• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Einfach so umziehen und Arge vor vollendeten tatsachen stellen ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Monya

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen ,
dank eines freundlichen Immobilienmarklers habe ich hierher gefunden und hoffe man kann mir hier helfen :)

Ich bin seit 3 Jahren geschieden und lebe zusammen mit meinem Lebengefährten ( beide leider arbetslos ) und den 5 Kindern ( alter 3-11 )in einer 3,5 zimmer wohnung.
Suche schon seit 3 Jahren nach einer neuen Wohnung/Haus.
Wir haben auch tatsächlich während der 3 jahren 3 Häuser gefunden die wir hätten haben können wenn da nicht die ellenlange "bearbeitungszeit" (4+wochen )bei unsrer Arge ( Rhein - erft ) wäre . Dank deren "mist und schreibkram" waren die Häuser natürlich weg :icon_neutral: .
Heute erst ging mir das vierte Haus durch die lappen und habe nun die
Schnau.. gestrichen voll .
Normalerweise darf ich ja keinen Mietvertrag unterschreiben ohne die Prüfung der Arge ... was kann passieren wenn ich ohne zustimmung einen Mietvertrag unterschreibe und ich die arge vor vollendeten tatsachen stelle?

Ich danke im vorraus für antworten
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#2
AW: Einfach so umziehen und Arge vor volendeten tatsachen stellen ?

Hallo Monya,

wenn Du ohne Genehmigung umziehst, wir dir nur die bisherige Miete für die neue Wohnung/Haus übernommen (am gleichen Wohnort). Alle weiteren umzugsbedingten Kosten musst Du dann auch selber tragen.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#3
AW: Einfach so umziehen und Arge vor volendeten tatsachen stellen ?

Hallo Monya,

Normalerweise darf ich ja keinen Mietvertrag unterschreiben ohne die Prüfung der Arge ... was kann passieren wenn ich ohne zustimmung einen Mietvertrag unterschreibe und ich die arge vor vollendeten tatsachen stelle?
Mach das nicht!!! Spreche das mit Deiner/Deinem SB aus der Leistungsabt. ab. Es geht hier ja sicher nicht nur um Umzugskosten, sondern evtl, auch um eine höhere? Miete.

Wenn Du das aber denoch machst, läufst Du Gefahr, wieder umziehen zu müssen. Ich hab da ne Bekannte, die hat das so gemacht, wie jetzt Deine Idee ist. Die ist auf die "Schnauze" damit gefallen.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#4
AW: Einfach so umziehen und Arge vor volendeten tatsachen stellen ?

-nur wenn neue Wohnung bei KdU nicht höher , weil Differenz zu Euren Lasten geht
- dabei nicht nur die Gesamtsumme beachten, sondern differenziert nach Kaltmiete, Nebenkosten und Heizkosten getrennt vergleichen
- Umzug zu Lasten der Arge und Kaution nicht mehr möglich
 

Ralsom

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Gefällt mir
12
#5
AW: Einfach so umziehen und Arge vor volendeten tatsachen stellen ?

da muss es doch noch weitere Möglichkeiten geben bei 5 Kindern, 2 Erwachsenen und einer Wohnung mit 3,5 Zimmern? Was hast du denn bisher unternommen, wenn du ein Mietangebot hattest und warum kann die Arge das nicht schneller prüfen? Ist doch klar, dass Vermieter nicht so lange warten. Die Notwendigkeit eines Umzuges dürfte angesichts des Platzbedarfes ja nicht in Frage stehen.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#6
AW: Einfach so umziehen und Arge vor volendeten tatsachen stellen ?

da muss es doch noch weitere Möglichkeiten geben bei 5 Kindern, 2 Erwachsenen und einer Wohnung mit 3,5 Zimmern? Was hast du denn bisher unternommen, wenn du ein Mietangebot hattest und warum kann die Arge das nicht schneller prüfen? Ist doch klar, dass Vermieter nicht so lange warten. Die Notwendigkeit eines Umzuges dürfte angesichts des Platzbedarfes ja nicht in Frage stehen.
Natürlich, ihr schreibt, die Wohnung ist zu klein, zu eng, zuviel Krach, und so.
Ich weiss jetzt gerade nicht, wie die m² Zahl bei euch sein muss bzw. darf. 3,5 Zimmer sind zuwenig. Damit habt ihr genug Begründung für einen Auszug.
Wenn der nicht genehm ist, der ARGE, SG mit Eilantrag, wegen Stress aufkommen und dann sollte es gehen.

Volker
 

sonne100

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
83
Gefällt mir
1
#7
Hallöle,

kenne die Rhein-Erft. Habe meinen Umzug mit Arbeitsaufnahme in eine Teilzeitbeschäftigung begründet. Ich hätte Aussicht auf Vollzeitbeschäftigung. Fahrtkosten von zu Hause usw. Ausserdem habe ich angegeben zum Vorteil der sozialen Kontakte und medizinischer Betreuung meines Sohnes, was allerdings auch stimmte.

Haben mir ein OK für die teuere Wohunung gegeben, aber Umzugskosten musste ich selber tragen. Habe rechtzeitig die Unterlagen von der ARGE Rhein Erft in der neuen Stadt vorgelegt.

Es gab keine Probleme.

LG, Sonne
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#8
Wohnung über einen Makler?

Hat er eine Vermittlungscourtage verlangt?

Das ist doch alles ziemlich teuer, nicht wahr. Die Provision liegt bei bis zu 2,3 MM.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#9
Warum, liebe Monya zäumst Du das Pferd nicht von hinten auf?

Lasse Dir doch von Deiner SB vorab schriftlich bestätigen, bis zu welcher qm² Zahl und Mietkosten Du eine Wohnung/Haus anmieten darfst. Wenn Du dann was passendes gefunden hast, kannst Du das dann ja belegen...

Ich könnte Dir da Daten zu qm² Zahl und Personenzahl sowie übernommene Mietkosten posten. Sind aber Zahlen aus 2006 und gelten für Hamburg. Deshalb lasse ich das lieber.
 

Monya

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#10
AW: Einfach so umziehen und Arge vor volendeten tatsachen stellen ?

Erstmal danke für die vielen Antworten

da muss es doch noch weitere Möglichkeiten geben bei 5 Kindern, 2 Erwachsenen und einer Wohnung mit 3,5 Zimmern? Was hast du denn bisher unternommen, wenn du ein Mietangebot hattest und warum kann die Arge das nicht schneller prüfen? Ist doch klar, dass Vermieter nicht so lange warten. Die Notwendigkeit eines Umzuges dürfte angesichts des Platzbedarfes ja nicht in Frage stehen.
Die notwendigkeit haben sie erst eingesehen als ich das Jugendamt dazu eingeschaltet habe .
Ich habe die Vermieterbescheinung immer gleich eingereicht dann haben die erstmal geprüft ob die wohnung angemessen war und ob sie keine in meiner umgebung finden ( da ich deutschlandweit suche). Und da die Dame nur 2 mal die woche arbeitet und sie eigentlich so gut wie nie an das telefon geht an den 2 tagen wo sie da ist , gestaltet sich die kommunikation etwas schwierig. Dort antanzen bringt auch nichts weil sie so gut wie immer "Kunden" drin sitzen hat .Also vergingen schonmal 2 wochen bis irgendetwas geschehen ist . Bis sie dann was entschieden hatte vergingen nochmal 2 Wochen da ich ja nicht die einzige bin die sie zu bearbeiten habe .... :/

@redfly ich habe den Markler nur angerufen wegen einer wohnung und er war sehr hilfsbereit und sagte wenn alle stricke reissen sollte ich mich dochmal an das elo forum wenden , dort könnte man mir auf jedenfall Antworten geben und tips
 

Ralsom

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Gefällt mir
12
#11
Vielleicht solltet ihr mal mit dem Leiter und der Sachbearbeiterin über eine Lösung für das Zeitproblem sprechen. Liegt ja nicht in deiner Verantwortung, dass deine Sachbearbeiterin so selten da ist. Andererseits reicht doch auch die Abgabe am Empfangsschalter der Arge während der Öffnungszeiten. Dann muss evtl. jemand anderes das bearbeiten. Hört sich ja fast so an, als wollten die euch ungedingt behalten.
 

sonne100

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
83
Gefällt mir
1
#12
Also ich hatte bei meinen Umzug den Eindruck dass meine Sachbearbeiterin ganz froh war mich quitt zu werden. Ist doch klar, ein Fall weniger für Sie. Heisst einsparen.

Hingegen konnten die in meiner neuen Umgebung nicht viel machen. Die Wohng wurde zwar abgelehnt, aber eingezogen bin ich trotzdem.

Hab mir also das OK in Kerpen geholt und das dann in meinem neuen Bezirk vorgelegt. Dann komplett einen neuen Antrag gestellt. Natürlich übernehmen die nicht die komplette Miete, sondern lediglich den Mindestsatz für Unterkunft und Heizung.

Hinziehen kann man wo man will.

LG, Sonne
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten