Eingliederungsvereinbarung beim Termin erhalten, die ich aber nicht unterschreiben musste. Muß ich zum Bewerbungstraining?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

taper

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2020
Beiträge
20
Bewertungen
3
Hallo, ich hatte heute einen Termin bei der Arbeitsvermittlung. Ich beziehe Alg2. Der Sachbearbeiter war auch ser freundlich und entgegenkommend, hat mir eine Berufsberatung angeboten bei der ich gesagt habe, ich werde mir es überlegen.

Zum Ende des Gesprächs hat er ein Bewerbungstraining vorgeschlagen welches ich beim besten Willen nicht brauche...

Er hat mir dann eine EGV ausgedruckt die ich auch nicht unterschreiben sollte, in der unter anderem steht: Ich nehme ab 04.08.20 am Bewerbungstraining teil.

Muss ich dort nun trotzdem hin? Oder soll ich schriftlich mitteilen dass ich dort nicht teilnehme?

In der Rechtsfolgebelehrung steht lediglich dass ich verpflichtet bin:
- erforderliche Auskünfte zu erteilen
- Unterlagen vorzulegen
- Arbeitsverhältnis unverzüglich mitzuteilen

mehr nicht.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
3.781
Bewertungen
6.937
Muss ich dort nun trotzdem hin? Oder soll ich schriftlich mitteilen dass ich dort nicht teilnehme?
Die EGV ist vollkommen unverbindlich so lange du die nicht unterschreibst und du keine Zuweisung zugeschickt bekommst.
Auf keinen Fall dem SB was sagen oder schreiben, sonst schickt der dir noch eine Zuweisung per Einschreiben....


Ganz allgemein: Du "musst" niemals eine EGV oder sonst was unterschreiben. In Zukunft die Sachen einfach nehmen, einstecken und sagen "Das werde ich erstmal in Ruhe zu Hause prüfen", falls man eine Ubterschrift von dir will und du dir nicht zu 100% sicher bist,dass die Unterschrift dir ausschließlich Vorteile bringt.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.971
Bewertungen
10.407
Wofür soll denn ein Bewerbungstraining gut sein, wenn es bei dir um das Erlernen eines Berufes gehen soll?
Hast du schon einen Beruf, oder ist eine Umschulung geplant?
Was soll in diesem Zusammenhang dann Arbeitssuche?
 

taper

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2020
Beiträge
20
Bewertungen
3
Tut mir leid für die späte Antwort, ich stelle das Schreiben mal rein, ich hoffe man kann alles lesen

IMG_20200718_121416_6~2.jpg
 
E

ExUser 2606

Gast
Eine Pflicht zur Mitteilung der Telefonnummer in einer EGV? Die versuchen es doch immer wieder. Und was sind erfolgversprechende Bewerbungen? Wer entscheidet das und nach welchen Kriterien?
 

taper

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2020
Beiträge
20
Bewertungen
3
Heute kam eine Zuweisung per normalem Brief, die Maßname soll 4 Monate gehen Vollzeit. Das Schreiben ist wieder von der Agentur für Arbeit, aber ich beziehe kein Alg1.
 

taper

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2020
Beiträge
20
Bewertungen
3
Ist es bei dir vielleicht so, das die Bundesagentur für Arbeit und das Jobcenter in einem Gebäude sind ?

Ja das ist so, allerdings wurde mir in einem anderen Beitrag gesagt dass die Zuweisung nach SGB III nur alg1 bezieher betrifft, ich beziehe aber alg2 und somit müsste bei mir das SGBII gelten. Wenn ich das richtig verstanden habe
 
Oben Unten