• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eine Mail an Florian Gerster

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Master of Desaster

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
472
Gefällt mir
8
#1
Meine Art, meinen Frust abzubauen. Brotlos zwar, aber egal.
Gerster saß gestern mal wieder bei Anne Will, und schwadronierte darüber, welch ein Segen die Zeitarbeitsunternehmen doch seien, und setzte sich u. a. für den privaten Briefdienst TNT ein. Daher diese Mail:
Sehr geehrter Herr Gerster,

in der Sendung "Anne Will" der ARD vom 24.01.2010, machten Sie sich unter anderem für den Briefdienst TNT stark, und erklärten, dass dieses Unternehmen,um auf dem deutschen Markt Fuß zufassen, derzeit noch Millionenbeträge verbrenne, und darum keine höheren Löhne als von ca. 6,50 Euro die Stunde bezahlen könne. Diese Löhne würden aber über die BafA aufgestockt, sodas die Mitarbeiter ihren Lebensunterhalt davon auch bestreiten können. Hierzu habe ich zwei Fragen.

1. Warum soll der deutsche Steuerzahler das StartUp eines ausländischen Unternehmens, welches gar in Konkurrenz zu einheimischen Unternehmen steht, unterstützen. Ich denke diese Geld wird an anderer Stelle dringender gebraucht.

2. Wem nutzen eigentlich private Briefdienste? Die Preise der Briefbeförderung liegen hier derzeit um 5 Eurocent pro Brief niedriger als bei der Post. Nach meinen Berechungen kommt hier für den durschnittlichen Bundesbürger eine Ersparnis von rund 1,00 Euro jährlich heraus, wenn er seine Briefe von einem privaten Unternehmen befördern lässt. Da komme ich mir ja wie ein Ausbeuter vor, wenn jemand für solch einen geringen Lohn, bei Eis und Schnee, meine Post transportiert, damit ich 5 Cent sparen kann. Ist es nicht vielmehr so, dass die eigentlichen Nutznießer der privaten Briefdienste die Großversender bzw. Vielversender wie Verlage, Versandhäuser Anwaltskanzleien usw. sind? Darum frage ich Sie Herr Gerster, warum soll, nach Ihrem Dafürhalten, der deutsche Steuerzahler helfen, die Kosten privater Unternehmen zu senken?

Mit freundlichen Grüßen
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#2
Berechtigte Fragen.
Du erwartest aber nicht ernsthaft ne Antwort, zumindest keine konkret auf Deine Fragen abzielende?!
 
E

ExitUser

Gast
#3
"Gerster" war das nicht der der gesagt hat man könne als Singel wenn man nicht genug verdient zur Arge und auf 1200€ aufstocken :icon_kinn:

Wieso wird eigentlich so ein ???? eingeladen?

Diese Sendung, gestern Abend, war mal wieder eine Kopf :icon_eek: Sendung!
 
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#4
Jupp, was ist brotlos und was nicht?
Finde den Brief und die Aktion gut.
Allerdings hat der Gerster noch mehr solche Raketen abgeschossen. Zu was Anderem, ggf. sogar Nützlichem, sind die auch nicht da.
Volksverdummung ohne Stil aber mit viel Wirkung.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#5
- Gerster ,der seine Prekär-Briefzusteller sogar gegen Mindestlöhne protestieren ließ, ist Bestandteil des neoliberalen Dumping-Kartells mit Sitz in Berlin.:icon_kotz2::icon_kotz2:


Die Pin AG und Florian Gerster - blog von mattin ( 2007 )

Postzusteller der PIN AG demonstrieren gegen einen Mindestlohn, ein Wahnsinn. Da könnten doch auch Hartz IV Empfänger für weniger Geld demonstrieren z. Bsp.: 200 Euro sind genug. Die INSM könnte die Plakate dazu stiften.
 

Tarps

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Apr 2008
Beiträge
726
Gefällt mir
31
#6
Ich vermute mal, dass der später eine gut dotierte Stelle bei TNT bekommt. :icon_party:
 

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#7
Meine Art, meinen Frust abzubauen. Brotlos zwar, aber egal.
Gerster saß gestern mal wieder bei Anne Will, und schwadronierte darüber, welch ein Segen die Zeitarbeitsunternehmen doch seien, und setzte sich u. a. für den privaten Briefdienst TNT ein. Daher diese Mail:
Du solltest Ihn noch fragen was er von Trigema Grupp hält.
"Ein Unternehmen das keine anständigen Löhne zahlen kann hat am Markt nichts zu suchen."

LG

Clint
 
E

ExitUser

Gast
#8
:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:

erstmal: prima gemacht @ master of desaster!
Aber (ich habe es mir gestern auch mal angetan) was ich persönlich so extrem schade fand an Gersters gestrigen Aussagen ist, dass er diese nicht in Ausführung eines politischen Amtes gemacht hat.
Wäre er BuMi an der Stelle von Frau v.d.L, hätte man ihn doch glatt an seiner Aussage -O-Ton- "keiner muss in Deutschland für weniger als 6.-€ arbeiten" festnageln können!
So war leider nur ärgerliches Gefasel!
Schade eigentlich, meint augenzwinkernd
E.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#9
Leiharbeit,ab 2011 noch schlimmer

Leiharbeit

„Der Image-Schaden ist gewaltig“

Von Günther M. Wiedemann, 24.01.10, 18:38h
Das Verhalten der Drogerie-Kette Schlecker erzürnt die Zeitarbeitsbranche. Der Chef des Bundesverbandes für Leiharbeit bezeichnet das Gebaren als Skandal und fürchtet nun um den Ruf seiner Branche.

Ab Mai 2011 gilt in der EU volle Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt, auch für Zeitarbeitsfirmen aus Osteuropa.
„Verleiher in Rumänien zahlen 86 Cent die Stunde.“
„Der Image-Schaden ist gewaltig“ - Kölner Stadt-Anzeiger
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten