• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eine Frage - wenn es nich so ernst wäre könnte man lachen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

hummellinge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

vorab mal folgenden Sachverhalt:

lt. dem Jobcenter lebe ich bereits nach 3 Monaten in einer eG - und soll nun für einen Zeitraum aus 2005 knapp 1500 Euro zurückzahlen. Das Verfahren läuft bereits vor dem LSG - aber das ist ja eine andere Sache....

Ich habe nun seit Nov. 2005 kein Einkommen für mich mehr, sondern nur das Kindergeld und den Unterhaltsvorschuss meines Sohnes. Den einzigsten Luxus, den mein Sohn und ich uns leisten ist mein 15 Jahre altes Auto, was ich wegen meines Rückens (Schwerbeschädigung 50% mit dem Merkmal G) brauche um von a nach b zu kommen.

Was passiert, wenn es hart auf hart kommt - ich habe keine Wertgegenstände mehr oder so. Ziehen die jetzt einfach des Gehalt meines schon angeblichen Lebensgefährten heran? Er weigert sich aber die Summe zurückzuzahlen - wäre ich in der Situation - würde ich mich nich anders verhalten. ganz abgesehen davon - könnte es es geldlich auch nicht.

Danke schon mal für die Antworten und Eure Tipps.... Ascho in Widerspruch bin ich schon gegangen

Tschüß hummellinge
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#2
Also, das kommt davon, wenn man den letzten Thread vor dem ersten liest. :oops:

1. Du kennst ja alle Bestimmungen und Urteile über die eäg. Damit ist klargestellt, das er garnix muß. Dein Widerspruch war schon das einzig Richtige.
2. Für Rückzahlungen aus der Vergangenheit, wenn es denn so durchkommen sollte(was ich nicht glaube) ist er nicht haftbar zu machen. Der muß ja Euch noch nicht mal unterhalten, geschweige denn irgendwas zurückzahlen.


Wie im anderen Thread: Klagen! :motz:
 

hummellinge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#3
Hallo Kalle,

ich hab hierzu noch eine Randbemerkung - ich sollte mit dem letzten Schreiben der Jugendfreunde sogar seine Kontoauszüge einreichen....

Ich habe ja keine Kontovollmacht ect. - also die machen sich nich mal die Mühe ihn anzuschreiben....

Tschüß und schönes Wochenende

hummellinge
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten