Eine Welt ohne Geld

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
E

ExitUser

Gast
Natürlich wäre das möglich. Da haben aber natürlich gewissen Gruppen etwas dagegen.

Wer glaubt, das Geld lediglich ein Mittel ist um den (Tausch)Handel zu vereinfachen, der glaubt sicher auch Kohls Aussage, dass der Euro für unsere Kinder und Kindeskinder eingeführt wurde, um ihnen das lästige Geldwechseln beim Italienurlaub zu ersparen (kein Witz! Hat er so gesagt).
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.894
Bewertungen
149
Geld wurde nur eingeführt um die Menschen zu betrügen.
 
E

ExitUser

Gast
Wie soll eine Welt ohne Geld funktionieren?

Was tauscht man gegen einen neuen Fernseher,Wachmaschine,PKW?
Was bietet man dem Supermarkt im Tausch gegen Lebensmittel?
Und Alg II gibt es dann nur als Lebensmittelgutscheine?
Ohne Geld hat es nur solange funktioniert,wie man in ganz bescheidenem Rahmen Tauschgeschäftte machen konnte.

Bitte, die Romantiker nicht mit Tatsachen verwirren. Die wollen doch wieder ins selige Mittelalter zurück. Oder in die Steinzeit? :icon_kinn:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Wie soll eine Welt ohne Geld funktionieren?

Was tauscht man gegen einen neuen Fernseher,Wachmaschine,PKW?
Was bietet man dem Supermarkt im Tausch gegen Lebensmittel?
Und Alg II gibt es dann nur als Lebensmittelgutscheine?
Ohne Geld hat es nur solange funktioniert,wie man in ganz bescheidenem Rahmen Tauschgeschäftte machen konnte.
Das hättest du alles erfahren, wenn du dir den Bericht - Video folgt noch - durchgelesen hättest, bevor du im pawlow'schen Reflex wieder in gewohnte Manier antwortest. Versuchs nochmal shorty:icon_party:
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Mir stellt sich die Frage:Wer bestimmt wer welche Arbeit macht und was ist sie wert?:icon_kinn:

z.B. wie lange muß ich auf dem Flughafen Toiletten schrubben,um nach Australien Fliegen können zu ?:biggrin:

Fragen über Fragen.
 
E

ExitUser

Gast
Hmmmm... Den ersten der inzwischen gelöschten Posts von Sinuhe habe ich gelesen - was bitte war daran "Shredder"? :icon_kinn:

Andere Meinungen unerwünscht?
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Ich halte Geld schon lange für "Die Saat des Bösen".
(Geld und Religionen....um genau zu sein.)
Ist aber meine Meinung...
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.454
Bewertungen
2.481

tarantel

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
103
Bewertungen
3
Eine Welt ohne Geld würde bedeuten das der Fiskus keine Steuern einnimmt und somit auch nichts zu verteilen hat. Jeder wäre für sich selbst verantwortlich; ob das für Elos gut wäre, wage ich zu bezweifeln.
 
E

ExitUser

Gast
hierzu möchte ich anmerken das die dame aus dem bericht lediglich vom "überschuss" lebt. Also von etwas profitiert das jemand anderes mit geld bzw. kapital finanziert hat. "ihr schlafplatz" wurde ja wohl auch mit generiertem geld erbaut, der es überhaupt erst mal ermöglicht, kinder zu hüten oder die fenster zu putzen....

ansonsten zivilisationen funktionieren nun mal nicht mehr als kleine stammesgesellschaften. dazu möchte ich auch noch in den raum stellen: kranke, alte, kinder haben nichts zum tauschen...

LG von barbara
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Kann nicht funktionieren

irgendeinen reellen Gegenwert muß es ja geben

oder nimmt der Rechtsanwalt dann vom Metzger ein Rinderfilet
und was will der Elo dem Rechtsanwalt geben

und diese dumme Theorie müßte weltweit eingeführt werden
dann Paolo bring das mal den Diktatoren bei das sie lieb sein sollen

und vom Elo nur ein Dankeschön annehmen sollen

na heute ist Sonntag da möchte ich gerne Rinderrouladen essen
was hätte ich als Gegenwert dem Toom Markt geben sollen
und was soll der Toom Markt als Gegenwert dem Anlieferer geben
also der Spedition
und was soll die Spedition der Aral Tankstelle geben
und was gibt die Aral Tankstelle den Ölscheichs

antworte bitte bis 12:00 Uhr :biggrin:
:icon_lol:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.310
Bewertungen
26.830
Ohne Geld gäbe es keine Anwälte... die sind schliesslich nur des Geldes wegen erfunden worden... es gäbe auch keine diktatoren... denn die gibt es auch nur des Geldes wegen.... wie sollten die ihre Truppen bezahlen?
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Ohne Geld gäbe es keine Anwälte... die sind schliesslich nur des Geldes wegen erfunden worden... es gäbe auch keine diktatoren... denn die gibt es auch nur des Geldes wegen.... wie sollten die ihre Truppen bezahlen?


Falsch der Diktator in Nordkorea ist fett
und wäre auch fett wenn es kein Geld gäbe

er frißt nur Filetsteak und Morchelpilze
und das bekommen nur Diktatoren bei einer Welt ohne Geld
 
E

ExitUser

Gast
Ich denke sogar, dieses verdammte Geld hat eine gewisse Schutzfunktion.

Der Unternehmer braucht seine Angestellten, um Geld zu verdienen, also wird (zumindest der kluge) Unternehmer seine Angestellten entsprechend behandeln, sprich ordentliche Arbeitsbedingungen schaffen und entsprechend entlohnen.

In einer Welt ohne Geld (oder ohne große Bedeutung des Geldes) braucht der Regierende keine Rücksicht zu nehmen. Er kann ohne Rücksicht diktieren.
Man nennt ihn dann Diktator.


Ein anschauliches Beispiel wäre auch die Arbeitsweise der Jobcenter SBs.

Spielte bei ihrer Arbeit ihr dabei verdientes Geld eine Rolle (z.B. für jeden Bescheid, der nicht durch Widerspruch angefochten wird, bekämen sie 10 Euro, für jeden angefochtenen Bescheid hingegen nichts) würde sich wie durch Geisterhand die Rechtmäßigkeit der Bescheide in Richtung 100 Prozent erhöhen.
Geld sei Dank!

So aber können sie als eine Art Diktator auftreten und die Bescheide ganz in ihrem Sinne erstellen.
Das Ergebnis kennen wir.
 
R

Rounddancer

Gast
Nun, es gibt ja eine ganze Menge Tauschringe, allerdings fehlt ihnen, wie vielen Vereinen, Parteien und Initiativen der Nachwuchs.

Aber wen es interessiert:
Tauschringe, wie beispielsweise Nordpool-Stuttgart geben "Marktzeitungen" heraus, darin stehen z.B. die Angebote der Mitglieder, und oft auch die Gesuche.
Abgerechnet wird Arbeitsleistung immer zu einem einheitlichen Stundenwert (beim "NordPool") acht in der Tauschwährung "Eiswürfel".

Das bedeutet: Eine Stunde Gartenzaun streichen ist genauso viel wert, wie eine Stunde Hausaufgabenhilfe, Einführung in die Computernutzung, etc.

Nur Sachausgaben werden in Euro entgolten, Arbeit in der Tauschwährung.

Aus leidvoller Erfahrung (es gab Neumitglieder, die kamen, ließen sich z.B. einen Umzug machen, vergüteten in "Eiswürfel", ihr da noch leeres Eiswürfelkonto ging ins tiefe Minus. Als sie das dann dadurch ausgleichen sollten, daß sie selbst etwas für andere täten, da waren sie nicht mehr gesehen, noch gehört)
gilt aber für Neumitglieder ein "First give, then take". Das heißt, sie sind angehalten, erst eine Anzahl Eiswürfel zu sammeln,- und dann auszugeben.

Die wohl umfangreichste Liste der Tauschringe ist bei Hauptseite zum Thema Tauschringe zu finden.
 

viona14

Elo-User*in
Mitglied seit
24 März 2008
Beiträge
411
Bewertungen
89
Ich denke man müsste,um eine Welt ohne Geld zu erreichen,einige Charaktereigenschaften die der eine mehr der andere weniger mit sich herumschleppt abschalten.

Meiner Meinung nach wird der Mensch zu sehr auf Erfolg getrimmt ,dass er dieses und jenes besitzen muss ,verpasst dabei sich selbst kennen zu lernen und nimmt sich auch die Möglichkeit sein Leben selbst zu bestimmen.

Wenn ich mir vorstelle die Möglichkeit zu haben mich auszutesten und nicht mehr täglich in das Mühlrad der vorgegaukelten Bedürfnisse einsteigen zu müssen ,wäre eine Welt ohne Geld für mich sehr verlockend.
Tja ….der Mensch braucht noch etwas Zeit.....:icon_sad:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Ohne Geld, keine Religion und keine Nationalstaaten.
Es gäbe keinen Grund mehr für Kriege und die Menschheit könnte mal zeigen was sie wirklich drauf hat.:icon_kinn:
 
F

FrankyBoy

Gast
Liebe Mitbürger, wie in dem Film beschrieben, sind in den heute zu zahlenden Preisen, durchschnittlich über 40% Zinsen enthalten - eine andere- umlaufgesicherte Währung, würde also die Preise drastisch sinken lassen, denn diese mehr als 40% betragenden Preisanteile, dienen lediglich dazu, den Bänkstern und Bonzen die Renditen zu sichern und das ist für uns heute teurerer, als alle Staatsausgaben zusammengenommen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten