Eine WG bilden bei Eltern

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Diener

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
16
Bewertungen
0
Hallo an alle,
ich Ü25 lebe bei Eltern.
Da einige Probleme bei meinen Antrag im Januar gab (die teils geregelt wurden) ist es nun soweit für die Abgabe.

Meine Eltern Mieten eine 3 Zimmer Wohnung.
Ich wohnte bis jetzt auch in der selben Wohnung.
Die Wohnung Kostet meine Eltern die nicht ALG2 beziehen(Rentner Ü 67) 660€ Warm + Strom.
Alles was in der Wohnung an Möbel etc gehört meine Eltern.
Ich beabsichtige, wenn ich eine angemessene Wohnung finde auszuziehen.

Meine Fragen:
Muss ich mich als Untermieter bzw. mein Vater bei den Hauptvermieter als Untermieter melden oder ist es nicht notwendig da ich von Anfang an zu den Mietern gehöre?
Untermietvertrag soll ab Januar 2013 gelten bis Max. ende März

Bei Uns ist eine Angemessene Kaltmiete 430€ ab 35 m²
Gilt es auch als Untermieter?
Kann mein Vater die volle Kaltmiete die mir zusteht verlangen?
Also 430€+Nebenkosten bzw eine Pauschal Miete von zb: 550€ gesamt?
Muss dies versteuert werden und wie?

Danke euch ihr lieben
 
S

silka

Gast
Meine Fragen:
Muss ich mich als Untermieter bzw. mein Vater bei den Hauptvermieter als Untermieter melden oder ist es nicht notwendig da ich von Anfang an zu den Mietern gehöre?
Du bist Mitmieter und bleibst es auch.
Das JC wird euch unterstellen oder vermuten, daß ihr als HG=Haushaltsgemeinschaft wirtschaftet (nach § 9,Abs.5) SGB II
Das müßte widerlegt werden, damit du überhaupt Alg2 bekommst (Alg2=RB+KDU). Bisher habt ihr ja auch so gemeinsam gewirtschaftet, oder?
Bei Uns ist eine Angemessene Kaltmiete 430€ ab 35 m²
Wo gelten denn Wohnungsgrößen ab 35 qm? ich kenne nur bis 45/50qm.
Bei 430,- NettoKM wären das ja 12,2 pro qm. Hast du dich vertan?

Kann mein Vater die volle Kaltmiete die mir zusteht verlangen?
Also 430€+Nebenkosten bzw eine Pauschal Miete von zb: 550€ gesamt?Muss dies versteuert werden und wie?
Diese Kaltmiete steht dir ganz gewiß nicht zu. Da ist ein Fehler drin.
Was dir dann zusteht, ist ein Drittel von 660,-.
------------------
du möchtest also jetzt als Ü25, noch bei deinen Eltern in der gemeinsamen Wohnung lebend, den Alg2-Antrag abgeben?
Jetzt, bevor du im März umziehst?
Dann bist du ab Januar eine eigene 1er BG, weil Ü25.

Für dich in dieser Wohnung mit den Eltern würdest du genau 1/3 der Wohnkosten vom Jobcenter bekommen. Zunächst das tatsächliche Drittel, also 220,- warm würde man dir zahlen.
Und den RB von 382,-

Wenn du dann ausziehen willst, zb. im April, würde dir das JC sicher keine Erforderlichkeit des Umzugs zusichern.
Aber auf eigene Kosten dürftest du natürlich trotzdem ausziehen.
Und dann die KdU und den RB bekommen. Und sicher auch die Erstausstattung. Ich kann mir aber vorstellen, daß man nicht glaubt, daß du *deine* Sachen nicht mitnehmen darfst, wenn du bei deinen Eltern ausziehst.

Ich verstehe nicht, warum du jetzt wegen ein paar Wochen den Aufriß und Streß schon machen willst und dann nach Auszug nochmal??
Ein recht seltsames Konstrukt---
 

Diener

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
16
Bewertungen
0
Du bist Mitmieter und bleibst es auch.
Das JC wird euch unterstellen oder vermuten, daß ihr als HG=Haushaltsgemeinschaft wirtschaftet (nach § 9,Abs.5) SGB II
Ich bezog vorher keine Leistungen.
Wir wirtschaften nicht gemeinsam und werden es auch nicht machen.



Das müßte widerlegt werden, damit du überhaupt Alg2 bekommst (Alg2=RB+KDU). Bisher habt ihr ja auch so gemeinsam gewirtschaftet, oder?
Deswegen möchten wir halt eine WG daraus machen bzw. ist schon so außer beim Jobcenter, weil wir nicht mehr gemeinsam wirtschaften.

Wo gelten denn Wohnungsgrößen ab 35 qm? ich kenne nur bis 45/50qm.
Bei 430,- NettoKM wären das ja 12,2 pro qm. Hast du dich vertan?

Das steht auf den Unterlagen, welche ich zum Mietangebot bekam s. angehängte Anlage



Diese Kaltmiete steht dir ganz gewiß nicht zu. Da ist ein Fehler drin.
Was dir dann zusteht, ist ein Drittel von 660,-.
Also meinst du das allgemein oder nur weil du davon ausgehst, dass ich mich mit den 430€ vertan habe?


Bei den Drittel der Miete bräuchte ich doch keinen Untermietervertrag oder sonstiges.


------------------
du möchtest also jetzt als Ü25, noch bei deinen Eltern in der gemeinsamen Wohnung lebend, den Alg2-Antrag abgeben?
Jetzt, bevor du im März umziehst?
Dann bist du ab Januar eine eigene 1er BG, weil Ü25.
Ja genau.



Für dich in dieser Wohnung mit den Eltern würdest du genau 1/3 der Wohnkosten vom Jobcenter bekommen. Zunächst das tatsächliche Drittel, also 220,- warm würde man dir zahlen.
Und den RB von 382,-
Das ist wenn meine Eltern das auch wollen und ich keine Untermieter bin.


Wenn du dann ausziehen willst, zb. im April, würde dir das JC sicher keine Erforderlichkeit des Umzugs zusichern.
Warum?
1.Ich wohne bei meine Eltern und wenn sie mich nicht mehr drin haben wollen (als HG wie du das beschreibst) kann keiner die zwingen.
2.Ich wohne bei meine Eltern und wenn ich als Untermieter gekündigt werde muss ich halt ausziehen.
Oder lege ich falsch?


Aber auf eigene Kosten dürftest du natürlich trotzdem ausziehen.
Und dann die KdU und den RB bekommen. Und sicher auch die Erstausstattung

Habe ich nicht verstanden.



Ich kann mir aber vorstellen, daß man nicht glaubt, daß du *deine* Sachen nicht mitnehmen darfst, wenn du bei deinen Eltern ausziehst.
Ich habe doch gesagt, dass ich die Sachen meine Eltern mitbenutzen darf aber nicht gesagt, dass es meine sind.

Ich verstehe nicht, warum du jetzt wegen ein paar Wochen den Aufriß und Streß schon machen willst und dann nach Auszug nochmal??
Ein recht seltsames Konstrukt---

Weil ich den echten Stress gerade hinter mir gebracht habe.
Daher will ich jetzt mein Recht nachträglich um es an meine Freunde und Verwandten weiter zu geben, die mich für 3 Monate durch Darlehns für Miete und Leben unterstützt haben(alles dank der Menschlichkeit des Jobcenters).
 

Anhänge

  • Miete.png
    Miete.png
    17,4 KB · Aufrufe: 91
S

silka

Gast
Ich bezog vorher keine Leistungen.
Wir wirtschaften nicht gemeinsam und werden es auch nicht machen.
Wie geht das in einer 3 Zimmer-Wohnung mit Eltern und Ü25-Kind?
Ich habe bisher noch nie gelesen, daß Eltern +Kind in einer WG oder mit Untermietvertrag leben können und das auch vom JC gleich anerkannt bekommen. Jedenfalls nicht ohne langwierige Klage.
Vielleicht kennt aber ein anderer das? Mit dem einen oder anderen Urteil wird es nicht getan sein.

Das JC wird die Haushaltgemeinschaft nach § 9(5) SGB II unterstellen. Um dies zu widerlegen, müßten deine Eltern offenlegen, daß sie dich auf finanzeillen Gründen gar nicht unterstützen können.
Würden deine Eltern das tun? Ihre Einkommens-und Vermögensverhältnisse offenlegen?

Das mit der Mindestwohnfläche hast du von wem bekommen?
Der Wert 430,- ist bruttokalt (also ohne Heizkosten), trotzdem stimmt da etwas nicht.
denn du könntest dir doch demnach jede Wohnung mit mehr als 35 qm suchen, also Größe nach oben offen??--aber nicht kleiner als 35 qm.
Das habe ich ebenfalls seit 4 Jahren noch in keiner KdU-Richtlinie gefunden.
Das ist ein Phänomen;-) selbst bei 350,- nettokalt würde eine solche 35-qm-Wohnung noch 10,-/qm kosten.
Zu einem Mietangebot??? hast du das bekommen? Von einem Vermieter???

Ich meine, man wird von Seiten des JC einen Untermietvertrag in gleicher Wohnung mit den Eltern nicht anerkennen.
Wenn deine Eltern dich rauswerfen, ist das ja dann eine andere Situation.
Als WG müßten sie dir kündigen.
Als Untermieter auch kündigen
Als HG nur rauswerfen
Dann macht sich ein Umzug immer erforderlich nach § 22 SGB II. Warum werfen deine Eltern dich denn jetzt nicht raus, sondern erst in ein paar Wochen?
Wenn sie dich rauswerfen, dann muß das JC dir die nötigen Umzugs-und Wohnungsbeschaffungskosten zahlen. Und die Miete und BK für deine neue angemessene Wohnung.
Nur, wenn der Umzug also erforderlich ist. und die Wohnung angemessen billig/teuer
Sonst zahlt das JC nichts dafür---denn man meint, du könntest doch genausogut dort bei den Eltern wohnen bleiben.

Das mit den Sachen:
Erklär das dem JC, was ihr da ausbaldowert habt.
ich verstehe nicht, wieso ein Ü25, der nun ausziehen will oder soll, nicht mal Bett, Tisch und Schrank usw. mitnehmen kann.

Ich hatte damals meine Sachen/Möbel im *Kinderzimmer* auch nicht im Eigentum. Ich hab sie meinen Eltern ja nicht abgekauft.

Du willst dein Recht?
Das klingt, als wenn du dir jetzt auf irgendeine Weise Geld vom JC beschaffen willst, um eine Art Wiedergutmachung bei Freunden zu leisten?
Das versteht das JC garantiert nicht.
Wenn dir 3 Monate aus rechtswidrigen Gründen Leistungen vorenthalten wurden, dann hast du andere Möglichkeiten, an dieses Geld zu kommen.
 

Diener

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
16
Bewertungen
0
Wie geht das in einer 3 Zimmer-Wohnung mit Eltern und Ü25-Kind?
Natürlich geht das, denn das ist mein Vermieter, dass wir verwand sind spielt doch keine Rolle.

Ich habe bisher noch nie gelesen, daß Eltern +Kind in einer WG oder mit Untermietvertrag leben können und das auch vom JC gleich anerkannt bekommen. Jedenfalls nicht ohne langwierige Klage.
Heist aber nicht, dass es nicht möglich ist, oder?
Auch wenn es ohne eine Klage nicht möglich ist, dass JC es anerkennt, heißt nicht gleich den kürzeren ziehen und die Miete vom RB bezahlen bzw. in Schulden baden.

Vielleicht kennt aber ein anderer das? Mit dem einen oder anderen Urteil wird es nicht getan sein.
Hoffe andere können mir auch Ihre Erfahrung bzw. Infos mitteilen.

Das JC wird die Haushaltgemeinschaft nach § 9(5) SGB II unterstellen. Um dies zu widerlegen, müßten deine Eltern offenlegen, daß sie dich auf finanzeillen Gründen gar nicht unterstützen können.
Ich dachte eher, dass meine Eltern hier die Vermieter sind und nur ich zur Mitwirkungspflicht gezwungen bin ;-)
Meine Eltern können mich nicht unterstützen, auch wenn Sie es offen legen aber dazu sind sie als Vermieter doch nicht verpflichtet oder?

Würden deine Eltern das tun? Ihre Einkommens-und Vermögensverhältnisse offenlegen?
Die frage müssten die das tun?
Denn das geht das JC nicht an, hier geht es nur um mich und ich bin Ü25 und bin Untermieter bei X, dass es mein Vater ist ist nur nebensächlich.




Der Wert 430,- ist bruttokalt (also ohne Heizkosten), trotzdem stimmt da etwas nicht.
Das ist schon etwas verwirrend danke, dachte es ist nur die Kaltmiete ohne Betrieb und Heiz-kosten.
Aber 430€ steht da wirklich.


denn du könntest dir doch demnach jede Wohnung mit mehr als 35 qm suchen, also Größe nach oben offen??--aber nicht kleiner als 35 qm.
Ja, solange es nicht über 430€ springt.
Finde ich sinnvoll, denn alles dreht sich doch um die Knete, was hat die max. Größe für einen Sinn wenn die Knete Stimmt.


Das habe ich ebenfalls seit 4 Jahren noch in keiner KdU-Richtlinie gefunden.
Das ist ein Phänomen;-) selbst bei 350,- nettokalt würde eine solche 35-qm-Wohnung noch 10,-/qm kosten.
Bei den 430€ geht man von 50m² aus.
Und bei deine Rechnung ist die 10€/m² inkl. Betriebskosten!!!






Zu einem Mietangebot??? hast du das bekommen? Von einem Vermieter???

Nein, ich habe unterlagen vom JC bekommen um die einen Vermieter vorzulegen damit er mir einen Mietangebot unterbreitet, den ich dem JC vorlege.


Ich meine, man wird von Seiten des JC einen Untermietvertrag in gleicher Wohnung mit den Eltern nicht anerkennen.
Ist doch klar, wenn es nach denen ginge würden sie alle Bezieher 100% kürzen.




Wenn deine Eltern dich rauswerfen, ist das ja dann eine andere Situation.
Als WG müßten sie dir kündigen.
Als Untermieter auch kündigen
WG und Untermieter ist doch in meinen Fall das selbe oder?


Als HG nur rauswerfen
Dann macht sich ein Umzug immer erforderlich nach § 22 SGB II. Warum werfen deine Eltern dich denn jetzt nicht raus, sondern erst in ein paar Wochen?
Weil ich noch Untermieter bin, und dies nur für eine begrenzte Zeit geduldet wird.


Wenn sie dich rauswerfen, dann muß das JC dir die nötigen Umzugs-und Wohnungsbeschaffungskosten zahlen. Und die Miete und BK für deine neue angemessene Wohnung.
Das hoffe ich, nich, dass die mir dann mit irgend etwas kommen und mich auf der Straße lassen.
Was ist BK? Bin noch Anfänger im Forum :) kenne nicht alle Abkürzungen habe auch oben etwas nicht verstanden und dich gefragt in deinen ersten Post.


Nur, wenn der Umzug also erforderlich ist. und die Wohnung angemessen billig/teuer
Sonst zahlt das JC nichts dafür---denn man meint, du könntest doch genausogut dort bei den Eltern wohnen bleiben.
Was die meinen ist eine Sache und die Realität ist auf der anderen Seite.


Das mit den Sachen:
Erklär das dem JC, was ihr da ausbaldowert habt.
ausbaldowert?

ich verstehe nicht, wieso ein Ü25, der nun ausziehen will oder soll, nicht mal Bett, Tisch und Schrank usw. mitnehmen kann.
Weil die imeine Eltern gehören und die in der Wohnung meiner Eltern bleiben müssen.
Die sind auch nicht sonderlich toll.



Ich hatte damals meine Sachen/Möbel im *Kinderzimmer* auch nicht im Eigentum. Ich hab sie meinen Eltern ja nicht abgekauft.
Ich würde die auch nicht geschenkt nehmen, die Fallen auseinander bevor die ankommen.
Die haben schon einen Umzug hinter sich, noch einen Schaffen die nicht.
Und da mein Eltern auch dagegen sind, da sie besuch etc bekommen(meisten Enkeln, meine Geschwister etc) hat sich es erledigt

Du willst dein Recht?
Ja, sicher.

Das klingt, als wenn du dir jetzt auf irgendeine Weise Geld vom JC beschaffen willst, um eine Art Wiedergutmachung bei Freunden zu leisten?
Nein, das klingt nur so weil ich 3 Monate von Schulden leben muss, weil die vom JC mir das leben erschwert haben und ich etwas frustriert bin.
Eine Wiedergutmachung kann man es auch nennen obwohl die eigentlich auch Zinsen verlangen könnten.
Und "Geld vom JC beschaffen", dass ist doch der Grund warum ich mich da angemeldet habe und nicht um mit denen per Briefpost zu chaten ;-)



Das versteht das JC garantiert nicht.
Die verstehen ja auch nichts.


Wenn dir 3 Monate aus rechtswidrigen Gründen Leistungen vorenthalten wurden, dann hast du andere Möglichkeiten, an dieses Geld zu kommen.
Und das ist doch mein Ziel hast du Vorschläge, wie ich meine Mietrückstände bzw. Schulden für die Miete herbekommen sollte?




Danke dir für deine Antwort und sorry gestern habe ich deine Antwort übersehen weil wir zeitgleich gepostet haben:icon_daumen:
 

Diener

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
16
Bewertungen
0
Sorry wenn ich euch auf den Senkel gehe aber bestimmt ist einer hier der sich mit:
BG
HG
und WG auskennt und wie diese im Gesetz sind.

Ist diese Mietvertrag gültig mit den Vater oder nicht?
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Deine Hauptaussage sollte sein: Es existiert keine Haushaltsgemeinschaft.

Im ALG-Antrag
Punkt 2 e Wie viele weitere Personen gehören zu Ihrer Bedarfsgemeinschaft?
Antwort: NULL Person/en

Punkt 2 f Wohnen in Ihrem Haushalt auch Personen, die ggf. nicht zur Bedarfsgemeinschaft, jedoch zur Haushaltsgemeinschaft gehören?
Anwort NEIN.

Anlage HG: nicht ausfüllen.
Oder ich habe quer rüber geschrieben: "Es existiert keine Haushaltsgemeinschaft"
 
S

silka

Gast
Natürlich geht das, denn das ist mein Vermieter, dass wir verwand sind spielt doch keine Rolle.
Sorry, wenn ich dir aufn Senkel geh, nur 1x noch;-)
Du selber gehst keinem aufn Senkel, du kannst bitte fragen, bis alles geklärt oder für dich nachvollziehbar ist.
Ich hab nur 1 Meinung und die muß gar nicht richtig sein!!
Ja, Wenn deine Eltern als VERmieter anerkannt werden.
Heist aber nicht, dass es nicht möglich ist, oder?
Auch wenn es ohne eine Klage nicht möglich ist, dass JC es anerkennt, heißt nicht gleich den kürzeren ziehen und die Miete vom RB bezahlen bzw. in Schulden baden.
Nein, heißt es nicht.
Nein, nicht den kürzeren ziehen.
Empfehle ich nie.
Die frage müssten die das tun?
Denn das geht das JC nicht an, hier geht es nur um mich und ich bin Ü25 und bin Untermieter bei X, dass es mein Vater ist ist nur nebensächlich.
Ja, WENN...s.o.
Das ist schon etwas verwirrend danke, dachte es ist nur die Kaltmiete ohne Betrieb und Heiz-kosten.
Aber 430€ steht da wirklich.
Ja, solange es nicht über 430€ springt.
Finde ich sinnvoll, denn alles dreht sich doch um die Knete, was hat die max. Größe für einen Sinn wenn die Knete Stimmt.
Bei den 430€ geht man von 50m² aus.
Und bei deine Rechnung ist die 10€/m² inkl. Betriebskosten!!!
Ja, also dann maximal 50 qm für eine alleinstehende Person. Genau, so wie fast überall in der bunten Republik. Ich stolperte über die Mindestwohnfläche von 35 qm
und dann für 430 kalt.
Das müßte fast München- Bogenhausen oder Ddorfer Kö sein.
Auch 10,- /qm bruttokalt ist schweineteuer.
Irgendwann verrätst du uns, wo das angemessen ist??

Übrigens bekommen Millionen von LB regelmäßig ihre Leistungen, bei Millionen gibt es keinerlei Grund, zu kürzen, egal ob 1 oder 100%----aber ganz anderes Thema.

WG und Untermieter ist doch in meinen Fall das selbe oder?
Nö, in einer WG bist du Mitbewohner mit anderen Mitbewohnern.
Als Untermieter bist du Mieter bei einem Hauptmieter.
Das hoffe ich, nich, dass die mir dann mit irgend etwas kommen und mich auf der Straße lassen.
Was ist BK? Bin noch Anfänger im Forum :) kenne nicht alle Abkürzungen habe auch oben etwas nicht verstanden und dich gefragt in deinen ersten Post.
KdU--Kosten der Unterkunft---alles
NKM---Nettokaltmiete--Grundmiete---Mietzins
BKM--Brutokaltmiete---alles außer Heizkosten
HK---Heizkosten
BK--Betriebskosten--Nebenkosten---mal mit, mal ohne Heizkosten ---dann je nachdem kalte BK oder warme BK.
Als Untermieter wirst du einen Pauschalmietvertrag haben. X,- für alles pro Monat. Pauschalmieten muß das JC zahlen.
WENN es dich als Untermieter anerkennt.
Ich meine, 430,- +Heizkosten erkennt es nie an, wenn die Gesamtmiete nur 660,- warm ist. Das JC ist nicht ganz blöd und ganz geizig.
Aber das Schlimmste, was passieren kann, ist immer, daß das JC nicht zahlt---oder nicht das zahlt, was man will und verlangt.
Was die meinen ist eine Sache und die Realität ist auf der anderen Seite.
Die? Die haben das Geld in der Kasse. Und ob die die Kasse aufmachen und auszahlen, hat manchmal nichts mit unserer gefühlten Realität zu tun. Warum sonst sollte man das Gericht bemühen in irgendwelchen tausenden Fällen??

Sorry, das JC kümmert sich nicht um Schulden, die man deswegen hat.
Da für muß man sich ggfls. auf den langen Klageweg begeben.
Das klingt nicht besonders hilfreich, aber so isses.

Dann mal viel Glück. Laß hören, was du bewilligt bekommst.
 

Diener

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
16
Bewertungen
0
Danke euch ihr lieben.

Meine Frage bzg. Miethöhe.
Ist 430€ + Heizkosten von 70€ zu vertreten bzw würde eine Pauschale Miete im Mietvertrag ausreichen, wie hier 500€ warm.
Was würdet Ihr max. als noch als angemessen betrachten, welch auch, wenn mit Klagen zu verwirklichen ist.

PS: Wir müssen einen neuen Mietvertrag abschließen, im Nachteil meines Vermieters, denn ich will nicht riskieren, dass es abgelehnt wird, mal schauen was die Deferens ist kann sein, dass ich es dann von meinen Regelsatz ersetzen muss.
 

Diener

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
16
Bewertungen
0
Danke euch ihr lieben.

Meine Frage bzg. Miethöhe.
Ist 430€ + Heizkosten von 70€ zu vertreten bzw würde eine Pauschale Miete im Mietvertrag ausreichen, wie hier 500€ warm.
Was würdet Ihr max. als noch als angemessen betrachten, welch auch, wenn mit Klagen zu verwirklichen ist.

PS: Wir müssen einen neuen Mietvertrag abschließen, im Nachteil meines Vermieters, denn ich will nicht riskieren, dass es abgelehnt wird, mal schauen was die Deferens ist kann sein, dass ich es dann von meinen Regelsatz ersetzen muss.


Habe noch eine Frage?
Weil es mehr als 1/3 von der Gesamtmiete ist bzw sein wird, gilt es als Gewinn für meinen Vater oder doch nicht weil die Gesamtkosten der Wohnung teurer sind als meine Untermiete.
Und wenn es als Gewinn gewertet wird wie ist es mit den Steuern?

Und was würdet ihr machen eine Pauschale Miete oder doch alles einzeln?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten