eine woche zeit für termin

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
hallo,

durch soziale Phobien in Isolation und depression.
sitzt alles recht tief.

Habe maßnahme bekommen, zum hausarzt, EINE Woche krankgeschrieben.
In der Zeit soll ich einen Psychologen finden.
(HA:wenn ich sehe, sie nehmen medikamente und ein plan besteht kann ich sie auch ggf mal krankschreiben.)
Ist das ein Witz?

Wo bekomme ich jetzt schnell Hilfe und Folgebescheinigungen her?
Habe gehört Psychotherapeuten können keine ausstellen?

Die Behandlung ohne Medikamente wäre mir nämlich lieber, glaube
eher innere Dinge hindern mich.

Brauche dringen Hilfe, wer weiß Rat oder könnte eventuell mit mir telefonieren?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
An deiner Stelle würde ich beim Nervenarzt einen Termin vereinbaren. Auf die Dringlichkeit hinweisen.

Ob du Medikamente brauchst das kann nur der behandelnde Arzt entscheiden.

Therapeuten können nicht krankschreiben.

Aber wieso begibst du dich erst jetzt in Behandlung? Dieses Problem besteht doch schon länger oder?

Bei sämtlichen Ärzten anrufen, Gelbe Seiten und versuchen einen Termin beim Facharzt zu bekommen.
 
E

ExitUser

Gast
An deiner Stelle würde ich beim Nervenarzt einen Termin vereinbaren. Auf die Dringlichkeit hinweisen.

Ob du Medikamente brauchst das kann nur der behandelnde Arzt entscheiden.

Therapeuten können nicht krankschreiben.

Aber wieso begibst du dich erst jetzt in Behandlung? Dieses Problem besteht doch schon länger oder?

das Problem ist er hat wieder ein aktive Center an den füssen kleben
und die fängt bald an
und da brauch er wohl fix nen langen AU
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
das Problem ist er hat wieder ein aktive Center an den füssen kleben
und die fängt bald an
und da brauch er wohl fix nen langen AU

Ja, aber man kann doch nicht ständig vor den Problemen davonlaufen.

Man kann nicht immer bei Meldeterminen krank sein.

Das ist doch kein Wunder, weshalb diese SB die Krankheit anzweifeln.

Eine Krankmeldung ist auch nicht immer eine Lösung, sich von einer Maßnahme fernzuhalten.
 

Dolora

Elo-User*in
Mitglied seit
11 April 2013
Beiträge
11
Bewertungen
2
Hallo,

habe selbst auch unter anderem eine Sozialphobie, kann gut nachempfinden, wie schwierig das alles ist..mein Tipp wäre, zu versuchen, bei einem Psychiater einen Termin zu bekommen - normalerweise sind bei Psychiatern die Wartezeiten sehr lang, aber da es bei dir eine schnelle Lösung braucht, entweder anrufen und es sehr dringlich machen - oder, wahrscheinlich besser, direkt einen Psychiater raussuchen und in die Praxis gehen, sagen, dass es dringend ist.

Wenn du nicht direkt Medikamente nehmen willst, könntest du darum bitten, dass du höchstens etwas für den Bedarfsfall (z.B. Panikattacke) aufgeschrieben bekommst.
Ein Psychiater kann dich in jedem Fall weiter krankschreiben, Psychotherapeuten dürfen das nicht, wie du schon geschrieben hattest, die haben keine "ärztliche" Ausbildung in dem Sinne (haben halt nicht Medizin studiert), daher dürfen sie keine Rezepte und Krankschreibungen ausstellen.

Falls du Angst hast, am Telefon abgewimmelt zu werden - es gibt auch Psychiater, die Akut-Sprechstunden anbieten.

Ansonsten: Wenn dein Hausarzt sich derart quer stellt, würde ich überlegen, ob ein anderer Hausarzt nicht besser wäre - dein Arzt sollte ja schon in deinem Sinne handeln und dich nicht noch zusätzlich unter Druck setzen, ist ja in deiner Situation nicht hilfreich, denke ich.


(habe wohl sehr langsam getippt - Vorschläge sind ja schon einige da, aber ich lass das oben Geschriebene mal so stehen.)
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
Aber wieso begibst du dich erst jetzt in Behandlung? Dieses Problem besteht doch schon länger oder?
nun, nur die existenzängste machen es unerträglich,
sonst koennte ich gut damit leben wie ich bin
und müsste mich nicht so heruntermachen.

ok, gut ist was anderes, aber das ist nun mal das, wohin es MICH geführt hat.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Hallo,

habe selbst auch unter anderem eine Sozialphobie, kann gut nachempfinden, wie schwierig das alles ist..mein Tipp wäre, zu versuchen, bei einem Psychiater einen Termin zu bekommen - normalerweise sind bei Psychiatern die Wartezeiten sehr lang,

Kann ich nur bestätigen....3 Monate sind noch kurzfristig.... wenn ich beim FA im rappelvollen Wartezimmer sitze höre ich oft den Satz:

"Wir haben Annahmestopp...versuchen Sie es doch bei anderen FÄ."


Bei akuten Fällen wird ja gern auf die "voll tolle" klinische Versorgung des Sozialsystems verwiesen.... wer Schema-F-Nummern mag.... ist dort sicher gut aufgehoben......

Insgesamt alles nicht so pralle...... gerade für die, denen es am schlechtesten geht....
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Wenn Du die Symptome schon kennst und dem Kind auch schon Namen geben kannst (Soziophobie, Depression, evtl. Agoraphobie?), dann dürften Dich die Symptome und damit die mit Ihnen einhergehenden Einschränkungen Deiner Lebensqualität (abgesehen der ALG II - induzierten Lebensqualitätseinschränkungen) ohnedies bereits eine gute Weile begleiten.

Dann ist es m.E. sowieso mehr mehr als weniger sinnvoll, sich mal auf die Suche nach geeignetem Psychiater u. Psychotherapeut zu begeben. Das kostet bedauerlicherweise in der Regel bereits gut Kraft, Geduld und Ausdauer.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Lies dir mal die Infos hier in meinem Thema durch.
https://www.elo-forum.org/schwerbeh...176-info-psychotherapie-therapeutensuche.html

Dein Hausarzt kann eine Überweisung schreiben - zum Psychiater wie auch zum Psychotherapeuten.
Dann dementsprechende Anrufe wegen Terminen und Wartezeiten machen.
Diese DOKUMENTIEREN anhand einer Liste - wann mit welcher Praxis gesprochen - welche Wartezeit - sich auf Wartelisten setzen lassen.

5, 6, 7 Therapeuten anrufen und auflisten.
Auch bei Kliniken fragen, Kassenärztliche Vereinigung melden dir auf Email freie Plätze, Therapeutenlisten im Internet ... auch "Institutionsambulanzen" anfragen.

Ist bissel Arbeit - muss aber sein.
Psychiater "kurieren" fast ausschließlich mit Chemie.
Solltest du Glück haben und einen Termin bekommen, geh hin, schildere dein Problem, nimm ein Rezept einfach an.
Geh in die Apotheke - hol das Zeug - damit auch die KK weiß, du nimmst den Sch... beim nächsten Besuch beim Psycho sagst du, du hast angefangen aber die Nebenwirkungen sind so greislich, dir geht es total schlecht ...
will er was anderes verschreiben: same procedure.

Schildere die Suche nach Therapeuten.
Frage nach einer NOTWENDIGKEITSBESCHEINIGUNG einer umgehenden Therapie für die Krankenkasse.

Wenn du in absehbarer Zeit keinen Termin bekommst, DARFST du dir einen privat abrechnenden Psychotherapeuten suchen.
Die meisten haben DIESE INFOS auf ihren Webseiten.

Sage dem Hausarzt, er soll dich bei der Suche nach Therapeuten unterstützen und dir Tipps geben - du WILLST jetzt was tun.
Dann wird er dich auch sicher weiter AU schreiben.

Viel Glück!
 
E

ExitUser

Gast
SB weiß nix, wär ja noch schönr, das vor der Behandlung aktenkundig zu machen, damit man mir damit auflauert.


würd dem SB das schon mitteilen
sonnst läufst du immer Gefahr in massnahmen eingesteckt zu werden
du hast schon eine Sanktion wegen aktive Center hinterdir
wüste der SB aber von diesen Problemen dann darf er dich erstmal garnicht in einer massnahme zuweisen
und muss dich erstmal zum MD begutachten lassen

auch die AU Möglichkeit ist nicht mehr
da der SB die AU durch den MDK aufheben lassen kann
und so wie das aussieht wird das auch passieren da eine längere Behandlung ja nicht gemacht wurde deswegen

also würd sagen hast ein Problem und selber verbaut
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
5, 6, 7 Therapeuten anrufen und auflisten.

Das kann schon Wochen dauern..... in der Regel haben Psychotherapeuten kein Büropersonal... Folge:

Ein Anrufbeantworter der meist ein kurzes Zeitfenster avisiert, in dem man anrufen kann..... meist ist dann besetzt.

Selbst wenn man durchdringt bleibt immer noch die Frage, ob die Chemie stimmt..... eine Nadel im Heuhaufen findet man vermutlich schneller als eine(n) gute(n) Therapeuten....

Wenn man Geld hat kann man auf den AB sprechen:

Ich zahle privat 200,00 € die Stunde.....


Ich denke Rückruf und Terminvergabe erfolgen hier dann kurzzeitig
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
EINE Woche krankgeschrieben.

Muss wohl am Arzt liegen.... ich bin mit ähnlicher Diagnose seit 02/2010 durchgehend AU geschrieben....

Wobei ich den Klappspaten vom JC die nie vorgelegt habe.... bei damaligen Sanktionen immer Einzelatteste....

Eine AU ist auch für eine Feststellung nach § 44a SGB II nicht erforderlich.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Das kann schon Wochen dauern..... in der Regel haben Psychotherapeuten kein Büropersonal... Folge:

Ein Anrufbeantworter der meist ein kurzes Zeitfenster avisiert, in dem man anrufen kann..... meist ist dann besetzt.

Das stimmt. Daher: alles dokumentieren. Meine Tochter hat vielen eine Email geschickt. Alles sammeln.
Wenn man sich die Arbeit nicht macht, hat man schlechte Karten.
Selbst mit unseren Karten lag es an der Sturheit der BKK, die selbst zum KASSENSATZ nicht zahlen wollte.

Letztlich hat sich aber der Aufwand gelohnt.
Es gibt hierzu ein RECHT und ein Urteil.
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15

Hatte ich schon gelesen, ist ein guter Rat

auch die AU Möglichkeit ist nicht mehr
da der SB die AU durch den MDK aufheben lassen kann
und so wie das aussieht wird das auch passieren da eine längere Behandlung ja nicht gemacht wurde deswegen
Versteh ich nicht, ich fang doch gerade an , mal was zu machen.

Werde morgen nochmal alle restliche Ärzte anrufen,
sonst in Notfallsprechstunde.


Glaub mir, ich muss das scheibchenweise vortragen, sonst behalten die mich sofort da.
Persönlich kann man ja mit allem leben, so ist der Mensch, ist man nicht Stolz darauf.
Aber wenn's dann an's Eingemachte (finanzielle) geht....

Das ist auch vielleicht nicht besonders schlau, erst dann zu handeln, aber is nu mal so.
lokko
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Zitat:
auch die AU Möglichkeit ist nicht mehr
da der SB die AU durch den MDK aufheben lassen kann
und so wie das aussieht wird das auch passieren da eine längere Behandlung ja nicht gemacht wurde deswegen
Versteh ich nicht, ich fang doch gerade an , mal was zu machen.
------------------------------

musste nicht verstehen, schon gar nicht JETZT. Das ist nur eine derzeit sehr "theoretische" weitere Schikanemöglichkeit für die JCs.
Das dürfte dich derzeit nicht betreffen.

Geh du deinen Weg und kümmre dich um deine Gesundheit - wenn du den ein oder anderen Rat brauchst, frage hier einfach an.

Zitat: Das ist auch vielleicht nicht besonders schlau, erst dann zu handeln, aber is nu mal so.
lokko


Es ist ja wohl auch für jeden DEPPEN ersichtlich, dass gerade ein derartiges "Krankheitsbild" gewisse Handlungsweisen beinhaltet, die für sog. "Normalos" eben anders laufen.

Also ran.
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
musste nicht verstehen, schon gar nicht JETZT. Das ist nur eine derzeit sehr "theoretische" weitere Schikanemöglichkeit für die JCs.
Das dürfte dich derzeit nicht betreffen.
genau darum geht es, sonst würde ich in einem anderen Forum schreiben.
Ich weiß ja du meinst es gut, aber das ist das WICHTIGSTE, was hift mir die Gesundheit in der Gosse?
 
E

ExitUser

Gast
genau darum geht es, sonst würde ich in einem anderen Forum schreiben.
Ich weiß ja du meinst es gut, aber das ist das WICHTIGSTE, was hift mir die Gesundheit in der Gosse?

ganz einfach wenn du Probleme hast mit der Gesundheit
dann must du das dem SB mitteilen
woher sonnst soll er den entscheiden ob eine massnahme oder was anderes passt ?
das geht nur wenn er davon weiss
solang er nix davon weiss wird der dich bombadieren mit arbeitsangeboten,massnahmen oder was weis ich noch

also den SB mitteilen was Sache oder mit zukünftigen Sanktionen leben
du hast keine Wahl in diesen fall
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
genau darum geht es, sonst würde ich in einem anderen Forum schreiben.
Ich weiß ja du meinst es gut, aber das ist das WICHTIGSTE, was hift mir die Gesundheit in der Gosse?


Der Zusammenhang fehlt mir jetzt.
In dem Hinweis von sumse ging es darum, dass ein JC eine AU anmeckern KANN und über den MDK prüfen - es hierzu aber einige Voraussetzungen braucht.
Zumeist, wenn der Verdacht vorliegt, dass man sich MEHRFACH und mit ABSICHT durch AUs Terminen und Maßnahmen "entzieht.

Nach den bisherigen Schilderungen kommt das bei dir ja derzeit gar nicht zum Tragen.
Es geht darum, dass dein Hausarzt wohl der Meinung ist, krankschreiben allein reicht nicht - du musst was TUN.

Nun: das willst du ja jetzt und Tipps hast du nun auch.

Früher oder später wirst du beim SB damit raus rücken MÜSSEN, dass du derzeit in Behandlung bist und nicht voll einsetzbar.
Wie sumse auch schreibt. Wie sonst soll er das beurteilen?
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Bei Psychiatern gibt es auch Notfallsprechzeit,meist gleich morgens unbestellt hin gehen,ist bei meinem jedenfalls so.

Das gilt, fürchte ich, i.d.R. lediglich für die bereits bei dem jeweiligen Psychiater in Behandlung stehenden Patienten.

Bei extremen Leidensdruck kann man das natürlich dennoch erproben. Alternativ bleiben m.E. die psychiatrischen Institutsambulanzen, die zwar eigentlich auch eher mehrwöchige Wartezeiten haben (dies gilt zumindest für die Stadt Berlin), bei denen ein Aufschlagen etwas (ca. 1 - 1/2 Stunde) vor den der offenen Sprechstunde von Erfolg gekrönt sein kann. Sonst bleibt eigentlich nur noch die Rettungsstelle eines Krankenhauses (hier nun wirklich Leidensdruck vorausgesetzt, da es hier ja prinzipiell um die Notfallerstversorgung geht).
 

Bine62

Neu hier...
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
10
Bewertungen
0
Bei uns gibt es einen Notfallpsychiater in der Stadt.Dort kann man auch ohne dort bereits gewesen zu sein als Notfall hingehen.
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
Termin ist gemacht für 31.7.... soll man's glauben?
zufällig diejenige die eine Bekannte auch besucht und
empfehlen würde.
Manchmal muss man auch Glück haben.
Hatte Stift und Papier gezückt zum notieren der Fehlversuche und dann gleich der 2te Anruf (nach der komplett erfolglosen ersten Montag).
Aller Papierkram erledigt, jetzt surf ich erstmal auf dieser Welle.

Vielen Dank bis hierher
lokko
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.764
Bewertungen
2.030
"Habe maßnahme bekommen, zum hausarzt, EINE Woche krankgeschrieben.
In der Zeit soll ich einen Psychologen finden."
Diesen Ha solltest du unbedingt wechseln, denn der lebt auf dem Mond. Einen FA Termin kann man einfach nicht innerhalb einer Woche bekommen. Ich glaube, dass nicht einmal so einen Termin Privatversicherte bekommen. Mit einem Notfall Psychiater ist dir auch nur wenig geholfen, denn du bist kein Notfall. Der Arzt hat dich, in dem er dich nur eine Woche krank schreibt, zum wirtschaftlichen Notfall gemacht, weil er dir droht keine Verlängerung der Au zu schreiben. Damit bist du aber noch kein Notfall. Bevor du dich zu einem Notfall machen lässt, weil du keine Miete mehr bezahlen kannst, solltest du bestimmt keinen Notfallpsychiater aufsuchen. Was soll der denn denken? Hast du dir überlegt, was das für Konsequenzen nach sich ziehen kann? Zu einem Notfall Arzt würde ich nur gehen, wenn ich wirklich ein medizinischer Notfall bin und das bist du nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten