Eingliederungsvereinbarung, muß Ich unterschreiben ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Harry38HD

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
So, die Anzeige wegen Nötigung ist erst mal raus.

Für uns persönlich verspreche ich mir zwar im Moment noch nicht allzuviel, aber wenn die Polizei auf sowas aufmerksam wird (wer weiß, vielleicht hat ja schon mal jemand eine ähnliche Anzeige gegen die Tante verfasst und das Ganze kommt nun wieder ins Laufen) und vielleicht noch ein Warnschuss bei der Tussnelda ankommt, dann hat es sich schon gelohnt!

Es geht nicht primär darum, diese Frau in den Bau zu bringen, sondern darum, sich zu wehren! Und ich muss sagen, alleine das ist schon ein gutes Gefühl.

Dieses war der erste Streich (oder Nadelstich), und der zweite folgt sogleich :icon_twisted:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
So, die Anzeige wegen Nötigung ist erst mal raus.

:icon_klatsch:

Für uns persönlich verspreche ich mir zwar im Moment noch nicht allzuviel, aber wenn die Polizei auf sowas aufmerksam wird (wer weiß, vielleicht hat ja schon mal jemand eine ähnliche Anzeige gegen die Tante verfasst und das Ganze kommt nun wieder ins Laufen) und vielleicht noch ein Warnschuss bei der Tussnelda ankommt, dann hat es sich schon gelohnt!

Die Polizei muss jeder Anzeige nachgehen und Nachforschungen anstellen.
Das ist schon mal sicher. Und man wird jetzt vorsichtiger (hoffentlich) wenn man die Polizei auf den Plan ruft.


Es geht nicht primär darum, diese Frau in den Bau zu bringen, sondern darum, sich zu wehren! Und ich muss sagen, alleine das ist schon ein gutes Gefühl.

Genau so ist es. Irgendwann ist auch mal Schluss mit dem buckeln und duckmäusern. Es geht scheinbar nur mit der Brechstange bei diesen Betonköpfen!

Dieses war der erste Streich (oder Nadelstich), und der zweite folgt sogleich :icon_twisted:

:icon_daumen:
Gruss

Paolo
 

Rambow

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
69
Bewertungen
0
das finde ich hervorragend ,denn ich habe auch recht bekommen von meinem Anwalt, was Nötigung und Erpressung angeht.
das wissen die auch ganz genau ,das wir im Recht sind und wenn man sich wehrt merken sie ganzschnell das man kein Dummling ist. Genauso mache ich auch weiter und lasse mich nicht einschüchtern. Mitlerweile habe ich soviel wissen das ich mich jedesmal erfolgreich wehren kann.
Ich käpfe auch für die rechte aller anderen. Schade das ich finanziell nicht so gut dastehe um mal dieses Flugblatt vom Eloforum kupieren kann und beim gassi gehen mit Rambow verteilen kann. Aber mundpropaganda habe ich schon viel gemacht. Wir müßen uns einfach stark machen gegen diese Holzköpfe.:icon_twisted:

Rambow
 

dodo786

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2009
Beiträge
21
Bewertungen
0
zitat

Für dodo786 noch mal das wichtigste :
Datei herunterladen, auf Seite 110 und 111 gehen.
Nämlich, "Oh Schreck!"
das du bei einem Kind unter 3 Jahre und bei 3 und mehr Kindern, garnicht zu arbeiten brauchst!!!


Das verstehe ich nun nicht ganz, kannst du mir das mal genauer erklären.
Ist das ein Gesetz oder ein Gerichtsurteil. Wie kann ich das so umsetzen und durchführen bei meiner SB ?

Gruß Dodo786
 

Miranda21069

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
70
Bewertungen
3
:icon_neutral:
Also ich hoffe das ich es jetzt heraus gekriegt habe, wie das mit der pdf.datei geht.
zitat

Für dodo786 noch mal das wichtigste :
Datei herunterladen, auf Seite 110 und 111 gehen.
Nämlich, "Oh Schreck!"
das du bei einem Kind unter 3 Jahre und bei 3 und mehr Kindern, garnicht zu arbeiten brauchst!!!


Das verstehe ich nun nicht ganz, kannst du mir das mal genauer erklären.
Ist das ein Gesetz oder ein Gerichtsurteil. Wie kann ich das so umsetzen und durchführen bei meiner SB ?

Gruß Dodo786


HAllo Dodo786
lese mal auf seite 2

:icon_neutral:
Also ich hoffe das ich es jetzt heraus gekriegt habe, wie das mit der pdf.datei geht.
:icon_daumen: nimm das als beste mit
 

dodo786

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2009
Beiträge
21
Bewertungen
0
So nun ist es so weit.

Heute habe ich eine Einladung bekommen, wo die Sachbearbeiterin mit mir über mein Bewerberangebot bzw. Berufliche Situation sprechen möchte.

Das ganze wird vermutlich auf eine EGV hinauslaufen.
Aber das kennen wir ja schon. ;-)

Nun habe ich mir das PDF mal angeschaut seite 110 und 111 besagen, das wenn ich es richtig verstehe

Bei
drei und mehr Kindern im Schulalter ist die Arbeitsaufnahme nicht zumutbar

Ich habe aber nur meine 2 Ältesten in der Schule und die 2 Jüngsten nun im Kindergarten. Der dritt jüngste kommt erst nächstes Jahr in die Schule.

Also MUSS ich nun für ein Jahr arbeiten gehen ?

Gruß Dodo


 

hergau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
Laß Dir Zeit, nicht sofort eine EGV unterschreiben.
Immer mitnehmen und in Ruhe prüfen.

Und nicht den Kopf verrückt machen jetzt.
Erst mal abwarten was kommt und was in einer evtl EGV steht.
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
So nun ist es so weit.

Heute habe ich eine Einladung bekommen, wo die Sachbearbeiterin mit mir über mein Bewerberangebot bzw. Berufliche Situation sprechen möchte.

Das ganze wird vermutlich auf eine EGV hinauslaufen.
Aber das kennen wir ja schon. ;-)

Nun habe ich mir das PDF mal angeschaut seite 110 und 111 besagen, das wenn ich es richtig verstehe

Bei
drei und mehr Kindern im Schulalter ist die Arbeitsaufnahme nicht zumutbar

Ich habe aber nur meine 2 Ältesten in der Schule und die 2 Jüngsten nun im Kindergarten. Der dritt jüngste kommt erst nächstes Jahr in die Schule.

Also MUSS ich nun für ein Jahr arbeiten gehen ?

Gruß Dodo


Da Kindergartenkinder per se mindestens genau so viel oder mehr Betreuung wie Schulkinder benötigen, wirst Du Dir keine großen Sorgen machen müssen.
 
E

ExitUser

Gast
So nun ist es so weit.

Heute habe ich eine Einladung bekommen, wo die Sachbearbeiterin mit mir über mein Bewerberangebot bzw. Berufliche Situation sprechen möchte.

Das ganze wird vermutlich auf eine EGV hinauslaufen.
Aber das kennen wir ja schon. ;-)

Nun habe ich mir das PDF mal angeschaut seite 110 und 111 besagen, das wenn ich es richtig verstehe

Bei
drei und mehr Kindern im Schulalter ist die Arbeitsaufnahme nicht zumutbar

Ich habe aber nur meine 2 Ältesten in der Schule und die 2 Jüngsten nun im Kindergarten. Der dritt jüngste kommt erst nächstes Jahr in die Schule.

Also MUSS ich nun für ein Jahr arbeiten gehen ?

Gruß Dodo


Wo hast du denn diese pdf-Datei her? Ich kenne nämlich nur das Gesetz, und das besagt, dass jeder der Hartz IV bezieht auf irgend eine Art noch erwerbsfähig ist. Ansonsten bezieht er Leistungen nach dem SGB XII. D.h. man muss bei deiner Vermittlung die Schul- und Kita-Öffnungszeiten berücksichtigen und dann kannst du in dieser Zeit arbeiten bzw. man kann dich vermitteln.

Das muss vor allem in das Profiling aufgenommen werden, das vor Abschluss einer EGV korrekt erstellt sein muss.

Bitte die EGV nicht sofort unterschreiben! Immer mitnehmen! Auch wenn die SB mit Sanktionen droht: Per Dienstanweisung wurde auf Sanktion verzichten. Die SB blufft.
 

dodo786

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2009
Beiträge
21
Bewertungen
0
Ich werde bestimmt nichts sofort unterschreiben, bevor es zuhause in aller ruhe geprüft wurde ;-)

@ Mobydick

Die PDF Datei ist ein wenig höher in diesem Beitrag, post 46 und 47 von Lyssana gekommen.

Ich habe es bissher auch noch nicht so ganz verstanden, auf was sich diese PDF datei bzw. genau diese Aussage beruft.
Aber wenn da was drann ist, würde ich mich schon darüber freuen.

Gruß DODO
 
E

ExitUser

Gast
Also Dodo, ich glaube du hast hier eine falsche Vorstellung. Du beziehst doch ALG II. ALG II ist für "erwerbsfähige Hilfebedürftige". Eine längere Erwerbsunfähigkeit kannst du dir nur leisten, wenn du in Mutterschutz bist oder wenn du länge krankgeschrieben bist, im Endeffekt aber doch einmal wieder gesund wirst. Sobald du behauptest, dass du nicht mehr arbeiten kannst (weil du krank bist (und nicht mehr gesund wirst) oder die Kinder es nicht zulassen), fällst du ins SGB XII. Das sind Erwerbsunfähige.

Bei deiner Erwerbsfähigkeit muss die Familiäre Situation, vor allem die Kinderunterbringung berücksichtigt werden.

Schau dir doch bitte mal den § 10 SGB II an. Hier: § 10 SGB_2 SGB Zumutbarkeit - JUSLINE Deutschland. Vor allem im Absatz 1 die Punkte 3 und 4.

Wenn deine Kinder alle in Schule oder Kita untergebracht sind, kannst du während der Unterbringungszeit der Kinder vermittelt werden. Die Kinder sind ja nicht gefährdet!

Zu diesem § gibt es ergänzend noch auf der homepage der ARGE irgendwo eine Dienstanweisung für die SB.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten