• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eingliederungsvereinbarung angekreuzt: Revidierung noch möglich?

Sunna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Mai 2013
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
Hallo liebe Community,

ich brauche eure Hilfe...
So viel zu mir: Ich mache diesen Sommer mein Abitur. Ich bekomme eine eigene Wohnung und Jugendhilfe (/ALG II satz) gezahlt, da die Zustände bei meinen Eltern mehr als katastrophal waren...
Ich möchte vorerst eine Ausbildung machen und führe deshalb Vorstellungsgespräche - aber die Zusage hängt in der Schwebe.

Trotzdem muss ich vorerst beim Jobcenter ALG II beantragen. Ich habe den Antrag ausgefüllt und auch unterschrieben, die Sachbearbeiterin benötigt lediglich noch fehlende Unterlagen zur Bearbeitung.

Auf dem Papier stand ungefähr so etwas wie: "ich bin bereit mindestens 3 stunden täglich körperlich und seelisch zumutbare Arbeit anzunehmen "

meine erste Frage: war das die Eingliederungsvereinbarung?

ich dachte mir "joa, Arbeit...hört sich doch gut an" und habe mein Kreuzchen dort gemacht.
Jetzt lese ich hier aber von dem Rattenschwanz der da dran hängt und bekomme Angst.
Denn einen kleinen Vorgeschmack habe ich schon bekommen: "Wir helfen Ihnen eifrig dabei eine Ausbildungsstelle zu finden, was aber auch gegebenfalls bedeutet, dass Sie eine Ausbildung annehmen, die nichts mit Ihrem ursprünglichen Wunsch zu tun hat"

Ich: "also müsste ich eine Ausbildungsstelle annehmen, die mir überhaupt nicht zu sagt?"

Sie: "Prinizipiell nein, aber wenn Sie in 2 Jahren hier immer noch sitzen... und außerdem ist Ihr Ausbildungswunsch für diese Region schon sehr extravagant"


Nun, habe ich mit meiner Sachbereiterin einen weiteren Termin abgerungen:

Ich schrieb Ihr eine E-mail, dass ich leider etwas falsch angekreuzt habe und Sie deswegen um noch einen Termin bitten müsste.
Sie Schrieb darauf hin: "
ich habe erst ab Juni wieder freie Termine. Schreiben Sie mir
doch einfach per Mail, was zu korrigieren ist. Ich schaue es mir dann an und
melde mich gerne telefonisch. "

Ich antwortete, dass ich nicht mehr genau wissen würde, wo die Angabe steht und es deswegen persönlich sehen müsse, woraufhin sie antwortete:

" Dann kommen Sie doch am 4. Juni, 8.30 Uhr, vorbei (bitte am Empfang melden)
und bringen die noch fehlenden Unterlagen mit." [2 Tage vor der Deadline..]



meine zweite Frage lautet:
Ist es möglich, dass ich mein Kreuzchen wieder wegmachen kann, die Zusage revidieren kann?


und die dritte Frage wäre:
Worauf muss ich aufpassen im Umgang mit dem Jobcenter?
Ich traue diesen Leuten nicht....



Vielen Dank, dass ihr euch meinen Text durch gelesen habt :)
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#2
Auf dem Papier stand ungefähr so etwas wie: "ich bin bereit mindestens 3 stunden täglich körperlich und seelisch zumutbare Arbeit anzunehmen "

meine erste Frage: war das die Eingliederungsvereinbarung?
Nein. Die 3 Stunden Arbeitsfähigkeit sind die Voraussetzungen für den ALGII-Bezug.
Bei einer Eingliederungsvereinbarung muss auch Eingliederungsvereinbarung drüber stehen.
Worauf muss ich aufpassen im Umgang mit dem Jobcenter?
Ich traue diesen Leuten nicht....
Nichts ungeprüft unterschreiben und möglichst immer eine Person als Beistand mitnehmen.
 
Oben Unten