Eingliederungsbilanzen 2006 (EB 2006)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
EB 2006 der zugelassenen kommunalen Träger – veröffentlicht wird nicht!

Zusammenfassung

Eingliederungsbilanzen „... müssen vergleichbar sein und sollen Aufschluß über den Mitteleinsatz, die geförderten Personengruppen und die Wirksamkeit der Förderung geben.“ Sie sind „... mit den Beteiligten des örtlichen Arbeitsmarktes zu erörtern“ und „... bis Mitte des nachfolgenden Jahres zu
veröffentlichen.“1 Aber: Unter Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorgaben (§ 54 SGB II i.V.m. § 11 SGB III) sollen nach Auskunft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) auch für das
zweite Jahr nach Inkrafttreten des SGB II (Hartz IV) keine Eingliederungsbilanzen der insgesamt 69 zugelassenen kommunalen Träger (optierende Kommunen)2 veröffentlicht werden - wegen „eingeschränkter Datenqualität“. Zuvor hatte die Bundesagentur für Arbeit eine Veröffentlichung der
Daten (Tabellen) zu den Eingliederungsbilanzen 2006 der zugelassenen kommunalen Träger angekündigt.
Das heißt, auch für das zweite Jahr nach Inkrafttreten des SGB II wurden nur für die 370 nicht optierenden Kreise Eingliederungsbilanzen (Daten) veröffentlicht. Die geforderten öffentlich zugänglichen Vergleichsmöglichkeiten zwischen den SGB II-Eingliederungsbilanzen der Arbeitsgemeinschaften bzw. Agenturen für Arbeit einerseits und den Eingliederungsbilanzen der zugelassenen kommunalen Träger andererseits bleiben auch für das Berichtsjahr 2006 unmöglich. [...]Quelle BIAJ: Bei Optionskommunen bleiben Eingliederungsbilanzen geheim [Pdf]
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten