• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

eingliederungsvereinbarung ohne unterschriebenes profiling z.b.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#1
ich habe heute eine eingliederungsvereinbarung erhalten, die ich noch
nicht unterschrieben habe.
dann dort angerufen, und gesagt, ich sei zum beispiel nicht damit ein-
verstanden, dass ich mich bei zeitarbeitsfirmen melden soll.
autsch. war wohl falsch. was aber trotzdem nicht gelaufen ist, das ist
ein anständiges profiling, obwohl sie das bestimmt als
solches erachtet hat. die anderen beiden waren zu zweit, ich leider alleine.
die arge räumt zwar sich ein zwei wochen zeit zur erfüllung bestimmter
leistungen zu haben, mir jedoch nicht.
ich soll meine bewerbungsbemühungen immer am ende des monats vorweisen.
ich habe keine kostenübernahme von bewerbungskosten ausgehändigt
bekommen, aber was mich am meisten genervt hat, das war, dass sie wohl
so genau wusste, was in mein profiling gehört, und was nicht, und dass
sie mich behandelte, als sei ich in der grundschule bei ihr.
jetzt habe ich einen neuen termin, aber sie war sehr genervt, und ...
in der egv von ihr steht leider, außer dieser zwei wochen, die sie sich
einräumt, mir aber nicht, nichts anderes, als in der mustervereinbarung.
und nun? sie sagte, da hätte ich wohl glück gehabt, wenn ich mich bisher
nicht hätte bei zeitarbeitsfirmen melden sollen, und war
ziemlich sauer. nächste woche habe ich einen termin bei einem rechtsanwalt von ver.di, zu dem ich die sachen, die ich hier gefunden habe nochmal mitnehmen will, aber...
tipps? aufbauende worte? kann ich ihr sagen, ich hätte dieses profiling
gerne gesehen und unterschrieben, oder zuhause ausgewertet?
kann ich ihr sagen, dass sie keine ahnung von meinen technischen kenntnissen hat, zum beispiel?
sie wollte mich in die verkaufsecke drängen, habe ich doch schon mal
gemacht?
mich hat dieses überhebliche gehabe eben am meisten sauer gemacht.
ja, und kann sie rückwirkend vom letzten jahr bewerbungsbemühungen
sehen wollen?
ich habe mich mal bei einer zeitarbeitsfirma beworben, die wollten dass
ich für 9€ brötchen schmieren gehe. das hält kein mensch lange aus.
und ich will ihr sagen, dass ich dafür nicht meinen €400 job aufs spiel
setzen will, geht das?
grüße an alle, und viel durchhaltevermögen
jules
 
E

ExitUser

Gast
#2
Sicher weisst du, dass die EGV verhandelbar ist, d.h., an deiner Stelle würde ich einen Gegenvorschlag ausarbeiten. Dazu kannst du das Muster von Martin nehmen (zu finden unter www.erwerbslosenforum.de/antrag/egv_481.pdf) und ihn an deine EGV anpassen.

Wenn du da nicht weiter kommst, kannst du sie ja mal einscannen. Ich schaue mal drüber und gib dir dann meine Tipps. Kannst sie mir auch per PN schicken, und die Namen ausschwärzen.

Ansonsten rate ich dir mal unter www.www.elo-forum.org/wehren-gegen-eingliederungsvereinbarungen-t7207.html
zu lesen. Wenn man sich bei der EGV nicht einigen kann, kommt sie nämlich per Verwaltungsakt, d.h., sie wird aufgezwungen. Gegen jeden Verwaltungsakt kann man aber einen Widerspruch einlegen, mit dem man in der Regel sehr gut durchkommt.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#3
Sehr gut

Dein 400,-€ Job sollte Dich vor der EV bewahren.

Nicht unterschreiben und Ende.

per Suchfunktion findest Du mehr.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Dein 400,-€ Job sollte Dich vor der EV bewahren.

Nicht unterschreiben und Ende.

per Suchfunktion findest Du mehr.
Sorry, das mit dem 400 Euro-Job habe ich überlesen. Ich habe wohl schon wieder zu lange am PC gesessen!

Wird in der EGV noch evtl. ein Praktikum, ein EEJ oder ähnliches vereinbart, so dass man sagen könnte, die Arbeitszeiten mit dem 400 Euro-Job lassen sich nicht vereinbaren?
 

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#5
in der eingliederungsvereinbarung steht, wie ich eigentlich gesagt haben
wollte, all das, was auch hier in der mustervereinbarung steht,
außer der frist, die mir zur erfüllung meiner aufgaben
eingeräumt werden sollte, in meiner eingliederungsvereinbarung aber nicht
wird.
praktikum steht da nicht so ausdrücklich, obwohl ich das mit ihr besprochen
habe, dass das wohl zunächst das beste wäre.
grüße! und schön so schnell antworten zu bekommen
jules
 

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#7
huch, was heißt denn xxx?
gestern hattest du da doch noch einen vorschlag stehen?
nein?
 
E

ExitUser

Gast
#8
Den habe ich gelöscht. Ich hatte im nachhinein den Eindruck, dass du ihn nicht wünscht. Wollte mich nicht aufdrängen.

Schicke dir etwas per PN.
 

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#9
nein, nein, bin für vorschläge sehr dankbar.
auch pns, und tipps, wie
das meinen, aber das sagen, oder so :)).
nochmal danke
jules
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#10
Hi Jules,
nur ein Ratschlag:
Gleich am Anfang mit der Tür ins Haus zu fallen, bringt nicht unbedingt Vorteile.
Denke daran, dass Du als Hartz-IVler jede nicht sittenwidrige (egal, was für eine Ausbildung bzw. Berufserfahrung Du genossen hast) Arbeit anehmen musst.
Falls Du gleich auf volle Konfrontation gehst, wird Dir "Dein" SB mit grosser Wahrscheinlichkeit das Leben möglichst schwer machen.
ich habe mich mal bei einer zeitarbeitsfirma beworben, die wollten dass
ich für 9€ brötchen schmieren gehe. das hält kein mensch lange aus.
und ich will ihr sagen, dass ich dafür nicht meinen €400 job aufs spiel
setzen will, geht das?
9 EUR sind ja für Zeitarbeit fast ein Spitzenlohn (nicht falsch verstehen: Ich bin ein absoluter Gegner von Zeitarbeit) und bei Vollzeit wirst Du deutlich mehr, als die max. 400 EUR verdienen, so dass die ARGE durchaus dazu zwingen kann.

Ansonsten: Kenne nur ganz wenige Hartz-IVler (war allerdings auch einer davon), die überhaupt keine EGV unterzeichnet haben oder gar ihre eigene durchsetzen konnten.
Ein Verzögern (bis z.B. ein halbwegs ordentlicher Job in Aussicht ist), ist allerdings IMHO durchaus drinn.
Gruss
burki
 
E

ExitUser

Gast
#11
Hi Jules,
nur ein Ratschlag:
Gleich am Anfang mit der Tür ins Haus zu fallen, bringt nicht unbedingt Vorteile.
Denke daran, dass Du als Hartz-IVler jede nicht sittenwidrige (egal, was für eine Ausbildung bzw. Berufserfahrung Du genossen hast) Arbeit anehmen musst.
Falls Du gleich auf volle Konfrontation gehst, wird Dir "Dein" SB mit grosser Wahrscheinlichkeit das Leben möglichst schwer machen.

9 EUR sind ja für Zeitarbeit fast ein Spitzenlohn (nicht falsch verstehen: Ich bin ein absoluter Gegner von Zeitarbeit) und bei Vollzeit wirst Du deutlich mehr, als die max. 400 EUR verdienen, so dass die ARGE durchaus dazu zwingen kann.

Ansonsten: Kenne nur ganz wenige Hartz-IVler (war allerdings auch einer davon), die überhaupt keine EGV unterzeichnet haben oder gar ihre eigene durchsetzen konnten.
Ein Verzögern (bis z.B. ein halbwegs ordentlicher Job in Aussicht ist), ist allerdings IMHO durchaus drinn.
Gruss
burki

Burki, er hat doch momentan einen 400 Euro-Job. In der EGV ging es auch nur um die Verpflichtung, sich eine Festeinstellung jeder ARt zu suchen. Ich persönlich würde mein ALG II + 400 Euro-Job nicht für eine Zeitarbeitsfirma ein Festeinstellung aufgeben. DA würde ich mich wehren! Aber wie!
 

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#12
ja, vielleicht war es nicht gut, da anzurufen, und zu sagen, mir
passt das mit der zeitarbeitsfirma nicht, war sie auch
sehr sauer drüber. die sachbearbeiterin. aber, das ist jetzt schon
passiert. ich werde bei meinem nächsten termin
einfach versuchen, ihr das nochmal zu erklären. dass ich das nicht
gut fände, wenn ich für eine zeitarbeit den €400 job
aufgeben muss, da er meinen interessen entspricht, und ich da auch
dazulernen kann.
ich werde berichten, was daraufhin passiert ist.
sie hat die egv ja schon unterschrieben :)), kann sie ihr wohl ebenso
gut einfach zurückschicken, aber ich hätte gerne ein
nachbesserungsrecht, das habe ich gerade nicht. ich werde ihr also sagen,
mensch geht zeitarbeiten, weil er hofft, dadurch in festanstellung
zu kommen.
ich sehe diese möglichkeit für mich eher durch meinen €400 job.
immerhin steht in dieser egv auch, dass fragen noch geklärt
werden, und dafür war überhaupt keine zeit mehr. protokolle vom gespräch hat sie mir auch nicht vorgelegt, und behandelt hat sie mich
wirklich, als sei sie die grundschullehrerin und ich die grundschülerin.
das finde ich irgendwie nicht okay.
ohjeh. ich berichte nach dienstag auf alle fälle.
liebe grüße an alle
jules
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#13
Hi,
Ich persönlich würde mein ALG II + 400 Euro-Job nicht für eine Zeitarbeitsfirma ein Festeinstellung aufgeben. DA würde ich mich wehren! Aber wie!
Du hast hier aber rechtlich kaum eine Chance.
ARGE verlangt grundsätzlich von Dir, dass Du Deine Bedürftigkeit vollständigkeit "abstellen" tust.
Ein 400 EUR Job verhindert nur, dass der EEJ nicht kommen darf, doch eine Vollzeitstelle, die Dich aus Hartz IV "herausholt" muss angenommen werden.

Was ich aber tun täte (und auch durchaus erfolgreich gemacht habe): Natürlich sich auf die Zwangsvorschläge bewerben und sich immer bestrebt zeigen, einen Job anzunehmen.
Dass dann diese Bewerbungen ins Leere laufen (spätestens beim Vorstellungsgespräch), hängt natürlich von vielen Faktoren (z.B. Vorbildung, eigene Ziele,...) ab.
Natürlich darf das Ganze nicht zu offensichtlich (z.B. dem SB sagen "ich nehme grundsätzlich keine Zeitarbeit an"), sondern sollte deutlichst subtiler ablaufen.
Noch eins: Ob EGV oder nicht, die "Pflicht" jeden nicht sittenwidrigen Job anzunehmen (falls der AG damit einverstanden ist!), bleibt die Gleiche.

Viel Glück beim Termin.
Gruss
burki
 

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#14
ach, ja, und schon hat mir die gute frau einen brief geschickt, in dem steht,
dass sie mit mir über meine leistungsangelegenheiten sprechen
will, und dass ich ihr meine bewerbungsaktivitäten vorweisen soll. am 28.6.
sollte ich ihr auch schon meine bewerbungsaktivitäten vorweisen.
was soll inzwischen denn viel passiert sein. puh.
welche handhabe hat sie im moment, wir hatten vereinbart, dass die egv
bis zum 05.07. zurückkommt, ich habe ihr am telefon gesagt,
dass ich den passus mit den zeitarbeitsfirmen nicht gut finde, ich hatte bisher
also keinen termin, zu dem sie mir meine fragen erklärt hätte,
was kann sie im moment tun?
kann sie mir geld kürzen, weil ich ja gesagt hätte, ich würde mich da nciht
bewerben?
habe ich nicht gesagt. ich habe gesagt, ich hätte gerne einen termin, um mit
ihr darüber zu sprechen.
also, mein selbstvertrauen stärkt das ja nicht gerade, und das brauche ich
um sinnvolle bewerbungen zu schreiben. hch.
 

Georgia

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Dez 2006
Beiträge
1.178
Gefällt mir
0
#15
Sorry, das mit dem 400 Euro-Job habe ich überlesen. Ich habe wohl schon wieder zu lange am PC gesessen!

Wird in der EGV noch evtl. ein Praktikum, ein EEJ oder ähnliches vereinbart, so dass man sagen könnte, die Arbeitszeiten mit dem 400 Euro-Job lassen sich nicht vereinbaren?

Hallo Rotkäppchen,

wie viel muss man denn verdienen um nicht an gewissen Eingliederungsmaßnahmen teilnehmen zu müssen ?
Ich verdiene im Monat 120 €.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Hallo Rotkäppchen,

wie viel muss man denn verdienen um nicht an gewissen Eingliederungsmaßnahmen teilnehmen zu müssen ?
Ich verdiene im Monat 120 €.
Eigentlich verschonen sie dich, sobald du irgend einen Verdienst hat. Wenn sie es wollen, können sie dir aber trotzdem z.B. einen EEJ vermittlen oder in ein überflüssiges Praktikum stecken, sofern sich die Zeiten mit deinem Hinzuverdienst vereinbaren lässt. Ansonsten schützt dich nur noch eine Familie (kleine Kinder, oder die Oma, die betreut werden muss).
 
E

ExitUser

Gast
#17
ach, ja, und schon hat mir die gute frau einen brief geschickt, in dem steht,
dass sie mit mir über meine leistungsangelegenheiten sprechen
will, und dass ich ihr meine bewerbungsaktivitäten vorweisen soll. am 28.6.
sollte ich ihr auch schon meine bewerbungsaktivitäten vorweisen.
was soll inzwischen denn viel passiert sein. puh.
welche handhabe hat sie im moment, wir hatten vereinbart, dass die egv
bis zum 05.07. zurückkommt, ich habe ihr am telefon gesagt,
dass ich den passus mit den zeitarbeitsfirmen nicht gut finde, ich hatte bisher
also keinen termin, zu dem sie mir meine fragen erklärt hätte,
was kann sie im moment tun?
kann sie mir geld kürzen, weil ich ja gesagt hätte, ich würde mich da nciht
bewerben?
habe ich nicht gesagt. ich habe gesagt, ich hätte gerne einen termin, um mit
ihr darüber zu sprechen.
also, mein selbstvertrauen stärkt das ja nicht gerade, und das brauche ich
um sinnvolle bewerbungen zu schreiben. hch.
Jules, ich rate dir, das Wort "Zeitarbeit" vor denen nie wieder in den Mund zu nehmen. Die wollen dich los werden, und es ist denen gleich wie und wie es dir danach geht. Eine Zeitarbeitsfirma ist für die das einfachste, denn die nehmen jeden.

Mach das so wie Burki das sagte, bewirb dich, wo auch immer die dich hinschicken. Wenn das nicht die "Stelle deiner Wahl" ist, musst du dir etwas einfallen lassen, damit man dich nicht nimmt. Vermittle aber bitte niemandem das Gefühl, dass du dich dort nur vorstellst, weil du eine Androhung auf Leistungskürzung bekommen hast, denn das melden die deiner ARGE.
 

jules

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#18
recht vielen dank an alle, die hier posten, und mir somit beigestanden
haben. ich war heute da,
und habe jetzt eine eingliederungsvereinbarung, mit der ich leben kann,
und das formular für die beteiligung
an den bewerbungskosten habe ich auch. somit sieht das alles ganz gut
aus, würde ich sagen.
jetzt beschleicht mich das unangenehme gefühl, die sachbearbeiterInnen
könnten hier mitlesen.
auf alle fälle gibt es hier eine muster egv, die hilfreich ist, finde ich,
und dieses forum ist eine gute sache.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten