Eingliederungsvereinbarung Kündigen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

nomueller

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2006
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallo Leute,

Ich brauche für einen Bekannten wiedermal hilfe. Folgendes Problem:
Der Bekannte hat vor 4 Wochen eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben in welcher auch ein neuer Termin drin steht (Termin am 31.07.06)
Nun hat er ab Montag eine befristete sozialversicherungspflichtige Stelle für ca 7 Wochen bis zum 28.07.06 gefunden. In dem Zeitraum Juli/august wird er kein ALG2 empfangen, da er mehr wie 1200 Euro verdienen wird.
Ihm ist klar das er die Arbeit melden muß. Muß er nun die Eingliederungsvereinbarung kündigen und den Termin absagen oder nicht?
Danke für eure Hilfe
 
A

Arco

Gast
nomueller meinte:
Hallo Leute,

Ich brauche für einen Bekannten wiedermal hilfe. Folgendes Problem:
Der Bekannte hat vor 4 Wochen eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben in welcher auch ein neuer Termin drin steht (Termin am 31.07.06)
Nun hat er ab Montag eine befristete sozialversicherungspflichtige Stelle für ca 7 Wochen bis zum 28.07.06 gefunden. In dem Zeitraum Juli/august wird er kein ALG2 empfangen, da er mehr wie 1200 Euro verdienen wird.
Ihm ist klar das er die Arbeit melden muß. Muß er nun die Eingliederungsvereinbarung kündigen und den Termin absagen oder nicht?
Danke für eure Hilfe
... also die Beschäftigung melden, in der Meldung muß er auch das zukünftige Gehalt angeben etc.... und abwarten was die Leistungsabteilung erwiedert.

Wenn er wirklich für 2 Monate aus dem Bezug raus ist, dann gelten die "alten" Vereinbarungen z.B. EGV sowieso nicht mehr und er muß wenn er keine Arbeit mehr hat sowieso einen Neuantrag stellen ....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten