Eingliederungsvereinbarung soll trotz langer Krankheit zugesendet werden (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Mary1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
15
Bewertungen
4
Hallo einen schönen guten Abend,

ich bin jetzt seit 5 Monaten schon krank geschrieben. Nach langer Diagnosestellung wurde nun endlich gefunden welche Krankheit(en) ich habe. Seit ca 1 Monat muss ich zusätzlich Antidepressivum nehmen da ich durch die Krankheit echt fertig war. Nun kann ich wenigstens wieder schlafen.
Da ich durch ein paar Symptome nicht aus dem Haus konnte hat mein Arzt dem JC SB ein Attest zugesendet, dass während der gesamten AU alle persönlichen Termine nicht möglich sind. Dazu kam dass ich mich vor 3 Monaten trotzdem zu einem Termin beim SB geschleppt habe und ich übel nieder gemacht wurde. Meine Psyche hält das nicht aus.
Während der Diagnosestellung gab es auch Probleme mit dem ALG II es wurde einfach nicht überwiesen. Meine Mutter bekam eine Vollmacht und hat das geregelt. Nun wurde sie per Mail angeschrieben dass die SB mit eine Eingliederungsvereinbarung zusenden möchte. Und die SB würde gerne mit meiner Mutter kurz reden es seien noch ein paar Dinge für den Inhalt unklar.
Ich habe mich hier umgesehen und es steht oft in Beiträgen dass die das gar nicht dürfen. Was kann ich machen?
Ich hoffe dass Ihr mit da helfen könnt.

Viele Grüße
Mary
 
E

ExitUser

Gast
Erst mal wirst Du wohl warten müssen, ob da wirklich was kommt. EGV darf man nur mit erwerbsfähigen HE abschließen.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.791
Bewertungen
1.182
Ich habe mich hier umgesehen und es steht oft in Beiträgen dass die das gar nicht dürfen. Was kann ich machen?
Aber ja doch.
Versuche das erstmal in Kurzform.

1. SB versucht mit dir Kontakt aufzunehmen peer Mail, kann SBchen ja propieren. Wenn SBchen dich sehen will sollte eine Einladung peer Post kommen, sprich ignorieren.

2. Gehe davon aus das du immer noch Krankgeschrieben bist, hier ist eine Einladung erstmal nicht möglich?

3. Wenn du AU bist gibt es keine EGV.

4. Was sollte in der EGV stehen, ich gehe davon aus das du dich Gesundheitlich überprüfen lassen sollst, das darf SG nicht in eine EGV hinein schreiben, sprich es darf mit dir Überhaupt keine EGV abgeschlossen werden, wenn du Gesundheitlich nicht IO bist.

https://www.elo-forum.org/attachments/eingliederungsvereinbarung/72699d1426099803-einschaetzung-unterschreiben-va-abwarten-zweifel-erwerbsfaehigkeit-keine-egv.pdf

5. Eine EGV ist ein offentlich rechtlicher Vertrag, denn muss man nicht abschliessen und es gibt auch keine Sanktion.

https://www.elo-forum.org/attachments/eingliederungsvereinbarung/42089d1327874406-egv-per-va-hilfe-widerspruch-eingliederungsvereinbarung.pdf

-------------

6. Wenn du schon über 5 Monate Krank bist solltest du einen A- Reha Antrag stellen.

Deutsche Rentenversicherung - Rehabilitation - Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

7. So wie ich das hier erlese, mit der wenig Info, fällst du unter das SGBIX, hier mal ein wenig drin rum stöbern.

SGB 9 - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

-------------
-------------

Lege dir hier noch ein wenig, SORRY, Info hinein.

https://www.elo-forum.org/attachments/alg-ii/42142d1328040999-merkblaetter-hartz-stand-01-2012-merblaetter_gesamt_2012.pdf

https://www.elo-forum.org/attachments/allgemeine-fragen/42378d1328717113-jc-erreichbar-hat-sonderausgabe_-_meine_grundrechte_beim_gang_zum_amt-.pdf

https://www.elo-forum.org/attachments/alg-ii/43094d1330701361-datenschutz-algii-stand-2009-datenschutz-algii-stand-2009-.pdf

https://www.elo-forum.org/attachments/eingliederungsvereinbarung/42671d1329318122-egv-nase-gesetzt-bekommt-info-agh-agh-16d-sgb-ii-stand-januar-2012.pdf

https://www.elo-forum.org/attachments/alg-ii/42570d1329055692-datenschutz-ohne-zustimmung-leistungsbeziehers-datenschutz-ohne-zustimmung-leistungsbeziehers.pdf

https://www.elo-forum.org/attachments/euro-job-mini-job/44169d1333135382-zuweisung-euro-job-vermittlungshemmnissse-elo.pdf

Sorry............., wenn zuviel bitte schreiben.
--------------
--------------

Bist du U25?
 

Eagle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.497
Bewertungen
482
Da ich durch ein paar Symptome nicht aus dem Haus konnte hat mein Arzt dem JC SB ein Attest zugesendet, dass während der gesamten AU alle persönlichen Termine nicht möglich sind. Dazu kam dass ich mich vor 3 Monaten trotzdem zu einem Termin beim SB geschleppt habe und ich übel nieder gemacht wurde. Meine Psyche hält das nicht aus.
Wenn Du ein Attest hast was besagt das Du keinen persönlichen Termin wahrnehmen kannst dann bleibe zu Hause.
Solltest Du dennoch dort hingehen sehe zu das Du nicht mehr Alleine dort hingehst und Du jemanden an deine Seite hast der bestenfalls das System kennt.

Während der Diagnosestellung gab es auch Probleme mit dem ALG II es wurde einfach nicht überwiesen. Meine Mutter bekam eine Vollmacht und hat das geregelt. Nun wurde sie per Mail angeschrieben dass die SB mit eine Eingliederungsvereinbarung zusenden möchte. Und die SB würde gerne mit meiner Mutter kurz reden es seien noch ein paar Dinge für den Inhalt unklar.
Deine Mutter sollte hier GAR NICHTS machen. Wenn dein Attest weiterhin bestand hat dann soll SB Dir meinetwegen alles per Post zusenden. Zurückschicken musst Du GAR NICHTS und Du musst auch nichts machen.

Das einzige was Du musst, an Amtsärztlichen Terminen wahrnehmen, hier musst Du nichts vorab Unterschreiben oder Ausfüllen oder hin schicken. Die SBs möchten zwar gerne Schweigepflichtsenfbindung und Gesundheitsfragebogen, diese beiden Dinge sind aber Freiwillig und auch ohne funktioniert ein Termin beim Amtsarzt. Per EGV darf so etwas nicht erzwungen werden.
Und Du musst AU / Atteste für deine Aktuelle Lage einreichen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.668
Bewertungen
16.035
...

2. Gehe davon aus das du immer noch Krankgeschrieben bist, hier ist eine Einladung erstmal nicht möglich?
Nun - "nicht möglich" ist hier einfach nicht richtig!

3. Wenn du AU bist gibt es keine EGV.

4. Was sollte in der EGV stehen, ich gehe davon aus das du dich Gesundheitlich überprüfen lassen sollst, das darf SG nicht in eine EGV hinein schreiben, sprich es darf mit dir Überhaupt keine EGV abgeschlossen werden, wenn du Gesundheitlich nicht IO bist.

Gizmo: das ist einfach nicht korrekt! Wenn man "nur" AU ist, ist es nicht gleichzeitig unmöglich eine EGV zu bekommen. Der Unterschied lieget in der (unter Umständen) zuklärenden ERWERBS-fähigkeit - was nicht gleichbedeutend mit der "Arbeitsfähigkeit" ist - z.B. bei einer vorrübergehenden Erkrankung!
Alles andere muss TE mit seinen Ärzten absprechen - wenn er der Mutter VOLLMACHT erteilt hat zum Handeln mit dem JC, könnte die Mutter auf die Email reagieren und einfach mitteilen, dass weiter Arbeitsunfähigkeit besteht, Behandlungen noch laufen und daher eine EGV zum jetzigen Zeitpunkt nicht abgeschlossen werden kann.

NUR diesen einen Satz - nicht hätte-wollte-könnte-dürfte ... dies auch nicht per Email, sondern offiziell Brief mit Zugangsnachweis - danach wird man sehen, wie der SB reagiert!
Evtl. kann er dann mitteilen, dass ein Gang zum ÄD beabsichtigt ist - da wir aber hier über den TE und seine Erkrankung/Zustand ... eigenes Einschätzen ... zu wenig wissen, sollte man evtl. abwarten, was konkret kommt.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Zusammengefasst. Deine Mutter soll nicht mit der SB reden. Die SB gehen keine Diagnosen von Dir etwas an. Nicht, dass Deine Mutter sich da verplappert.

Soll die SB doch die EGV schicken. Da Du die nicht unterschreiben musst, passiert da erst einmal gar nichts. Sollte die EGV dann später als Verwaltungsakt kommen, dann scannst Du die ohne persönliche Daten ein oder schreibst sie ab. Dann schauen wir mal, was man dann machen kann. Im Moment ist aber noch nichts passiert, was Dich in Panik versetzen könnte.

Rein rechtlich muss erst der Umfang der Erwerbsfähigkeit feststehen bevor man eine EGV abschließen kann. Hier soll wohl Deine Mutter um ihre Einschätzung gebeten werden. Die ist aber medizinischer Laie und die SB auch. Wollen die die Erwerbsfähigkeit feststellen, muss das ein Amtsarzt machen. Dem kann man dann auch die Unterlagen von seinem behandelnden Arzt mitbringen.
 

Mary1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
15
Bewertungen
4
Hallo hier bin ich wieder,

mein Intermet war abgestellt die Abbuchung konnte nicht gemacht werden. Aber jetzt habe ich alles gelesen und bedanke mich recht herzlich für die tolle Hilfe.

Ja mein Attest ist noch gültig dass ich keine persönlichen Termine wahr nehmen kann.

Ich bin nicht U 25 nein aber brauche derzeit Hilfe da es mir sehr schlecht geht.
Meime Mutter hat die SB angerufen und die rund gemacht. Sie hat den Spiess erst mal rum gedreht jetzt kam auch die schriftliche Bestätigung dass die Eingliederungsvereinbarung während er Krankheit nicht geschlossen wird aber eben eine Beurteilung vom Ä D ansteht. habe heute auch das Schreiben erhalten dass das freiwillig ist aber die auch aufgrund fehlender Mitwirkung kürzen .

Ich werde den Bogen ausfüllen aber ich möchte auf keine Fall Schweigepflichtentbindungen geben.

Da steht dabei man muss einen wichtigen Grund angeben wenn man das nicht möchte.
Was kann ich da schreiben?

ich danke vielmals

Mary
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.668
Bewertungen
16.035
Prima - dann hast du erstmal den Rücken etwas frei.

Du MUSST NICHTS ausfüllen und dem JC wieder einreichen. Gar nichts.
Die Mitwirkungspflichten und "Drohungen" beziehen sich letztendlich darauf, wenn du durch dein Verhalten die Fertigstellung eines Gutachtens verhindern würdest.
Leider kapieren da einige nicht, dass du NICHTS verhinderst, wenn du den Gesundheitsbogen DIREKT beim ÄD abgibst (am Termin, sofern du eine persönliche Begutachtung hast) - und auch deine Befunde SELBST mitbringst.

Dann wirkst du mit! Alles andere machen die nur, weil sie "Zeit sparen" wollen.
(Steht sogar bei den Infos der Arbeitsagentur so drauf). Aber nur weil die "Zeit sparen" wollen, muss du NICHT deine persönlichen Daten durch die Republik schicken.

Eine Entbindung von der Schweigepflicht ist logischerweise nur dann NÖTIG, wenn du eine Begutachtung "nach Aktenlage" anstrebst - also nicht pers. zum ÄD gehst - oder wenn die Befunde und Auskünfte, die du bei einem pers. Termin erteilst, dem begutachtenden Arzt nicht ausreichen.
DANN kannst du deinen Arzt/deine Ärzte angeben und von der Schweigepflicht entbinden gegenüber dem Arzt des ÄD!

Du musst auch keinen "wichtigen Grund" haben - es reicht, wenn du schriebst: Befunde und Formulare werden am Termin beim ÄD persönlich eingereicht.
 

Mary1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
15
Bewertungen
4
vielen Dank für die Antwort und was mache ich jetzt was schreibe ich?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Befunde und Formulare werden am Termin beim ÄD persönlich eingereicht.
Schreib das. Eine Begründung musst Du nicht schreiben.

Ich würde schreiben. Habe die Unterlagen erhalten und werde die Befunde und Formulare direkt beim ÄD einreichen, bzw. zum Termin mitnehmen.
 
Oben Unten