Eine Drohung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Wenn die mit ihrer Kaffeesatzleserei immer Recht haben würden, ständen sie im Lottoladen und würden in Kontinuität den Jackpot knacken.

Neue Waffenexporte dienen neuen Kriegen und schaffen den Exporteuren Wachstum und den anderen bringen sie die Existenzvernichtung. Jedes ehemalig gut gehende Unternehmen, generiert Wachstum langfristig nur mit innovativer Rationalisierung und damit zuletzt im Bereich der Wegrationalisierung Existenz sichernder Arbeitsplätze. Das ist nun mal Realität und Realität ist auch, dass Sinnlosmaßnahmen, Zwangsumschulungen, kein Realwachstum generieren können.
Überspitzt gesehen ist es heute die Jugendarbeitslosigkeit, eine Stunde später ist es die Altersarmut, zwei Stunden später ist es der Demographiewandel und morgen in der Früh reden wir über die neue PISA Studie :icon_neutral:, wenn wir dann Ausreden über Wachstumskorrekturen zu erlesen bekommen. Manches Mal ist es auch der Sack Reis in China oder ein fauler Grieche ....
Zwischendurch werden fett gedruckt drei neue Geschäftsideen mit 3 Leuten in Arbeit prämiert und kleingedruckt entlässt Konzern xyz 3000 Mitarbeiter.
Wachstum wird regelmäßig im Deutschen Bundestag generiert, wenn sie die jährlichen Regelsatzerhöhungen durchwinken, im Bereich von um die 8,00€ und parallel die Regelsatzerhöhung der Prämiumschmarotzer im Bundestag selber, in der Höhe eines kompletten Regelsatzes der Verhartzten.

Da steckt keine Drohkulisse dahinter, sondern sozialmarktwirtschaftliches Kalkül und solange der Deutsche Michel sich das gefallen lässt, wird sich daran auch nichts ändern.

Lese mal in dem Thread, in dem gerade der vorhergesagte Abschwung diskutiert wird ....
Spätestens dann sollte die Drohung eines neuen Wachstumsgeschwätz relativiert sein.:biggrin:
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
Die Neujahrsansprache handelte von schlechten Zeiten. Dann stimmt das; alles unter Kontrolle.
 
S

Steamhammer

Gast
Wirtschaftsboom? Schon wieder oder immer noch?

Kein Problem: Ein "Wirtschaftsboom" a la brd ist sehr wohl möglich: Weitere Daumenschrauben des deutschen Unternehmerpacks für deren Lohnsklaven, weitere Verschärfungen bei H4, versteckte Lohnkürzungen und viele dumme Leute, die das mitmachen.
Das ist immer möglich und führt in jedem Fall zum nächsten "Aufschwung".

Besse4r, man ist vorgewarnt und sieht zu, sich zu wappnen.

So ist mein Thread auch auch besonders als Warnung an alle ELO gedacht.
 
S

Steamhammer

Gast
Die Neujahrsansprache handelte von schlechten Zeiten. Dann stimmt das; alles unter Kontrolle.

Glaub doch nicht alles, was diese Merkel wortwörtlich sagt.
Das, was ich für ral halte, hab ich gerade vorher ausgesagt.

Wenn Merkel also von "schwierigen Zeiten" spricht, stecken in Wahrheit Daumenschrauben aller Art dahinter, und die brd-Wirtschaft wird "aufschwingen". Dafür verwette ich mein letztes Hemd.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Abwarten welche Zahlen vdl heute bei der Arbeitslosen-Statistik-Lotterie zieht. Verkündet wird ja im 10 Uhr:icon_lol:
 
S

Steamhammer

Gast
Man wiege sich nicht allzu sehr in Sicherheit. So sehr ich mir auch wünsche, dass die brd-Wirtschaft vollständig abschmiert, so weiss ich doch, dass es nie so kommen wird und schon die nächsten Gemeinheiten erdacht werden, dass es für die wieder "aufwärts" geht.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Abwarten welche Zahlen vdl heute bei der Arbeitslosen-Statistik-Lotterie zieht. Verkündet wird ja im 10 Uhr:icon_lol:
Die Zahlen sind gezogen:icon_party:
Arbeitslosigkeit im Dezember gestiegen

Die schwächelnde Wirtschaft macht sich auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt bemerkbar: Die Zahl der Menschen ohne Job ist zum Jahresende auch saisonbereinigt um 3000 gestiegen. Dennoch verlief das Gesamtjahr 2012 erfreulich.
==> Beschäftigung in Deutschland - Arbeitslosigkeit im Dezember gestiegen - Wirtschaft - Süddeutsche.de
 
S

Steamhammer

Gast
Ja, saisonbereinigt 3000 mehr.Ich bin gespannt was das Jahr bringt gerade auch in Hinblick dessen,daß die nervigen Chinesen wieder so zulegen>worüber sich das deutsche Unternehmerpack schon wieder so freut
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten