• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eine Gewerkschaft als Erfüllungsgehilfe der Arbeitgeber?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Dumpinglohn nach Tarif: Was sich hinter den christlichen Gewerkschaften verbirgt

„… Heute haben wir uns mal angesehen, wer eigentlich die Tarifverträge ausgehandelt hat zwischen den Leiharbeitsfirmen und den Arbeitnehmern.
Denn, das muss man sich vorstellen, da wurden zum Teil Stundenlöhne von unter fünf Euro festgeschrieben. Siehe da, vor allem eine sogenannte Christliche Gewerkschaft ist da als Tarifpartner am Werk. Wie bitte?
Hungerlöhne und christlich? Wie passt das zusammen, haben sich Thomas Dauser und Beate Klein gefragt und ihre Recherchen bei einer Leiharbeiterin begonnen…“ Text der Report Mainz-Sendung von Thomas Dauser und Beate Klein vom 10.12.2007

Ps.Olaf Scholz. Neuer Besen? Nix ist´s gewesen!

http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=2769040/vs2ba/index.ht
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#2
:icon_neutral:Hua,

jetzt wird für weniger Geld demonstriert und "Gewerkschaften" sind Arbeitgeberkampforganisationen, was mag da als nächstes folgen ?

Der Verdacht: Diese Gewerkschaft ist ganz und gar vom Arbeitgeber abhängig. Bereits bei der Gründung der Gewerkschaft im Oktober warnte DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki : "Diese 'von oben’ verordnete und von den Arbeitgebern abhängige sogenannte Gewerkschaft kann nur das Ziel willfähriger Tarifabschlüsse verfolgen“. Im Grundgesetz sei vom Recht auf Koalitionsfreiheit die Rede, die gleiche Augenhöhe und Freiwilligkeit der Beschäftigten voraussetze. Davon könne hier keine Rede sein.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/681/148330/


Gruss
Norbert

Freiheit statt Kapitalismus
 
E

ExitUser

Gast
#4
So entwickelt es sich halt, wenn sich Gewerkschaften über 20 Jahre auf der Nase herumtanzen lassen und faule Kompromisse machen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten