Eine Wohnung gefunden und wurde bewilligt, was kann ich an Umzugskosten beantragen, dazu auch einige Fragen, bitte um Tips, wer kann helfen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

An ja

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe Ihr nehmt euch etwas Zeit und könnt mir bei meinem Problem helfen. Und zwar macht uns unser SB schon seit Monaten das Leben schwer. Dadurch das mein Mann eine Ausbildung begonnen hat(Gott sei Dank), wurde uns zuviel abgezogen und daraus haben sich jetzt ca. 500€ angesammelt die wir zurück bekommen sollten und auch dringend brauchen. Das zieht sich schon seit 5 Monaten. Das ist die grobe Vorgeschichte.

Nun haben wir eine Wohnung gefunden und schon bewilligt bekommen die näher am Ausbiödungsplatz ist. Jetzt wollten wir einen Sprinter mieten, jedoch wird wird überall eine Kaution fällig die wir natürlcih nicht vorstrecken können. Dies habe ich ihm vprhin telefonisch geschildertund er meinte dann: ja dann können sie die kaution ja von dem geld bezahlen was sie von uns rückerstattet bekommen.
Das kommt mir aber spanisch vor. Eigt müsste doch sie kaution auch vom Jobcenter übernommen werdenund nicht von unseren Bedarfsgeld was uns zu unrecht abgezogen wurde oder ? Ausserdem wolltw ich fragen wieviele helfer ich nehmen kann bzgl. Der helferpauschale und wie hoch ich die ansetzten soll.
Ich danke fürs Lesen.
LG Anja
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.005
Bewertungen
14.978
Guten Tag An ja

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder"Umzugskosten beantragen "

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:



Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
995
Bewertungen
2.218
Eigt müsste doch sie kaution auch vom Jobcenter übernommen werden
Ich habe so dunkel in Erinnerung, dass es sogar ein Urteil gibt, dass das JC die Kaution für den Leihwagen nicht zahlen muss. Weiss aber nicht mehr wo ich das gefunden habe.

Ich bin gerade umgezogen. Für den Umzugstag habe ich mir ein Auto von Bauhaus genommen. Das wurde nach Stunden abgerechnet und ohne Kaution. Mit wurde gesagt, bei toom ginge das auch.
Der helferpauschale und wie hoch ich die ansetzten soll.
Ich habe pro Helfer 50€ angesetzt. Die wollten zwar Bestätigungen der Personen, die geholfen hatten, aber für 4 Personen haben die anstandslos letzte Woche 200€ überwiesen.

Ich hatte noch 40€ für 40 gebrauchte Umzugskartons beantragt. Haben die mir mit den Helferkosten überwiesen. Fanden die angemessen und eine Quittung haben die, sehr zu meinem Erstaunen, nicht verlangt. Hätte ich aber auch nicht vorlegen können.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.005
Bewertungen
14.978
An ja

Jetzt wollten wir einen Sprinter mieten, jedoch wird wird überall eine Kaution fällig die wir natürlcih nicht vorstrecken können
Bitte reiche zum Antrag 3 Kostenvoranschläge vom jeweiligen Anbieter ein.

Zum Thema Kaution für den Sprinter mal dieser Hinweis:

fürs SGB II - Zu den notwendigen Umzugskosten gehören in diesem Rahmen insbesondere die Aufwendungen für einen eventuell erforderlichen Mietwagen, die Anmietung von Umzugskartons, die Kosten für Verpackungsmaterial und Sperrmüllentsorgung und die üblichen Kosten für die Versorgung mithelfender Familienangehöriger und Bekannter (vgl. SG Dresden, Be-schlüsse vom 15. August 2005 - S 23 AS 692/05 ER - JURIS-Dokument RdNr. 28 und vom 6. Juni 2006 - S 23 AS 838/06 ER - JURIS-Dokument RdNr. 67, jeweils m.w.N.; SG Berlin, Beschluss vom 28. November 2005 - S 63 AS 9629/95 ER - JURIS-Dokument RdNr. 7; SG Hamburg, Beschluss vom 23. März 2006 - S 59 AS 480/06 ER - JURIS-Dokument RdNr. 10; Berlit, in: LPK-SGB II, § 22 RdNr. 102, m.w.N.)
Quelle: Tacheles e.V. Willy 2


Der helferpauschale und wie hoch ich die ansetzten soll.
Einmalig 50 Euro Helferpauschale zur Verköstigung und Vergütung der Helfer .

Und reiche bitte deine Antrag belegbar ein zum Beispiel persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf der jeweiligen Kopie.

Und denke auch an die Telefonkosten und Internet

Kosten für Umstellung des Telefon- und Internetanschlusses sowie Postnachsendeauftrag sind Umzugskosten nach § 22 Abs.6 SGB II, wenn der Umzug vom Jobcenter veranlasst worden oder aus anderen Gründen notwendig war.
Quelle:BSG, 10.08.2016 - B 14 AS 58/15 R

1. Entscheidungen des Bundessozialgerichts vom 10.08.2016 zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II)


1. 1 BSG, Urteil v. 10.08.2016 - B 14 AS 58/15 R

Zählen die durch einen Umzug, zu dem der Grundsicherungsträger die vorherige Zusicherung erteilt hat, veranlassten Kosten für die Umstellung des Telefon- und Internetanschlusses und für einen Postnachsendeauftrag zu den berücksichtigungsfähigen unmittelbaren Umzugskosten gemäß § 22 Abs 6 SGB 2? ( grundsätzlich ja )

Wenn Hartz-IV-Empfänger umziehen müssen, muss das Jobcenter auch für die Bereitstellungskosten eines neuen Telefon- und Internetanschlusses sowie die Kosten eines Nachsendeauftrags bei der Post aufkommen.
 

An ja

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
So habe letzte woche donnerstag morgens persönlich alles eingereicht. Vom teamleiter wurde mir versichert das es bis spätestens Montag bearbeitet wird. Heute angerufen immernovh noch nichts passiert. Wir müssen am Freitag umziehen :( Außerdem hat die Dame am Telefon mit mir disskutiert, dass die Kaution für den Sprinter nicht vom Jobcenter übernommen wird. Ich weiss nicht mehr weiter. Hinzu kommt noch das wir eine Nachzahlung vom Jobcenter von ca. 600 Euro bekommen sollten, dies hat sich die letzten 5 Monate angesammelt durch zu hoch berechnetes Gehalt meines Mannes. Dies wird auch einfach nicht gemacht und es interessiert niemanden. Ich kann einfach nicht mehr :(
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
995
Bewertungen
2.218
Ich würde nochmal zum Teamleiter gehen und auf eine Barauszahlung bestehen.

Mehr fällt mir dazu leider nicht ein. Vielleicht haben andere noch bessere Ideen.
 
Oben Unten