• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eine viertel Million Menschen erhält Grundsicherung in NRW

wolliohne

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841

  1. Die Zahl der Bedürftigen, die auf staatliche Grundsicherung angewiesen ist, steigt in Nordrhein-Westfalen weiterhin an. Ende 2013 erhielt schon eine Viertel Million Menschen Leistungen im Alter oder bei Erwerbsminderung. Wie das Statistische Landesamt (IT.NRW) am Freitag in Düsseldorf mitteilte, sind das 18.000 Betroffene oder 7,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor….
    Insgesamt waren rund 137.000 Bezieher – und damit 55 Prozent aller – mindestens 65 Jahre alt. Ihr Durchschnittsalter liegt bei 74 Jahren.
    Gegen sozialen Abstieg mussten insbesondere jene rund 340.000 Bürger in NRW kämpfen, die 2012 Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bezogen. Denn im Durchschnitt erhielten Männer in diesem Fall nur 766 Euro und Frauen sogar nur 670 Euro, berichtete der VdK. “Wenn wir es insgesamt nicht schaffen, den Sinkflug der Neu-Renten zu stoppen und das Rentenniveau wenigstens auf dem heutigen Stand zu halten, haben wir demnächst flächendeckend Renteneinkommen unter dem Grundsicherungsniveau.”
    Laut IT.NRW hat sich der anerkannte Bedarf der Empfänger von Grundsicherung im Durchschnitt um 3,1 Prozent auf 461 Euro im Monat erhöht. Eigenes Einkommen ist darin nicht enthalten.
    Quelle: DerWesten
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
Und wo ist das Problem , wird überall ansteigen.
 

Tarps

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Apr 2008
Beiträge
726
Bewertungen
31
Das werden noch viel mehr! :biggrin:
Gas-Gerd hat mit Agenda 2010 die Weichen dafür gestellt! :icon_kotz2:
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
NRW ist pleite,die leben schon lange aus dem Bundestopf,des Länderfinazausgleiches,die sind finanziell so im A...... dass dort sogar ein Insolvenzverwalter für die Katze wäre.
Wenn es Bayern,Württemberg und Hessen nicht gäben würde,dann wäre Deutschland sozusagen schon fast komplett geschlossen.
Dagegen ist Griechenland nur eine Kleinigkeit.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Die letzten Bundestagswahlen sagen indirekt aus:

Dem Volk gefällt das (Renter-Leben um/unter Grundsicherungsniveau)!
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
NRW ist pleite,die leben schon lange aus dem Bundestopf,des Länderfinazausgleiches,die sind finanziell so im A...... dass dort sogar ein Insolvenzverwalter für die Katze wäre.
Wenn es Bayern,Württemberg und Hessen nicht gäben würde,dann wäre Deutschland sozusagen schon fast komplett geschlossen.
Dagegen ist Griechenland nur eine Kleinigkeit.
Das kann doch gar nicht sein... dort war Steinbrück (Member of Gas-Gerd´s Crew) als Finanzgenie auch mal Finanzminister und hat so tolle Projekte wie "WestLB" angeleiert.... (Ironie off).

Geht doch nix über solide Finanzen (hätte, hätte....):wink:

P.S. Dem Volk gefällt das zumindest soweit, dass er auch heute noch MdB ist (das Taschengeld muss man ja mitnehmen). 2017 wieder wählen! Super-Typ!!!
 
Oben Unten