Eine generelle Frage zum Anmelden und Abmelden bei der AfA ...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

algfranz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2018
Beiträge
226
Bewertungen
83
Ich habe verstanden, dass die Meldung zur Arbeitslosigkeit persönlich bei der zuständiges AfA erfolgen muss.

Muss der Antrag auf ALG I dann vor Ort bei der zuständigen AfA ausgefüllt und unterschrieben werden, oder kann man diesen mitnehmen und in Ruhe zu Hause ausfüllen ?
Könnte mal jemand einen anonymisierten aktuellen Antrag auf ALG I hier reinstellen ?

Wo ist im Gesetz geregelt, welche Angaben man machen muss und welche nicht (z.B. wird ja häufig empfohlen Telefon etc. wegzulassen, worauf kann man sich ggf. berufen) ?

Man kann sich ja z.B. nach dem ersten Leistungsbescheid auch wieder abmelden.
Auch bei bereits längerer Arbeitslosigkeit soll man sich, z.B. bei einer Zwischenbeschäftigung, anmelden und abmelden können, wobei ein Bestandsschutz die bescheinigte Ansprüche
schützen soll.

Wo ist im Gesetz geregelt, wo und wie man beim wiederholten Anmelden und Abmelden vorgehen muss, wenn bereits ein Leistungsanspruch bescheinigt wurde.

Wo ist das Thema Bestandsschutz geregelt ?

Beste Dank für Eure Infos und Erfahrungsberichte.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Moin @algfranz,

da du bereits über ein Jahr hier anwesend bist hättest du einiges auch selbst ermitteln können. Die Verwendung der Suchfunktion des Programms könnte hier für dich nützlich sein.

Voraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld

Rechtliche Grundlagen (ALG-1) = SGB III SGB III Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) Arbeitsförderung


https://con.arbeitsagentur.de/prod/...ments/Merkblatt-fuer-Arbeitslose_ba015368.pdf

https://con.arbeitsagentur.de/prod/...documents/Merkblatt-Arbeitssuche_ba013159.pdf
.
 

algfranz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2018
Beiträge
226
Bewertungen
83
Danke, die Antwort auf folgende Fragen habe ich jedoch nichts gefunden, da zwar überall viel erzählt wird aber letztlich zählt ja nur was im Gesetz steht.

Wo ist im Gesetz geregelt, welche Angaben man machen muss und welche nicht (z.B. wird ja häufig empfohlen Telefon etc. wegzulassen, worauf kann man sich ggf. berufen) ?

Wo ist im Gesetz geregelt, wo und wie man beim wiederholten Anmelden und Abmelden vorgehen muss, wenn bereits ein Leistungsanspruch bescheinigt wurde.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Habe gerade für meinen ausgedehnten Sommerjob abgemeldet und mich
in dem Schreiben an das AfA vor ein paar Tagen so geäußert:

"... Hiermit melde ich mich für die folgenden Tage/Zeiträume aus
meiner Arbeitslosigkeit vorübergehend ab. "
(Danach nennen der Tage.)

Heute kam der neue Bescheid der Leistungsabteilung in dem diese gemeldeten Tage aus meiner Arbeitslosigkeit entfernt wurden und summarisch an mein bisheriges Bezugsende rangehangen wurden.

Alles.
 

algfranz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2018
Beiträge
226
Bewertungen
83
Vielen Dank Ottokar für die Hilfe. Also schein eint formloses Schreiben ohne Begründung zu genügen und die Zeit für die man sich abmeldet wird hinten angehängt.
Ist das so ähnlich wie beim unbezahlten Urlaub bzgl. der RV/KV-Beiträge. Wenn es nicht länger als 4 Wochen dauert ist man weiter versichert und wenn es länger dauert wird man von der Sozialversicherung abgemeldet ?
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Wenn es nicht länger als 4 Wochen dauert ist man weiter versichert
Ja, Ich achte darauf das dieser Zeitraum nicht überschritten wird.

Die weitere wichtige Frist für das automatische Wiedereinsetzen der Bezugs von ALG1 sind maximal 42 Tage Unterbrechung. Es reicht aber ein Tag ALG1 um sich dann wieder bis zu 42 Tage abzumelden.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
...
welche nicht (z.B. wird ja häufig empfohlen Telefon etc. wegzulassen, worauf kann man sich ggf. berufen) ?
Warum soll es denn im Rechtskreis des SGB III anders, als im Rechtskreis des SGB II sein. Solltest du ALG-2 beantragen, dann ist die Angabe der Telefonnummer und der EMAIL-Adresse jedenfalls freiwillig.

Aus den Ausfüllhinweisen zum Antrag:
Die Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse ist freiwillig. Durch deren Angabe können Fragen eventuell auch telefonisch oder per E-Mail geklärt und somit Ihr Antrag schneller bearbeitet werden. Mit der Angabe der Telefonnummer und E-Mail-Adresse stimmen Sie der internen Nutzung zu
https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/Hinweise-ALGII-Antrag_ba013180.pdf

Über das Andere wurdest du ja bereits durch @Ottokar informiert.
.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten