• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eine Hartz-IV Posse in drei Akten

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155

[HartzFear]

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Dez 2010
Beiträge
519
Gefällt mir
171
#2
Steuert die Medienrepublik wieder auf ein Sommerloch zu und sucht nach einer geeigneten Sau?
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Dez 2010
Beiträge
519
Gefällt mir
171
#4
Du hast Recht. Ich habe den Artikel nicht gelesen, weil ich ganz genau weiß, wo sowas enden wird. Das Thema Arbeitslosigkeit kochte sowieso ungewöhnlich lang auf kleiner Flamme.
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#5
Ja, das dreht sich immer nur im Kreis.
Die unendliche Geschichte....HARTZ IV Folge 1 bis 999

Man wird nicht müde diese *Possen* immer und immerwieder reinzustellen und....... :icon_sleep:
 

optimistin

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Dez 2008
Beiträge
1.575
Gefällt mir
304
#6
ich hab den Artikel gerade mir mal auf der Zunge zergehen lassen.

Hier bekommt einer der zu faul ist zum arbeiten, das Geld sofort ausgezahlt. Weil Fernsehsender dabei war?

Seiner Schwester kann man nur sagen, weit weg, nichts mehr geben, unterstützt seine Faulheit noch.

Welches Blumengeschäft kann es sich leisten 100Euro für einen Faulenzer zu zahlen? Bei uns gibt es 3Euro/h für Aushilfen.

Der würde von mir nur noch die Lebensmittel zugeteilt bekommen, nichts mehr mit Barauszahlung.
(Was ich wirklich mit ihm machen würde, behalt ich mal für mich)


Das ist wieder mal typisch, wenns nicht anderes zu berichten gibt muss so einer herhalten.
Da werden alle wieder in einen Topf gesteckt, umgerührt, Deckel drauf.

Haben denn die Medien wirklich nichts wichtigeres zu berichten?
Dann können die auch ihre Sender einstellen, zum verblöden der Gesellschaft gibt es ja schon die Zeitung mit den Vier großen Buchstaben.
Aber, es gibt ja noch genug Leser und Gucker genug die sich diesen Mist reinziehen.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Der würde von mir nur noch die Lebensmittel zugeteilt bekommen, nichts mehr mit Barauszahlung.
(Was ich wirklich mit ihm machen würde, behalt ich mal für mich)
Genau so eine Reaktion, wie Du sie hier zeigst, ist doch von den Blöd-Medien beabsichtigt!
---> Die Leute sind also wirklich so blöd, weil sie auf so etwas anspringen und die Erwartungen von RTL & Co. damit erfüllen. An Dir ist ja ein Fallmanager verloren gegangen. Herzlichen Glückwunsch.
 

optimistin

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Dez 2008
Beiträge
1.575
Gefällt mir
304
#8
Genau so eine Reaktion, wie Du sie hier zeigst, ist doch von den Blöd-Medien beabsichtigt!
---> Die Leute sind also wirklich so blöd, weil sie auf so etwas anspringen und die Erwartungen von RTL & Co. damit erfüllen. An Dir ist ja ein Fallmanager verloren gegangen. Herzlichen Glückwunsch.
Kannst Du sehen wie Du willst, ist er krank, gibt es Ärzte,

Wenn Du eine Stelle ablehnst oder eine AGH bekommst Du Sanktion angedroht Oder? machen die eine Ausnahme bei Dir?

Ich hab schon zu viel durch mit den Ämtern und hab gebettelt, das
ich das bekomme was mir zusteht. Und wenn es das Fahrgeld
gewesen ist für eine Weiterbildung. Weil ich sonst verhungert wäre,
weil die ARGE damals erst nach Lehrgangsende zahlen wollte, tgl
60km mit Auto, weil öffentl. keine Verbindung. Wenn man sich alles
erstreiten muss, und bei diesen Menschen alles so einfach 30Jahre
lang so geht, kann einen da schon die Hutschnur platzen.
 

Faibel

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
866
Gefällt mir
271
#9
ach du sch.eisse.... der dübel wird wieder durch die medien gepeitscht!?!?

dann passiert im hintergrund mal wieder nix gutes. es werden neue rettungsschirme geschnürrt und deren immensen kosten "sozialisiert".

wahrscheinlich werden gerade die fäden dafür gesponnen, dass wir für weitere griechische schulden aufkommen müssen... oder für portugal... oder für banken....

immer wenn auf den armen teufel eingedrescht wird, dann geschieht das aus einem einzigen grund - nämlich um von anderen, wesentlich größeren und teureren sauereien abzulenken.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Kannst Du sehen wie Du willst, ist er krank, gibt es Ärzte,

Wenn Du eine Stelle ablehnst oder eine AGH bekommst Du Sanktion angedroht Oder? machen die eine Ausnahme bei Dir?

Ich hab schon zu viel durch mit den Ämtern und hab gebettelt, das
ich das bekomme was mir zusteht. Und wenn es das Fahrgeld
gewesen ist für eine Weiterbildung. Weil ich sonst verhungert wäre,
weil die ARGE damals erst nach Lehrgangsende zahlen wollte, tgl
60km mit Auto, weil öffentl. keine Verbindung. Wenn man sich alles
erstreiten muss, und bei diesen Menschen alles so einfach 30Jahre
lang so geht, kann einen da schon die Hutschnur platzen.
Und deshalb bist Du jetzt neidisch auf Arno? Jeder sollte doch aus seiner Situation für sich das Beste machen. Arno macht halt den Assozialclown, weil es ihm gefällt. Der muß auch nicht mehr erzogen werden. Der muß auch nicht therapiert werden. Aber Du würdest ihn am liebsten sanktionieren! Du bist in die Sozialneid-Falle getappt.
 
E

ExitUser

Gast
#11
hallo zusammen,

da fällt mir nur ein ach du dicke sch***se!

hier soll wohl wieder eine neue sau durchs dorf getrieben werden.

was mir zu denken gibt: her A. D. bekommt doch eine gage für sein laienspiel, oder irre ich mich da? ergo arbeitet er als laienschauspieler, der einen arbeitsscheuen ALG II empfänger mimt, der alle klischees bedient (rauchen, saufen, klar einen köter hat er auch noch...etc.) leider reicht sein intellekt aber nicht so ganz, seine eigene instrumentalisierung zu durchschauen. immerhin wird ja in einer "reality soap" text und drehbuch vorgegeben.

nur es wird ÜBERSEHEN, er ARBEITET, und zwar als schauspieler...
nicht das ich ein fan von diesem vogel wäre, aber ganz genau das tut er in diesem moment, sobald die kamera an ist von RTL - arbeiten gegen gage, objektiv gesehen.

hier wird doch eine propaganda aufgebaut die sich an "jud süß" orientiert, mit dem allerselben zweck wie 1933. nur heut eben mit dem fehikel "reality soap" statt kino......

ich könnt kotzen....

liebe grüße von barbara
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#12
Und deshalb bist Du jetzt neidisch auf Arno? Jeder sollte doch aus seiner Situation für sich das Beste machen. Arno macht halt den Assozialclown, weil es ihm gefällt. Der muß auch nicht mehr erzogen werden. Der muß auch nicht therapiert werden. Aber Du würdest ihn am liebsten sanktionieren! Du bist in die Sozialneid-Falle getappt.
Viel zu viele Hilfsbedürftige kommen sich ein bißchen besser vor, als der Rest der HEs. Mit dem Gesocks will man nichts zu tun haben, am besten distanziert man sich und ist nach außen hin ein vorbildlicher (im BILD-Sinn) Arbeitsloser.

Kein Wunder, wenn wir bei soviel "Solidarität" im Sinne von "effektiver Widerstand"nichts auf die Reihe bekommen.
 

wolfgang52

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
29
#13
Hallo Barbara,
genau so sehe ich das auch, auch bezweifele ich daß es das den Menschen Arno Dübel in der hier dargestellten Form überhaubt gibt.
Und wie diese Volksverdummung funktioniert ist an den Aussagen von optimistin zu sehen.
99,9x % der Massen saugen solche Berichte in sich auf, - unreflektiert.
Das ist genau das was "SIE" wollen.
Damit schießt man die Masse reif für neue "Reformen".
 

optimistin

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Dez 2008
Beiträge
1.575
Gefällt mir
304
#14
@Speedport
ich weiß was ich geschaffen habe, und ich hab mit sehr vielen ALG II Empfänger mehr oder weniger engen Kontakt. Aber diese und ich und ihr alle hier müßt kämpfen.
Und hier wird einfach mal suggeriert, es geht alles ganz einfach.

@thorschroeer
Sozialneid? bei so einen garantiert nicht.
Aber wenn Du das für Dich so sehen willst, bitte ich halt Dich nicht davon ab.
 

wolfgang52

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
29
#15
Hi Speedport,
Deinen Beitrag unterschreibe ich zu 100 %.
Solidarität untereinander gleich Null.
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#16
ich hab den Artikel gerade mir mal auf der Zunge zergehen lassen.

unabhängig von dem arno dübel,der ja so als "zerrbild "eines erwerbslosen durch die medien geistert und so zum "allgemeinen "erwerbslosen stilisiert wird :

ich möchte ein augenmerk auf die sprache legen, die komischerweise auch von erwerbslosen genutzt wird, obwohl sie sich doch jeden tag drüber aufregen, das genau mit dieser sprache sie selbst degradiert werden und ins "aus "gestellt werden .

Hier bekommt einer der zu faul ist zum arbeiten, das Geld sofort ausgezahlt. Weil Fernsehsender dabei war?

ich kenne den mann nicht persönlich ..man sieht ja nur , was durch die medien geistert , aber, ich denke mal, kommen für die "fauheit "nicht noch andere gründe in frage ?
selbst wenn er nicht körperlich krank ist ..naja, alkoholsucht könnte eine rolle spielen ,oder eine psychische störung (narzismus , geltungssucht ..)...alles reine spekulation, sicher, aber, wie schnell ist man bei der hand mit"der ist FAUL ".?
naja, das sagt man allgemein, über uns erwerbslose und wir regen uns täglich drüber auf, sind wir doch nicht faul , sondern es gibt nicht genug arbeitsplätze, die ein auskommen sichern !

aus eigener erfahrung heraus..wieso massen wir uns an, zu urteilen, das besagter "faul "ist, ohne ihn zu kennen..nur beurteilend, was durch die medien geistert?die werden ja nicht objektiv berichten, oder ?

und anscheinend arbeitet er ja doch , wenns nur als grottenschlechter hartzIv-darsteller ist, aber, er produziert sich ja und bekommt mit sicherheit ne "aufwandsentschädigung "für seine hauptrolle !

und gabs da nicht leute, die meinten, der wert eines menschen und somit die berechtigung, eine menschenwürdige existenz führen zu können , mache sich nicht an irgendwelcher erwerbsarbeit fest ???proklamieren wir das nicht für uns ??????


Seiner Schwester kann man nur sagen, weit weg, nichts mehr geben, unterstützt seine Faulheit noch.

naja, ich gehe davon aus, die schwester kennt ihren bruder und seine verhältnisse besser als die, die den "schund "zu lesen bekommen.


Welches Blumengeschäft kann es sich leisten 100Euro(??) für einen Faulenzer zu zahlen? Bei uns gibt es 3Euro/h für Aushilfen.
obs stimmt ?

Der würde von mir nur noch die Lebensmittel zugeteilt bekommen, nichts mehr mit Barauszahlung.
(Was ich wirklich mit ihm machen würde, behalt ich mal für mich)

aha...also, das Existensminimum , was jeder für sich proklamiert , gilt also nicht für alle menschen ?hm, wie würde denn ne zuteilung von lebensmitteln aussehen ?ne scheibe brot pro mahlzeit und ne tasse wasser ?("wer nicht arbeitet , soll auch nicht{vernünftig }essen")?

aber, wenn man selber in die lage kommt , sanktioniert zu werden, ist das selbstverständlich ungerecht, nicht verfassungskonform usw...nichts anderes wäre es ja , eine SANKTION (die zuteilung der lebensmittel , ob mit oder ohne gutschein)


tja..das "gleiche und das gleiche ist eben noch lange nicht das selbe "bei anderen ist man mit dem wunsch, das er sanktioniert wird, schnell zur hand, nur wenns einen selber betrifft ..da kann man mal sehen, wie sich die "strafmentalität "in den köpfen und in der sprache verfestigt hat .

Das ist wieder mal typisch, wenns nicht anderes zu berichten gibt muss so einer herhalten.
Da werden alle wieder in einen Topf gesteckt, umgerührt, Deckel drauf.

Haben denn die Medien wirklich nichts wichtigeres zu berichten?
Dann können die auch ihre Sender einstellen, zum verblöden der Gesellschaft gibt es ja schon die Zeitung mit den Vier großen Buchstaben.
Aber, es gibt ja noch genug Leser und Gucker genug die sich diesen Mist reinziehen.
..und drauf anspringen , mit solchen aeusserungen!

veränderung im grossen, so denke ich, fängt im kleinen an, in unseren köpfen und wir transportieren das nach aussen , mit unserer sprache !

wenn wir die sprache benutzen, derer, die uns verunflimpfen , was sollen wir von denen erwarten , die keine ahnung haben , wie die lebensituation ist , unter hartzIV?



liebe grüsse

hope

 

purepoison

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Nov 2010
Beiträge
253
Gefällt mir
176
#18
Bei den Jobcentern kann man nicht einfach so mit einem Kammerateam
auftauchen:)
Dafür braucht man im Vorwege eine Drehgehnehmigung und wie alles hat auch das meist einen langen Vorlauf.

Die ganze Geschichte ist Fake.

Davon abgesehen hat es schon immer einen kleinen Anteil von " Spezielen" Menschen gegeben - die nicht arbeiten wollen.
Die Gesellschaft hat diese genau wie auch Kranke etc. mitzutragen - verdammt!

Man muss sich ja nicht persönlich mit Menschen umgeben die man nicht leiden kann!
Dieses ewige Verbinden von Hartz IV und Alkohol - Faulheit etc. kotzt mich nur noch an!

Wirklich witzig - wat ist denn ein vorbildlicher Arbeitsloser?:biggrin:

Ich empfinde mit einigen Menschen auch keine Solidarität und will das auch nicht!
Trotzdem finde ich es echt vermessen - nur weil man jemanden nicht leiden kann demjenigen die Rechte abzusprechen!

By the way : Niemand ist besser oder schlechter als der andere - wir sind aber verdammt nochmal nicht alle gleich!
Nur Hartz IV macht uns gleich!

Solidarität? Man - ich behaupte von mir nicht Verständnis für alles und jeden zu haben und verlange das auch nicht von anderen für mich.
Aber wenn ich nur in diesem Forum lese wie Menschen angegangen werden weil sie eine EGV unterschrieben haben und mit dummen Kommentaren wie : " Selbst schuld" und Schadenfreude überhäuft werden aber Solidarität bei jedem " Rotz " schreien dann kommt man schon ins zweifeln ob sich überhaupt jemand selber " sieht".

Es ist ganz einfach : Man kann das Handeln und Leben von anderen respektieren man braucht es für sich nicht zu akzeptieren!

Diese "Einheit" nach der alle schreien kann so bestimmt nicht funktionieren.

Fragen wie ich mir das denn vorstelle, könnt ihr euch sparen - ich habe null Talent im organisieren!

Ich sehe für mich nur einen Punkt ganz klar - damit man sich solidarisieren kann gibt es bestimmte Voraussetzungen , eine davon ist Respekt anderen Menschen gegenüber!

Ich kann die Meinung von Optimistin nicht teilen - ist deswegen kein Grund sie anzufahren - ich finde das kann man auch mit Achtung vor dem anderen zum Ausdruck bringen.

@Optimistin - ich vermisse Dein Verständnis für Alkoholkranke in diesem Thread:biggrin: Nein - Spass beiseite !
Es ist schade das Du auf diesen Medien MÜLL so anspringst!
Da spricht anscheinend Deine Bitterkeit aus Dir !
Dein Kommentar erweckt den Eindruck von " Neid"!

Ist doch egal ob man jemand anderen mag oder nicht mag - deswegen kann man einen anderen Menschen es doch gönnen wenn er oder sie scheinbar unkompliziert sein Recht bekommt!

Ich bekenne mich offen zu meinem " Sozialneid" wenn ich bittere Momente habe!
Ich will auch ein finanziel sorgenfreies Leben - wer will das denn nicht!

Ich gönne keinem Gutscheine oder Sanktionen und den ganzen Rotz auch den ALKIS mit denen ich mein PERSÖNLICHES Problem habe nicht!
Weil all das nur ekelhaft ist! Für alle von uns!
 

wolfgang52

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
29
#19
Siehst Du purepoison,
Ich gönne keinem Gutscheine oder Sanktionen und den ganzen Rotz auch den ALKIS mit denen ich mein PERSÖNLICHES Problem habe nicht!
Weil all das nur ekelhaft ist! Für alle von uns!
wenn die 99,9x %, die ich angesprochen habe, so denken würden dann gäbe es Hartz IV und den anderen Rotz schon lange nicht mehr.
 

LadyOscar

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Feb 2011
Beiträge
84
Gefällt mir
12
#20

Sind doch alles alte Kamällen. Dieser Dübel ist einfach nur ein Brechmittel! Leider Gottes hat der auch ne eigene Homepage und viele huldigen ihm gerade zu als "Gott" der faulen Arbeitslosen.

Ne danke ich klinke mich hier aus, sonst vergeht mir noch der Appetit auf Fisch mit Dillsoße :icon_dampf:.
 

andy84

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
315
Gefällt mir
39
#21
Warum brauchen wir jetzt eigentlich 3 Verschiedene Threads über den Kerl? 2x über sein angebliches Jubiläum und einmal das er in der Arge Theater spielt.
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#22
"..und drauf anspringen , mit solchen aeusserungen!

veränderung im grossen, so denke ich, fängt im kleinen an, in unseren köpfen und wir transportieren das nach aussen , mit unserer sprache !

wenn wir die sprache benutzen, derer, die uns verunflimpfen , was sollen wir von denen erwarten , die keine ahnung haben , wie die lebensituation ist , unter hartzIV?"


ich kanns mir nicht verkneifen (hat wenig mit arno zu tun )aber, um nochmal auf die sprache zurück zu kommen :

jeder weiss, anhand der berichterstattung (auch über den arno dübel )welche macht sprache und worte haben können, wir erleben es jeden tag aufs neue !

wenn ich das schon höre :eek::

da bezeichnen sich menschen, die zusammenleben , als paar , nicht als "lebensgemeinschaft "oder "ehepaar "..mit kindern nicht als "Familie" ,nee, im privaten sprachgebrauch als "Bedarfsgemeinschaft "und so wird das nach aussen kommuniziert "wir sind eine bedarfsgemeinschaft ".:eek::eek:

abartig !

oder man redet über jugendliche als U25, über erwachsene als Ü25, ältere sind Ü50 ...

wenn ich die sprache derer nutze , die dieses system installiert haben und (gewinnbringend für ihre eigenen taschen )am leben erhalten , habe ich, im geiste resigniert , mich angepasst , ergeben !
klar, im täglichen umgang mit solchen begrifflichkeiten "schleift "sich das ein..nur,wenn ich den terminus so gebrauche , oute ich mich ja selber und demonstriere, wie ich mich doch mit den gegebenheiten abgefunden habe !

ein wenig "sprachhygiene "täte mit sicherheit not !

denn sprache ist denken , zeugt von "gedankengut "!


liebe grüsse

hope
[/QUOTE]
 
E

ExitUser

Gast
#23
jeder weiss, anhand der berichterstattung (auch über den arno dübel )welche macht sprache und worte haben können, wir erleben es jeden tag aufs neue !
abartig ! :icon_klatsch:

ein wenig "sprachhygiene "täte mit sicherheit not ! :icon_klatsch:

denn sprache ist denken , zeugt von "gedankengut "! :icon_klatsch:
Hallo Hope,

zunächst ein herzliches Dankeschön, durch Deine Beiträge in diesem trööt hast Du mir eine Menge Schreiberei abgenommen :biggrin:
Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich meinen Mostrich hier nun absondere, das Thema Dübel ist ja nun dem Grunde nach mehr als ausgelutscht...
Dennoch stößt es mir auch hier wieder sauer auf, wenn Betroffene die Manipulation nicht durchschauen und auf den divide et impera -Zug locker aufspringen.
Von als Sarkasmus getarnten Äusserungen, die eine menschenverachtende Grundhaltung nur schwerlich verbergen und geäußert werden von (halbwegs?) gut bezahltem SB einmal ganz abgesehen.
Ich bin wahrlich kein Dübelfan, denke aber, dass auch dieser Mensch (!) ein Anrecht hat auf ein menschenwürdiges Dasein.
Ich weiß nicht, ob und wer ihn etvl. persönlich kennt, ich erdreiste mich nicht, psychische Störungen zu unterstellen, da ich ihn eben auch nicht persönlich kenne.
Ich bin jedoch der Meinung, dass Grundbedürfnisse wie Essen,Trinken und ein Dach über'm Kopf nicht von der (aus welchem Grund auch immer scheinbar nicht vorhandenen) Arbeitsmoral abgehängig gemacht werden dürfen.
Ob "Psycho", suchtkrank oder schlicht faul, who cares?
Es ist und bleibt ein Mensch und ich bekomme regelmäßig Plaque, wenn geblökt wird,selbst die Erfüllung von Grundbedürfnissen von "Arbeitsmoral" abhängig zu machen!
Ein reiches Land wie D kann einige "Dübels" verkraften, von der Tatsache, dass es ohnehin viel zu wenige Arbeitsplätze für das Heer der Erwerbslosen gibt, einmal ganz abgesehen.
Mit einem BGE hätte sich das Thema ohnehin erledigt...:biggrin:

Kurz noch zu Deiner Kritik an den sprachlichen Entgleisungen.
Recht hast Du!
Ganz im Orwell'schen Sinne dient der Neusprech genau dem Zweck, den Du kritisierst, der De-Humanisierung.
U25 - BGnr 12345 ist nun einmal leichter ohne Anflug von schlechtem Gewissen zu sanktionieren als Denise, 19 Jahre, eingeschränkte kognitive Fähigkeiten und schwanger.
Dies als simples Beispiel.

Dennoch ist Worthygiene häufig schon der 2te Schritt.
Hierzu mein Lieblingszitat aus dem Talmud ->

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden zu Worten.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden zu Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.


liebe Gr.
Christine
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#24
Hallo Hope,

zunächst ein herzliches Dankeschön, durch Deine Beiträge in diesem trööt hast Du mir eine Menge Schreiberei abgenommen :biggrin:
Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich meinen Mostrich hier nun absondere, das Thema Dübel ist ja nun dem Grunde nach mehr als ausgelutscht...
Dennoch stößt es mir auch hier wieder sauer auf, wenn Betroffene die Manipulation nicht durchschauen und auf den divide et impera -Zug locker aufspringen.

naja, durchschauen werden sie es schon..aber eben nur, wenn es sie selbst betrifft , also, sie selbst der meinung sind, angegriffen zu werden , aber, wenns um andere geht ...vermeindlich "minderwertige "..naja, da kann man ja zu "recht "draufhaun, die habens ja nicht anders "verdient ",da nicht konform !
dafür sind die, die am lautesten schreien , bei solchen themen "haltet den dieb " hungerturm "..die , die am meisten angepasst sind, die keine "ecken und kanten "haben..schön rund und schl...prig "

aber, ob es die menschen "be-greifen "?nee, glaube ich nicht !denn wenns so wäre, dann würde man ne konsequenz ziehen !nämlich die "alle sitzen in einem boot "und es gibt kein "besser oder schlechter "!
aber so, wird das "kastendenken "gehegt und gepflegt -kontraproduktiv und in die hände derer spielend die damit einen zweck verfolgen , nämlich die diffamierung einer ganzen "volksgruppe "zur vorbereitung von "verschlimmbesserungen "zu gunsten derer, die eh schon genug haben !

man kann es gebetsmühlenartig predigen ...die ohren sind irgendwie aus "durchzug "geschaltet , das einigkeit und solidarität stark machen ...da wird einem gekommen, naja der "bessere hartzer "der ingeneur hat nix mit solchen"hartzis" wie arno dübel gemein .
doch, alle haben eins gemein...ihre grundrechte laut GG werden mit füssen getreten, die werden schikaniert , gedemütigt , arm und dumm gehalten, versklavt ....

Von als Sarkasmus getarnten Äusserungen, die eine menschenverachtende Grundhaltung nur schwerlich verbergen und geäußert werden von (halbwegs?) gut bezahltem SB einmal ganz abgesehen.
Ich bin wahrlich kein Dübelfan, denke aber, dass auch dieser Mensch (!) ein Anrecht hat auf ein menschenwürdiges Dasein.
Ich weiß nicht, ob und wer ihn etvl. persönlich kennt, ich erdreiste mich nicht, psychische Störungen zu unterstellen, da ich ihn eben auch nicht persönlich kenne.
Ich bin jedoch der Meinung, dass Grundbedürfnisse wie Essen,Trinken und ein Dach über'm Kopf nicht von der (aus welchem Grund auch immer scheinbar nicht vorhandenen) Arbeitsmoral abgehängig gemacht werden dürfen.

jawoll, so isses..ganze threads verlangen ja das das GG geachtet wird und das existenzminimum sanktionsfrei und unabhängig von gegenleistungen /bedingungen ist . aber auch da..es gilt immer nur für die verlangenden personen selbst ...bei anderen ist das existenzminimum an bedingungen geknüpft ..also wenigstens gesellschaftskonform zu sein und händeringend nach arbeit zu suchen !
gut, wenn man keine findet ..aber, wenn man nicht mal sucht , nee, dann soll doch der kerl auch nicht essen und (bescheiden )wohnen !:eek:und dann hat der noch e hund...nee , sowas, zuviel an spass am leben !!!!!!!!!!!!!!!!!


Ob "Psycho", suchtkrank oder schlicht faul, who cares?
Es ist und bleibt ein Mensch und ich bekomme regelmäßig Plaque, wenn geblökt wird,selbst die Erfüllung von Grundbedürfnissen von "Arbeitsmoral" abhängig zu machen!
Ein reiches Land wie D kann einige "Dübels" verkraften, von der Tatsache, dass es ohnehin viel zu wenige Arbeitsplätze für das Heer der Erwerbslosen gibt, einmal ganz abgesehen.
naja, deutschland füttert noch ganz andere durch, die einen höheren anspruch ans leben und an die versorgung haben, wie so ein arno dübel !und solche müssen wir auch verkraften und /oder sind zu feige uns gegen solche zu wehren !
Mit einem BGE hätte sich das Thema ohnehin erledigt...:biggrin:

Kurz noch zu Deiner Kritik an den sprachlichen Entgleisungen.
Recht hast Du!
Ganz im Orwell'schen Sinne dient der Neusprech genau dem Zweck, den Du kritisierst, der De-Humanisierung.
U25 - BGnr 12345 ist nun einmal leichter ohne Anflug von schlechtem Gewissen zu sanktionieren als Denise, 19 Jahre, eingeschränkte kognitive Fähigkeiten und schwanger.
Dies als simples Beispiel.

ich finde es schon grauslig , das man im "neumodischen "sprachgebrauch nicht mehr von,zB. "freund "/"freundin "reden kann , ohne das gleich ne" Bedarfsgemeinschaft ":eek:vermutet werden kann:icon_dampf:(mit den folgen für die beteiligten, die dann ggf. nach ner gewissen zeit kein "freund "oder "freundin "mehr sind, unter der belastung , unter der menschliche beziehungen unter solchen bedingungen leiden ) ..es gibt eben keine engeren beziehungen mehr..besser, es darf sie nicht mehr geben !alles unpersönlich "bekannte "!
das was vor jahren selbstverständlich war ..jetzt nur noch termini , um "stricke "zu "drehen "und alle machen mit !

weil die sprache unkritisch in den alltag übernommen wurde..aber sich keiner gedanken macht , was solche bezeichnungen eigentlich ausdrücken sollen und /oder anrichten !

muss ich in eigener sache mal loswerden :
die abkürzerei ist das nächste übel ..ich meine, schön, das es fachleute hier gibt ..nur, die mehrzahl ist es nicht !und jedesmal googeln, weil in ner antwort ggf. ne abkürzung vor kommt ...naja, wenn ein arzt in latein die diagnose dem patienten erzählt , wie fühlt man sich :klein und dumm, unverstanden !

so gehts hier laien (hilfesuchenden) auch !
ne schlimme unsitte , der "Akümo "!!!!!!!!!!!

und diese "herrenmenschensprache "wird gepflegt , weiter gegeben und erfährt immer mehr akzeptanz, bis sie dann völlig in unseren sprachschatz integriert ist und wir gar nicht mehr wissen, das ne "bedarfsgemeinschaft "ne familie ist ..egal, ob nun mit kind, oder ob die leute verheiratet sind ...



Dennoch ist Worthygiene häufig schon der 2te Schritt.
Hierzu mein Lieblingszitat aus dem Talmud ->

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden zu Worten.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden zu Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.


dem ist nichts hinzu zu fügen !
liebe Gr.
Christine
hope:icon_smile:
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#25
Hallo Christine,
vielleicht interessiert Dich folgender Aufsatz:
Ernsthaften Analysen zufolge will der überwiegende Teil der Sozialleistungsempfänger gern arbeiten, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Leider wird Arbeit vielfach nur gering oder gar nicht mehr bezahlt. Andere fundierte Analysen weisen einen extrem niedrigen Prozentsatz beim Leistungsmissbrauch nach.

Trotz all dieser faktischen Unsäglichkeiten und dem viel zu niedrigen Regelsatz verändert sich die Wahrnehmung und damit die Meinung weiter Bevölkerungsschichten zunehmend in eine andere Richtung, nämlich in die der Sozialstaats-Antagonisten, die Westerwelles, die Verfassungsfeinde dieses Landes. Die intensive Hetze, gewürzt mit Lügen und Tatsachenverdrehungen, unterstützt durch ein mediales Unternehmerkartell, öffentlich vorgetragen durch Mietmäuler und bezahlte Institutsfunktionäre erzeugt eine öffentliche Meinung, – ich nenne sie schlicht „Dübelmania“ - die im Ergebnis nur dazu führen kann, dass der Tag nicht mehr weit ist, an dem sich bestimmte verhetzte Gruppen auf den Weg machen, um die ersten Arbeitslosen „zu klatschen“.
weiterlesen
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#26
Hallo Christine,
vielleicht interessiert Dich folgender Aufsatz:

weiterlesen

gelesen und an eine dunkelfinstere zeit erinnert worden , die ich , gott lob , nur aus erzählungen kenne und die ich eigendlich nicht erleben wollte ..aber, sie sind näher , als man wahr haben will !

liebe grüsse

hope
 
E

ExitUser

Gast
#27
hallo ihr lieben,

dank Paolo_Pinkel ist hier ein toller bericht über das scripted reality TV als reportage abrufbar. das thema war vor ein paar tagen hier. erreichte aber leider nicht so wie mit einem A. D.

http://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/73015-luegenfernsehen.html

Das Lügenfernsehen | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A - Z - Panorama - die Reporter


eeh hallo da draussen, parallel-und scheinweltweltgläubige jenseits des forums...BILDUNGS TV!!!!


liebe grüße von barbara
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#28
Hallo Hope,
zumindest das "Gedankengut" dieser finsteren Zeit ist bei mir sehr präsent.
In seinem Buch "Täter" beschreibt Harald Welzer (ein sehr aktueller Sozialforscher), wie schnell sich der gesellschaftliche moralische Handlungsrahmen einer Gesellschaft verändern lässt - bis hin zur massenhaften Duldung und Bereitschaft, zu töten.
Der bewusst erzeugte Wandel des sozialen Handlungsrahmens, die Verschiebung der sozialen Referenzparameter und die zunehmende Dynamisierung dieses Änderungsprozesses führt bereits jetzt zu einer grundsätzlichen Teilnahmebereitschaft an den neuen Spielarten der Ausgrenzung, der Entrechtung und Beraubung (z.B. langjährige Erarbeitung kleiner Vermögen zur Sicherung des Alters).
Auf der untersten Ebene der Exekutive findet man kaum jemanden, der sich dieser Praxis verweigert. Übertrieben gesagt: Mitschießen oder nicht? Jedenfalls wird auf dieser Ebene „mitsanktioniert“, da es normenkonform legitimiert ist und die individuelle Menschlichkeit des einzelnen Sachbearbeiters die Hungerleidenden nicht wahrnehmen muss. Auch das Wissen um die implizit mögliche Tötung durch Hunger verändert die individuelle Handlungsentscheidung nicht. Das Bewusstsein des kollektiven Aufgehobenseins und der Verantwortungslosigkeit (die Delegation der Verantwortung an einen übergeordneten moralischen Rahmen) ist das größte Potential zur Unmenschlichkeit.
weitergruseln
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#29
Hallo Hope,
zumindest das "Gedankengut" dieser finsteren Zeit ist bei mir sehr präsent.
In seinem Buch "Täter" beschreibt Harald Welzer (ein sehr aktueller Sozialforscher), wie schnell sich der gesellschaftliche moralische Handlungsrahmen einer Gesellschaft verändern lässt - bis hin zur massenhaften Duldung und Bereitschaft, zu töten.

weitergruseln
kam vor kurzem der film "die welle "mit jürgen vogel ..naja, irgendwie ...alles kam einen sooo bekannt vor !

naja,offen gesagt, was in dem aufsatz beschrieben wird ,ist mir nicht unbekannt .

es kann einen nur noch grauen ..die parallelen unübersehbar , die macher .."auferstanden aus ruinen "..naja, war ne textzeile aus der DDR-hymne ..gilt hier auch..nur eben "zweckentfremdet "hitler ist tot ...naja, den rest des satzes könnter euch denken !
die ideologie hat überlebt und wird perfektioniert !

liebe grüsse

hope
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#31
Danke @ Hajo, hope und Frettchen.

Der Aufsatz ist nunmehr abgespeichert.:icon_daumen:
Ein sehr interessantes Buch zu diesem Thema stammt von Amery,
ich verlinke hier mal zu einer Rezension und enthalte mich ausnahmsweise eigener Kommentare

Hitler als Vorläufer

LaPuente hierzu

ad sinistram: Hitler als Vorläufer

lG
Christine
jeder , noch so uninformierte hatte das im "urin "..das es in nur eine richtung geht , das wieder aufleben des düstersten kapitels der deutschen geschichte !

naja, manche dinge wird es nicht mehr geben..ich denke, man hat ja lange genug zeit gehabt , darüber nachzudenken, wie man die methoden verfeinert , aber, das ziel ist das gleiche !

ich halte das für die ursache des übels :(siehe links )


nur, was nützt unser ganzes wissen, unsere "bauchgefühle " ..was nützt es uns, wenn keine konsequenzen gezogen werden ?



liebe grüsse

hope
 

Anhänge

Oben Unten