Eingeschränkt vermittelbar? Kürzung ALG 1. Arbeitssuchend mit 2 vorhandenen Ausbildungen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

chrisss81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Oktober 2018
Beiträge
5
Bewertungen
0
Guten Morgen... ich bin ab 15.12.2018 arbeitssuchend.

Ich habe 2 Ausbildungen:
Bürokauffrau
Altenpflegerin

Ich möchte nicht mehr als Altenpflegerin arbeiten sondern im kaufmännischen Bereich. Die AfA schickt mir natürlich nur Vermittlungsvorschläge im Altenpflegebereich (logischerweise, da Fachkräftemangel).

Mir ist bewusst, dass ich Arbeit annehmen MUSS. Möchte ja auch arbeiten.

Kann es ggf. eine Kürzung des ALG 1 geben, da ich nur eingeschränkt vermittelbar bin?

Wie sähe es überhaupt aus, mit eingeschränkt vermittelbar? Wie viel Prozent ALG 1 würde man bekommen?

Ich finde darüber im Netz GAR NICHTS :(

Vielleicht weiß das hier jemand oder hatte mal eine ähnliche Erfahrung?
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Moin @chrisss81, und :welcome:
Ich möchte nicht mehr als Altenpflegerin arbeiten sondern im kaufmännischen Bereich.
Der Beruf der Altenpflegerin hat bestimmt auch mit viel körperlicher Eigenbelastung zu tun. Solltest du diesen Beruf ggf. deshalb nicht mehr ausüben können, wäre es hier begründet die Vermittlung in diesem Bereich ablehnen zu dürfen.

Hinsichtlich der Zumutbarkeit ein Beschäftigungsangebot ablehnen zu können, gibt es hier Informationen: https://dejure.org/gesetze/SGB_III/140.html
 
E

ExUser 1309

Gast
Kann es ggf. eine Kürzung des ALG 1 geben, da ich nur eingeschränkt vermittelbar bin?

Wie sähe es überhaupt aus, mit eingeschränkt vermittelbar? Wie viel Prozent ALG 1 würde man bekommen?

Bist du aus medizinischen Gründen denn nur eingeschränkt vermittelbar, gibts Atteste, bekannte Einschränkungen? Falls ja und das nachweisbar ist ( wird so sein, das dies dann geprüft wird durch den ärztlichen Dienst ), gibt es keine Konsequenzen oder Abzüge, außer du hast die Einschränkung, nur noch in Teilzeit arbeiten zu können, dann würdest du aber teil EM erhalten.

Wen du nur eingeschränkt vermittelbar sein willst - in dem Fall vergiss es. Du darfst jede zumutbare Arbeitsstelle annehmen oder kannst auf ALG1 nat. freiwillig verzichten...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten