eineurojob(arbeitsunfall,wer muss zahlen???)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

manfredmck

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 September 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
hallo ,
ich hatte anfang april in einem eineurojob projekt einen arbeitsunfall und musste über zwei monate pausieren,
in dieser zeit bekam ich kein geld von dieser massname,und streite bis heute rum wer nun die stelle ist welche zahlt,
habe alles schon durch und würde als letztes jetzt zum gericht oder anwalt gehen,
wer kann mir da helfen und hat auch solch ein problem schon gehabt?
lg.
manni
 

Robinson

Elo-User/in
Mitglied seit
30 August 2006
Beiträge
196
Bewertungen
2
Ja, was soll denn gezahlt werden ? Dein ALGII-Bezug läuft doch automatisch weiter. Sanktionen gibts bei Arbeitsunfall normalerweise nicht.
Die Behandlung müsste bis auf die 2% Gebühren die Krankenkasse übernehmen.

MAE gibts während der Krankheit nicht, da kein MA entsteht, der entschädigt werden müsste.
 

sammy

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juli 2005
Beiträge
296
Bewertungen
88
wenn du arbeitsunfähig bist und deinen eej nicht ausüben kannst, bekommst du keine mehraufwandsentschädigung. das gibt es keine "lohnfortzahlung".
bei deinem arbeitsunfall ist die berufsgenossenschaft des eej-trägers zuständig, über den deine krankenkasse abrechnet. bei arbeitsunfällen entstehen für dich keine praxisgebühren, zuzahlungen für rezeptgebühren oder krankengymnastik etc.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten