Eine nette Qualifizierungsgeschichte die Zweite!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

xamax

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Januar 2008
Beiträge
16
Bewertungen
0
Da ich nette Antworten, Zusprüche und Gleichgesinntes erhalten habe, und es mir ehrlich gesagt auch irgendwie ein wenig besser geht, sehe ich Anlass meine Geschichte weiter zu erzählen.

Auf einen Thread mehr oder weniger kommt es ja auch nicht an!

Also der arme HArtz IV Empfänger war also immer noch arbeitslos.

Natürlich, ließ er es sich nicht nehmen von der super Qualifizierung „Fachkraft für die Mikrotechnologien“ auch die ARGE in Kenntnis zu setzen.
Natürlich mit dem Gedanken im Kopf –Hey vielleicht sehen die es jetzt ja auch ein und geben Dir etwas vernünftiges-

Der HARTZIV Empfänger hat Vorschläge gemacht „Qualifizierungen von denen meiner Meinung nach mehr Erfolgsaussichten bestehen“ die eine echte Weiterbildung darstellen.

Laut Katalog ebenfalls SGB Förderungsfähig Dauer 6 Monate Kostentechnisch voll abgedeckt!

Nein, dass wollte der SB aber nicht, laut seiner „ARBEITSMARKTANALYSE!“ boomt im Moment die Zeitarbeitsbranche!
Also horchen wir unserem armen Kerl!

Ich dachte nur -hey Zeitarbeit das hast du doch schon mal gehört- und klicker klicker ne nicht doch ehrlich nicht oder das gibt es doch nicht wirklich Leute mal ehrlich Ihr lacht doch jetzt garantiert!!!

Ich lehnte mehrfach dankend ab, aber der gute Mann ließ einfach nicht locker. Ich sollte doch einfach mal hin gehen unabhängig dort ein Profiling machen einen kleinen Leistungs, Intelligenz und Interessentest usw.

Ich dachte, na gut was soll`s besser als zu Hause auf der Couch und keine Perspektive und überhaupt vielleicht war ich einfach zu negativ eingestellt nach der ersten Quali.

Ich meine, man merkt, sicherlich aus der Art und Weise wie ich schreibe –Voll die Opferperspektive oder? Stimmt!

Also hin zum Profiling. Ein Test vom GEVA Institut für die ARGE
An ein paar Fragen erinnere ich mich sogar heute noch 1. Sie steigen in eine Badewanne wie verändert sich der Wasserspiegel? -Sinkt -bleibt gleich oder -steigt er
Ich hätte wohl eher eine Gegenfrage stellen sollen- An was erinnert Sie diese Frage- Quiztaxi oder Archimedes.
Na ja, Alles war sicherlich nicht super einfach aber echt lösbar!

Warum soll auch ein Bildungsinstitut einen schweren Test machen *grins*

Ich wurde also „PERSONALDISPONENT FÜR DIE ZEITARBEIT“ tatatata

Unser Dozent 67 Jahre jung!
Jeden Taq Powerpoint Präsie und Texte vorgelesen bekommen, rund um kaufmännisches IHK gebrabel, absolute Theorie, wie bei IHK Prüfungsvorbereitung in kaufmännischen Berufen.

Fachlich super! Man hat sehr viel über die Maschinerie Zeitarbeit, Vermittlung, Mitarbeiterführung, Motivation und und und gelernt.

Der Unterricht, war allerdings, wirklich ober ober ober grau, einödend usw.

Iss klar, mit 67 Jahren und schwer Diabetes, ist es schwer den Entertainer zu spielen, aber der Dozent war schon echt okay.:icon_hihi:

Das Bildungsinstitut hat es sich zur Aufgabe gemacht Alles mögliche zu Qualifizieren. Lagerhelfer, LKW Fahrer, Personaldisponenten ,ein paar kaufmännische Skills und besonders Interessant ein Kurs Namens, Netzwerker.

Nein, nein, nicht die Computertypen wie Microsoft Certified…Linux, Oracle und so

Netzwerker war ein neues Kind aus der Ideenschmiede der ARGE und Bildungsholding.
Dort wird Menschen nahegelegt das man eher Arbeit bekommt, wenn man sich morgens mal wäscht, sich vernünftige Sachen anzieht und aufhört zu saufen……

Man stelle sich vor, all diese Menschen in einem Bildungshaus zusammen in der Pause und und und.

Ich sag mal so „Es entstehen zwangsläufig REIBUNGEN unter einander und zwar verbal und körperlich, oftmals leider negativer Art.

Leute ich wünschte ich hätte Fotos!

Wenn Ihr das gesehen hättet guckt keiner mehr Fernsehen oder hört Radio
Aber Fernsehen Radio- Da fällt mir was ein

Es begab sich also folgendes -Wie gesagt- die bösen Stimmen in meinem Kopf sagten mir-

„ Ich kann mir nicht vorstellen das dieses große Sozialprojekt unter einem Dach so gut ist- Hat sich der Bildungsträger nicht doch zu viel zu gemutet-
Oder geht es doch nur ums GELD.
Na ja, meine bösen Stimmen schwanden plötzlich, es fuhren nämlich mehrere Polizeiwagen vor die Pforte des Bildungsträgers und diese zogen sich auf einmal Werksjacken des Trägers an. Für einen Moment dachte ich –hey- die wollen doch hier keinen aus der Führungsetage abholen oder? NEIN! Natürlich nicht Bildung ist gut für Menschen und Geschäftsführer dieser, erst Recht!

Wenig später wurde dann ein Mann abgeführt in Handschellen und ein Polizist folgte, dieser hatte etwas in der Hand klein grün mit Abzug….

Jau, ne Handgranate! Allerdings so wenig Sprengmasse das diese nicht zündfähig gewesen wäre!
Wusste aber keiner!

Ich wollte nur noch nach hause -Ehrlich-!

Ich verlasse jetzt mal diesen Part, da ich nicht persönlich werden will.

Die Geschichte wurde auch in der Zeitung veröffentlicht und im Radio wiedergegeben.

Ich hatte echt keine Lust mehr dort hin zu gehen, weil alles so nervte!
Der Dozent, die Themen, die Leute und überhaupt.
Ich habe dann ein beachtliches Fehlstundenkonto aufgewiesen!
Ich sagte dann, dass ich den Kram auch zu hause lernen kann, da ja eh den ganzen Tag nur Folien vorgelesen werden.
Dies bewies ich dann auch empirisch! Ich blieb die ganze Woche zu hause und hatte von allen Kursteilnehmen immer den besten Test.
Dies, und das muß ich zu meiner Schande gestehen, erfreute mein manchmal übersteigertes EGO was natürlich nur Still und in meinem Kopf ablief.
Ich arbeitere daran…. Aber manchmal frag ich mich wirklich „Man braucht doch kein Futurologe zu sein, um manche Geschehnisse vorher zu sagen, oder?

Es war doch klar, dass der Unterricht bei dem Dozenten langweilig ist!
Es ist doch klar, dass Reibungen enstehen werden, wenn alles SO unter einem Dach ist!
Es ist doch klar, dass wenn Leute sich moralisch nicht mit dem Beruf identifizieren, keinen Bock darauf haben!

Mich, hat es wirklich angekotzt, die Geschehnisse derart zu verharmlosen!

Stellt euch vor: Stellungnahme der Diplom Pädagogin des Bildungsinstitutes!

Also liebe Kursteilnehmer, der Mann aus dem Netzwerkerkurs hat die Tasche aufgemacht und sagte Frau…. Mir geht es nicht so gut. Ich hab mal zum Beweis ne Handgranate mit gebracht!

Für mich stellte diese Handgranate echt super, die präkere Situation der ARGE KOOPERATION dar(metaphorisch).

Ich hab jedenfalls meinen Personaldisponenten recht gut abgeschlossen trotz der bösen Träume!


Auf eine nette Qualifizierungsgeschichte aller RELOADED werde ich verzichten, denke jeder Volkshochschulkurs ist besser als dieser Mist, wobei ich nicht sage, das Menschen dadurch keine Arbeit kriegen, aber kosten leistungstechnisch unter Garantie für Kursteilnehmer eine NULL NULL NUMMER!!!!!

Dies war echt nur das Highlight aus dem Kurs! Es gibt noch viel viel mehr negatives zu der Sache zu sagen, aber dann würden mir wohl die Finger abfallen!

Euer XAMAX
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten