Eine Freundin war der letzte Rettungsanker für 50-Jährige (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
KLEINLEINUNGEN/MZ. Eiseskälte und keine Kohle für Kohlen: So sah es bis gestern für Sieglinde Röder aus Kleinleinungen aus. Gestern endlich erhielt die 50-Jährige 351 Euro von der Arge Sangerhausen. "Ich bin heilfroh", sagt Frau Röder. Denn ihre allerletzte Reserve war schon vor Tagen aufgezehrt...

Eine Freundin war der letzte Rettungsanker für 50-Jährige - mz-web.de

Gruss

Paolo
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich finde schlimm, dass man von allen Erwerbslosen erwartet, dass diese sich mit Nebenkosten-Rechnungen etc. auskennen sollen; ich erinnere mich noch lebhaft wie Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt vor dem Bundestag gemeint hatte: "Meine Damen und Herren, ich kann meine Stromrechnung nicht mehr verstehen" (bzw. lesen).
Der hochgeschätzte Alt-Kanzler Helmut Schmidt bekannte mal, seine Stromrechnung nicht zu kapieren. Nun, seitdem sind Jahrzehnte ins Land gegangen und ich habe meine Jahresrechnung der Stadtwerke Düsseldorf gleich verstanden. Vorab: Nein, ich muss nichts nachzahlen, weil ich im Rechnungszeitraum an fast keinem Wochenende zu Hause war.
Düsseldorf Wirtschaft : Düsseldorf Blog

Sind die alle wahnsinnig geworden? Die rufen Hartz IV ins Leben und schon müssen alle Leistungsempfänger viel klüger als ein Bundeskanzler sein? Ich fasse es einfach nicht!
 

Zita

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2006
Beiträge
410
Bewertungen
8
Und wenn es die Aufschlüsselung der Nebenkosten nicht sind, findet sich schnell eine andere Version der "Ausrede": Zu große Wohnung, genau bemessener Preis und Pauschale usw.usw.

Es ist leider kein Einzelfall. Hinzu kommen alle die Menschen, die bei unter 18 Grad in der Wohnung sitzen müssen,weil die Gerichte nicht vorwärts kommen.

Es ist mit Hartz4,Geringverdienst und kleiner Rente nur noch ein Überleben und dies nicht mal menschenwürdig.

Die Gesellschaft muss schnellstens begreifen, dass der Eiterherd nicht bei den Menschen der "untersten Stufe" sitzen, sondern höher. Die unterste Stufe -frieren bei den kalten Themperaturen, kaum Warmwasser, einfachstes Essen, kein Weihnachtsmahl, Geschenke, Strom sparen mit Kerzenlicht ............... kann jedem sehr schnell ereilen.

Hoffentlich denkt daran jeder bei den Wahlen.
 
E

ExitUser

Gast
also ich habe meine aufgeschlüsselte NK recht schnell eingereicht. Antwort war, das nur ein Teil übernommen wird. Begründung war natürlich nicht im Ansatz plausibel. Das ging jetzt in den Widerspruch. Die Zeit dazwischen sitzt der Vermieter auf "meinen" Kosten. Und hat damit Zeit sich ein Urteil über Menschen zu bilden, die auf ALG II angwiesen sind. Ich überlege schon ob man es nicht hinbekommen kann, diesen Menschen zu einer persönlichen Entschuldigung gegenüber meinem sehr kulanten und netten Vermieter zu bewegen.

Grüße
Zid
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten