Einfach widerlich: Im Zalando-Lager ist den Arbeitern Sitzen verboten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Ein ZDF-Team hat einen Mitarbeiter mit versteckter Kamera in das Logistikzentrum des Onlineversandhändlers Zalando bei Berlin arbeiten geschickt. "Zum Teil nicht menschenwürdig", beurteilte ein Experte die Bedingungen dort. Zalando will jetzt handeln.

Zalando, eine Gründung der Samwer-Brüder, lässt seine Lagerarbeiter den ganzen Tag stehen. Sitzen ist verboten, siebeneinhalb Stunden lang. Für mehrere hundert Mitarbeiter gibt es nur einen Toiletten-Container, der mitten in der Halle steht und verschmutzt sei. Das berichtet das ZDF Magazin Zoom in dem Beitrag "Gnadenlos billig" von Marc Rosentahl.

Der Onlineversandhändler sucht Lagerarbeiter, häufig über Zeitarbeitsfirmen. Weil das Unternehmen dem ZDF-Kamerateam ein Interview und eine Drehgenehmigung vor Ort verweigerte, schickte Zoom einen Mitarbeiter zu einer Leiharbeitsfirma. Dort bekam er einen Lagerarbeiterjob bei Zalando in Großbeeren bei Berlin vermittelt. Gezahlt wurde der Mindestlohn in Höhe von 7,01 Euro pro Stunde. Das ergibt einen Monatslohn von knapp 1.100 Euro brutto. Dafür finden sich fast nur polnische Arbeiter. Sie reisen täglich mit bis zu fünf Personen pro Auto an, berichtet der Zoom-Beschäftigte, der drei Tage bei Zalando war. ...

ZDF-Zoom: Im Zalando-Lager ist den Arbeitern Sitzen verboten - Golem.de
 
E

ExitUser

Gast
Ist das so unglaublich ?
Ich habe 20 Jahre nie bei der Arbeit sitzen dürfen.
 

Bergkamener

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
288
Bewertungen
90
Markus, 33, ein früherer Zalando-Mitarbeiter, hat dort sechs Tage lang ein unbezahltes Schnupperpraktikum gemacht. Einen Job bekam der Mann, der gute Zeugnisse vorweisen konnte, danach nicht. Aber einen weiteren Anruf von Zalando, um zu erfahren, ob er "Schnuppern" wolle. Als Markus sagte, dass er bereits ein Schnupperpraktikum absolviert habe, wurde aufgelegt.
Kostenfrei: Schnupperpraktikum bei Zalando

Laut Angaben der Arbeitsagentur handelte es sich bei dem Schnupperpraktikum um eine sogenannte "Maßnahme bei einem Arbeitgeber (MAG)" zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung. Während einer MAG erhält der Beschäftigte weiter Arbeitslosengeld. Zalando zahlt nichts und das rechnet sich: Ein anderer Arbeiter erzählte Zoom, dass es im Lager in Großbeeren jede Woche zehn Schnupperpraktikanten gebe. Auch Amazon Deutschland lässt so kostenlos für sich arbeiten, etwa im Weihnachtsgeschäft.
ZDF-Zoom: Im Zalando-Lager ist den Arbeitern Sitzen verboten - Golem.de

Da wird die gleiche Schiene gefahren wie bei Amazon.

Gewinnmaximierung durch Ausbeutung.

Einfach widerlich!

https://www.elo-forum.org/alg-ii/80122-stellenvorschlag-amazon-versandmitarbeiter-werne.html

https://www.elo-forum.org/alg-ii/80122-stellenvorschlag-amazon-versandmitarbeiter-werne.html
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Die bekommen wenigstens Mindestlohn :eek:

Nicht sitzen? Fragt doch mal die Dreher, Fräser, Bauarbeiter, Küchenhilfen (ich musste dauernd stehen/laufen, im sitzen macht sich kein essen), Köche, Verkäuferinnen, Kassierer (auch da musste ich durchgehend stehen, schonmal jemanden an der Kasse sitzen sehen außer im Supermarkt?).

Außerdem gehören dazu halt immer noch 2 Personen, so isses ja nicht, auch wensn abgedroschen klingt :icon_sleep:
 
E

ExitUser

Gast
oh ja,

im OP dienst stehen, stundenlang ...
am zeichenbrett stehen, auch 8 stunden lang.

im formaldienst, stehen stundenlang....
kellnern, rennen und stehen, das ganze WE.

rasenmäher und autos am band montiert, stehend...

also wie weit weg ist von der realität? es ist eher üblich im stehen zu arbeiten.

liebe grüße von barbara
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Genau... den Dachdeckern jetzt auch ein Sofa auf´s Dach.....

was für ein Tröööt!
 
E

ExitUser

Gast
Ich glaube, das Stehen ist nicht unbedingt das Problem, sondern das Accord Schuften und keine Sitzmöglichkeit in der Pause und nur verdrecktes Klo.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
Oben stand etwas von Stundenlohn..... also keine Akkordentlohnung.

Schmuddel-Toiletten..... Arbeitsstättenverordnung usw.

Geht natürlich nicht....
 

Bergkamener

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
288
Bewertungen
90
Ich glaube, das Stehen ist nicht unbedingt das Problem, sondern das Accord Schuften und keine Sitzmöglichkeit in der Pause und nur verdrecktes Klo.


Ja,
sehr blöde Überschrift gewählt für einen guten Artikel.
Auch der ZDF-Film ist gut.

Reine Überschriften-sich-informierende können natürlich gleich losschreien.
 

rehlo

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
14 April 2010
Beiträge
104
Bewertungen
2
Und wieder ein Beispiel wie bekloppt und unfähig unsere Volksverräter
sind!!

Ähnlich wie bei Amazon sind Arbeitnehmer nur Ballast,
der verarscht werden muß. Gewerbesteuer oder Dauerarbeitsplätze
interessiert diese neoliberale Unternehmerzunft nicht, denn es gibt
ja genug Arbeitswillige, die der Praktikum- bzw. Zeitarbeitsschiene
Folge leisten! Toll:icon_klatsch:

Ich sag nur: Hauptsache Arbeit!!:biggrin:
 

Clint

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2005
Beiträge
796
Bewertungen
26
oh ja,

im OP dienst stehen, stundenlang ...
am zeichenbrett stehen, auch 8 stunden lang.

im formaldienst, stehen stundenlang....
kellnern, rennen und stehen, das ganze WE.

rasenmäher und autos am band montiert, stehend...

also wie weit weg ist von der realität? es ist eher üblich im stehen zu arbeiten.

liebe grüße von barbara
Kenau!

ManIn sollte mal diesen "Bürofuzzies" erklären wies "wirkliche Handwerksleben" so ist. An der Fräse ist nur Stehen angesagt wegen Unfallgefahr. Beiseitespringen ist schneller als Aufstehen und dann... Drehbank nicht CNC dito. Sadismus is wenn Maschine defekt, der Betriebsschlosser kommt und Du kriegtst nen Besen in die Hand. Ich hab aber auch mal als Aushilfe bei nem "harten Knochen" 1 1/2 Tage neben meiner Stanze gesessen bis sie wieder fertig war. Den Grundlohn hab ich gekriegt, die 20% Akkord nich. Und dieser, von seiner ganzen Art zuerst als Sklaventreiber erscheinende, Expropriateur hat mir als Erster und Einziger den 1. Mai bezahlt. Ich bin angeln gegangen, kuckte um 12:00 auf die Uhr und meint 85 DM im Sack. Gefangen hab ich nichts. Aber es gab ja Nordsee.
Ansonsten wenn nichts zu tun ist, warum nicht sitzen?

LG

Clint
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.160
Bewertungen
626
Zalando will jetzt handeln.
Aha! Jetzt wo es rausgekommen ist, lenkt man ein. Wann immer Menschen mit etwas nicht davon kommen, tut Ihnen plötzlich etwas Leid, oder wollen vom Kurs weichen. Unterste Schublade!

Gut, dass ich dort noch nie etwas bestellt habe.
 
E

ExitUser

Gast
Kenau!

ManIn sollte mal diesen "Bürofuzzies" erklären wies "wirkliche Handwerksleben" so ist. An der Fräse ist nur Stehen angesagt wegen Unfallgefahr. Beiseitespringen ist schneller als Aufstehen und dann... Drehbank nicht CNC dito. Sadismus is wenn Maschine defekt, der Betriebsschlosser kommt und Du kriegtst nen Besen in die Hand. Ich hab aber auch mal als Aushilfe bei nem "harten Knochen" 1 1/2 Tage neben meiner Stanze gesessen bis sie wieder fertig war. Den Grundlohn hab ich gekriegt, die 20% Akkord nich. Und dieser, von seiner ganzen Art zuerst als Sklaventreiber erscheinende, Expropriateur hat mir als Erster und Einziger den 1. Mai bezahlt. Ich bin angeln gegangen, kuckte um 12:00 auf die Uhr und meint 85 DM im Sack. Gefangen hab ich nichts. Aber es gab ja Nordsee.
Ansonsten wenn nichts zu tun ist, warum nicht sitzen?

LG

Clint

Es geht NICHT ums Stehen während der Arbeitszeit!!!

So wie es klingt, dürfen sie nicht mal in den Pausen sitzen und die Toiletten sind total verdreckt (erinnert mich an das Grone Problem). Die Entlohnung ist für Akkord Arbeit unter aller Sau.
 
E

ExitUser

Gast
Es geht NICHT ums Stehen während der Arbeitszeit!!!

So wie es klingt, dürfen sie nicht mal in den Pausen sitzen und die Toiletten sind total verdreckt (erinnert mich an das Grone Problem). Die Entlohnung ist für Akkord Arbeit unter aller Sau.

Man hörte es in dem Bericht ja, dass dort jede Menge Polen arbeiten, die mit dem verdienst sehr zufrieden sind.

Und wenn ich dann noch von unserer Regierung höre, mehr ausländische Fachkräfte müssen her, wegen Fachkräftemangel, dann bekomme ich das:icon_kotz:

Nichts gegen Ausländer, aber die werden hier doch nur ausgenutzt, um die Löhne zu drücken.
Und als Deutscher hat man das nachsehen, wenn man in solche Betriebe reingezwungen wird.
Als Deutscher kann man eben nicht davon leben.

Aber frage mich, wie die ausländischen Arbeitskräfte hier davon leben können.
Oder wissen sie vielleicht gar nicht, dass sie von solchen Firmen nur verarscht werden?
Dann sollte man es ihnen schnell klar machen.
Sonst breitet sich Lohndumping immer schneller aus.
 

Bergkamener

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
288
Bewertungen
90
Als Deutscher kann man eben nicht davon leben.

Aber frage mich, wie die ausländischen Arbeitskräfte hier davon leben können.
Oder wissen sie vielleicht gar nicht, dass sie von solchen Firmen nur verarscht werden?
Dann sollte man es ihnen schnell klar machen.
Sonst breitet sich Lohndumping immer schneller aus.

Die Ausländer die hier leben, können von solchen Gehältern ebenso schlecht leben, wie die Deutschen.

Die polnische Dame in dem Beitrag wohnt in Polen und pendelt täglich mit zahlreichen anden Polen. In Polen würde sie nur ca. die Hälfte verdienen und deshalb ist sie zufrieden.

Ja, es muß permanent ein Überschuss an Arbeitskräften vorhanden sein, um Löhne drücken zu können. Vollbeschäftigung oder ein Mangel an Arbeitskräften ist gar nicht gewünscht.

Auch werden die Jungen gegen die Alten ausgespielt. Ich hatte letzte Woche ein Vorstellungsgespäch, als es ums Gehalt ging hieß es, daß man junge Mitarbeiter 200 Euro günstiger bekäme ( und meine Gehaltsvorstellung lag schon ziemlich tief)
 
T

teddybear

Gast

Beim Stehen gehen ja auch schneller die Schuhe kaputt! Infolge ist es auch für das Unternehmen strategisch sinnvoll, die Leute nicht sitzen zu lassen, weil man so ja den Schuhumsatz im eigenen Hause mit erhöht! :icon_kotz:

Und außerdem stehen da ja auch nur einfache Menschen die arbeiten und nicht nur herumsitzen sollen! :icon_kotz2:

Denke mal demnächst wird es auch Mundpflaster geben, damit das arbeitende Gesindel hier nicht noch anfängt gar mit dem Kollegen zu schwatzen!
emoticon-0127-lipssealed.gif


Zalando wird es dem faulen Pack in der Firma schon zeigen!
emoticon-0165-muscle.gif


Wer da was kauft, stützt auch solche asozialen Unternehmen! Ich kauf dort deshalb auch nichts! Aus diesem Grunde kaufe ich auch nichts über Amazon!
 
E

ExitUser

Gast
In der Firma wo ich mal gearbeitet habe (Convenience Produkte Frikoni) waren ca. dreiviertel von 120 Lohnsklaven Osteuropäer .
Sie waren sehr zufrieden mit 5,40 brutto....und als Deutscher bekam man auch keinen Fuß auf Grund ....sie waren sehr streitlustig .
Ich bin gegangen als der Personalchef alle Feuerschutztüren mit Ketten und Kabelbinder versperrte um zu verhindern das die Arbeiter sie zum Rauchen benutzten.
Ich habe mich beschwert...(Sicherheitsbeauftragter ,Feuerwehr, Ordnungsamt )
und habe mich geweigert weiter zu arbeiten bis die Türen wieder frei sind.
Von all meinen Kollegen hatte ich keinen Rücken halt sie fanden das OK....ja klar aber nur solange wie kein Feuer ausbricht den dann müssen 120 Leute durch einen 130cm breiten Gang ins freie ...mal schauen wie viele in den Kunstoffhallen bis dahin drauf gegangen sind.
Ich bekam dann die Kündigung und eine Sanktion vom JC....weil ich das Über das Arbeitsgericht hätte ausfechten müssen...dafür hatte ich aber keine Nerven mehr.
 
E

ExitUser

Gast
Genau, die werden verarscht.

Und dass der Pole die Vergütung okay findet, liegt daran, dass die Lebenshaltungskosten in Polen sehr viel weniger sind als in Deutschland.
 
E

ExitUser

Gast
Denke mal demnächst wird es auch Mundpflaster geben, damit das arbeitende Gesindel hier nicht noch anfängt gar mit dem Kollegen zu schwatzen!

In der von mir oben genannten Firma war es Verboten sich zu unterhalten.
Da wurde streng drauf geachtet....
Und wir mussten uns einen Passierschein geben lassen wenn wir auf Klo wollten...die Klotür war mit einem Kartenlesegerät versehen durch die man seine Personalkarte ziehen musste .So wurde der Lohn für die Zeit gespart
 

Bergkamener

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
288
Bewertungen
90
In der von mir oben genannten Firma war es Verboten sich zu unterhalten.
Da wurde streng drauf geachtet....
Und wir mussten uns einen Passierschein geben lassen wenn wir auf Klo wollten...die Klotür war mit einem Kartenlesegerät versehen durch die man seine Personalkarte ziehen musste .So wurde der Lohn für die Zeit gespart

Was es doch für Drecksfirmen in Deutschland gibt.......
Warum nicht gleich das Pinkeln zusätzlich noch kostenpflichtig gestalten? 50 cent pro Toilettengang wären eine gute Einnahmequelle für solche Drecksläden.
 
E

ExitUser

Gast
Was es doch für Drecksfirmen in Deutschland gibt.......
Warum nicht gleich das Pinkeln zusätzlich noch kostenpflichtig gestalten? 50 cent pro Toilettengang wären eine gute Einnahmequelle für solche Drecksläden.

Das ist zwar OT aber auf dem Gym meiner Kinder wollten sie 50cent für jeden Klogang kassieren...jetzt müssen sie seit Jahren einmal die Woche 2 Rollen Klopapier mit bringen ...
War auf der Grundschule auch schon so....und dort gab es auch keine Putzfrau das haben die Eltern nach Absprache gemacht
 
T

teddybear

Gast
Genau, die werden verarscht.

Und dass der Pole die Vergütung okay findet, liegt daran, dass die Lebenshaltungskosten in Polen sehr viel weniger sind als in Deutschland.

Ja der Pole hat in Polen auch nur Anspruch auf einen Mindestlohn in Höhe von umgerechnet 2,19 €.

Klar da lohnt sich dann auch noch eine Fahrt in einen grenznahen Ort in Deutschland! Die kommen auch gesammelt in Bussen hier rüber gefahren. Damit sind dann auch die Spritkosten gering. Somit wird auch klar, warum mehr und mehr deutsche Unternehmen auch ihre Firmen in Grenznähe zu Osteuropa hochziehen.

Dank der asozialen deutschen Diktatur können ja nunmehr dank dem Entsendegesetz auch Polen, Tschechen und Rumänen usw. hier weit unterhalb von Hartz IV arbeiten!

Aber nein das Entsendegesetz wurde ja wegen dem "Fachkräftemangel" in Deutschland auf den Weg gebracht! :biggrin:

Die Verdummung des deutschen Brotvolkes scheint der regierenden Kapitalmarkt-Diktatur doch so richtig viel Spaß zu bereiten!

Dank der eigenen Diktatur Bildhetzpresse kann man dann auch noch scheinheilig die Meinung unter das noch arbeitende Brotvolk verbreiten, dass die Arbeitslosen, Alten, Behinderten und wer da sonst noch so der existenzsichernden Leistungen nach dem SGB bedarf, doch alle nur faules Gesindel sind, wenn sie da nicht einmal mehr bereit sind für das Geld arbeiten zu wollen, wie der Pole oder Tscheche mit seiner 80,- € Miete.

Es hat seinen Grund, warum ab polnischer Grenze bis Berlin so viele am Hartz IV Hungertuch knappern. Der Grund passt aber nicht so recht in das scheinheilig suggerierte “Sozial“ Bild der deutschen kapitalorientierten Diktatur! Also dann doch lieber auf die Armen herumschlagen! Wir die deutsche Diktatur danken daher auch ganz besonders unserer Presse für die jahrelange Unterstützung unseres asozialen Denken und Handels!

Hiermit auch noch einmal einen ganz besonderen Dank an die Initiative für die “Neue Soziale Marktwirtschaft“ (INSM), welche mit ihrem Sprecher Michael Hüther es immer wieder schafft in einer Talkshows nach der anderen, asozial als sozial zu verkaufen.

Hier Michael Hüther und zugleich auch der Liebling aller Asozialen !

michael-huether.jpg
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten