str., meinen eej job abzuleisten, und welche pflichten damit verbunden sind.

gruß
panda
Das das drinsteht,klar, daß glaub ich dir, hatte datzu ja auch schon geantwortet.

Aber nur weils drin steht ist die EGV noch lang nicht in erster Linie ween dem EEJ...
relevant ist nicht was das Amt in einem Brief schreibt oder am Telefon sagt sondern ganz allein was der gesetzgeber sagt, wozu eine EGV da ist.

Und wenn jemand etwas zurück datiertes unterschreiben soll, ist da was faul!


Gruß aus Ludwigsburg
 

panda28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#20
habs heute weitergeleitet, die die mir den job vermittelt haben, wollen sich drum kümmern, die meinte auch, was das soll, wär ja wohl quatsch noch was zu unterschreiben, mal sehen, was die erreichen

panda
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten