*** Eindrücke von der Demo in Köln - Für mich ein Erfolg!!!! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Der_Arge

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2006
Beiträge
13
Bewertungen
0
Einen ähnlichen Text postete ich gestern Nacht auch bei Tacheles.

Nun habe ich auf der Demo einen guten Bekannten aus Krefeld erstmalig real getroffen, den ich auf Grund eines gemeinsamen, winzigen, im Rahmen von Hartz IV gebliebenen Hobbies kenne. Da musste ein Bier danach eben auch mal sein ... :)

Insgesamt haben wir die Teilnehmerzahl auf ca. 300 geschätzt. Die Veranstaltung begann um ca. 18:00 Uhr auf der Domplatte und endete nach einem Marsch durch die Innenstadt um 21:00 Uhr vor dem WDR-Gebäude (oder besser: vor einem der Gebäude, handelt es sich doch um einen risiegen Komplex). Es gab eine Festnahme infolge des Werfens von Rauchbomben.

Insgesamt hatten die Veranstalter auf ihrem LKW mit erheblichen Prblemen in der Akustik zu kämpfen. Martin Behrsing war ohne tragende Stimme nicht zu verstehen. Lediglich der Herr Geiger (so verstand ich den Namen jedenfalls) von BAG-SHI war auf Grund seiner tragenden, lauten Stimme gut zu vernehmen.

Auch möchte ich als besten, mitreißendsten Redner den Studi aus Bonn bei einem Zwischenstopp benennen, der wirklich eine laute, tönende Stimme hatte und als Beispiel für eine gut vorgetragene Formulierung von Forderungen sowie der Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Situation dienen kann! Darüber hinaus ist bei der Abschlusskundgebung das Aachener Stadtratsmitglied von den Unabhängigen in positiver Erinnerung geblieben.

Auf der Domplatte hat man sich einerseits mit den seit 18:15 Uhr für 15 min lang läutenden Domglocken ins Knie geschossen, ein oftmals störender Bullenhelikopter war ebenso zu monieren, andererseits versuchten gröhlende Fans zu stören. Ein MLPD-Mitglied - der Dicke, der die rote Fahne hielt - dürfte als Kölscher Witzbold in die Annalen eingehen und lässt mich mit dem Gedanken spielen, dort einzutreten, habe ich doch eine Schwäche für verlorene Sachen ... :)

Als der Demonstrationszug sich in Bewegung setzte und die Hohe Straße stark verengte, sahen die Mienen der Fans und Passanten doch sichtlich anders aus: betreten, brüskiert, geängstigt, verstört, angewidert ...

Und - liebe Leute - das ist der Erfolg der Demo!!!!!!!!

Während des Zuges durch die Straßen bis zum Rathaus (OB Schramma wollte offenbar diesmal kein Foto ..... :)), dem Gürzenich sowie bis zum Neumarkt und vor den WDR, da begegneten wir vielen Fans und anderen, die eben solche Visagen zogen! Provozierende Sprüche - von mir z. B. die direkte Ansprache: "Heute ich und morgen du!" - oder: "Tja, mit Hartz IV gibt's kein Motorrad mehr!", zu einem Paar mit entspr. Helmen sowie zu einem ausgesprochen betrübt dreinschauenden Bauarbeiter bei einem Zwischenstopp - wirkten Wunder! Ich hoffe, dass davon viele Bilder veröffentlicht werden! Das muss man erlebt haben! Die Leute haben blanke Angst. Wenn zuvor noch breite, gröhlende Fans plötzlich finstere Mienen voller Ängstlichkeit ziehen, dann muss was faul sein im Staate Dänemark!

Ich bemesse den Erfolg einer Demo nicht länger in Teilnehmerzahlen, sondern anhand der Psychologie der Zuschauer!

Ist es nicht ein Volltreffer, Konsumidioten aus dem Drogenrausch zurück in die bestialische Realität zu holen?

"Die Arbeitslosen, die sind blank! Das Geld, das hat die Deutsche Bank!"

Der Fan-Clown, der bei der Abschlusskundgebung vor dem LKW herumtanzte wurde mit Sprüchen vertrieben, wie: "Ohne Bildung wird man Fußballfan!"

Insgesamt würde ich die Demo alles andere als einen Reinfall betrachten, vielmehr als Auftakt und ein Aufrütteln.

Es muss weitergehen!

Nieder mit Kartoffeldeutschland! (Hab ich natürlich auch skandiert .... :))

Und - ich konnt's mir nicht verkneifen: "KW-Vermerke für Polizisten!" - Die hat das aber leider nicht gejuckt ... :)


Nur Eines habe ich vergessen: Autogramm von Martin Behrsing! *rofl*

Jedenfalls haben mein Krefelder Bekannter und ich einen Riesenspaß gehabt!

Bei Sprüchen wie: "Her mit Lohn, her mit Rente! - Weg mit der Polente!", allemal!

Wir hören erst auf mit der Scheiße, wenn die Scheiße aufhört!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten