Einbehalten von Leistungen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

anibaba

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2007
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo Leute!
Folgendes Problem habe ich mit den Herrschaften der Agentur.
Bei meinem letzten Vergnügen das ich mit der AA haben durfte,wurden mir angeblich zuviel Leistungen von denen überwiesen.
Seit Anfang November bin ich nun leider wieder ohne Job was mir den erneuten Weg zur AA nicht erspart hat.
Jetzt sind die Kameraden einfach hingegangen und haben mal eben so diesen sowie letzten Monat von meinen knapp 800 Euro ALG die mir zustehn 500 Euro pro Monat einbehalten.
Ich finde dies ein mehr als starkes Stück da ich wohl kaum mit 300 Euro meinen Lebensunterhalt bestreiten kann.Kann mir jemand hier sagen ob dies überhaupt einfach so von denen zu machen ist.
Ich habe leider keinen Überblick über die Summe die ich der AA angeblich schulde da meine gesamten Unterlagen bei meinem Anwalt liegen.Es ist nur sehr verwunderlich und extrem ärgerlich das die P..... von der Agentur nicht auf die Idee gekommen sind "Ihr" Geld welches zuviel bezahlt wurde einzufordern als ich zwischenzeitlich wieder berufstätig war und es ein kleineres Problem gewesen wäre meine "angebliche" Schuld zu begleichen.
Schließlich habe ich ja keinen Fehler gemacht ,werde aber trotzdem hierfür bestraft und dies bei den jetzt anstehenden Rechnungen die alle Jahre wieder ins Haus flattern.
Der Witz an der Sache ist das ich seit einigen Wochen einem geringfügigen Arbeitsverhältnis nachgehe und ich trotzdem schauen muss wie ich diesen Monat mit den 287 Euro über die Runden kommen soll.
Stellt sich die Frage ob es nicht irgendwo eine festgeschriebenen Mindestsatz an Leistung gibt bzw. geben muss da ich mit dem o.g Betrag ja nicht mal das Existenzminimum erreiche!

In diesem Sinne Prost Neujahr!!
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.288
Wenn doch die Sachen bei Deinem Anwalt leigen, solltest Du ihn dringend kontaktieren. Wenn das ganze im Widerspruchsverfahren ist, dann kann die AA nicht einfach die Leistungen einbehalten.
Aber dazu müsste man jetzt den ganzen Sachverhalt kennen, insbesondere,w as der Anwalt schon gemacht hat.
 

anibaba

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2007
Beiträge
8
Bewertungen
0
Also ich warte seit ca. genau einem Jahr auf das Wiederspruchsverfahren.
Es ist so das ich damals eine 2 Sperren bekam weil ich ein Arbeitsangebot abgelehnt haben soll (unseriöser Anrufer;bekam von mir keine Auskunft) und ein Arbeitsangebot nicht angenommen habe,welches ich nie erhalten habe.
Daraufhin bekam ich eine Sperre von 2 und eine von 4 Wochen jedoch überwies mir die AA trotzdem weiter ALG,welches halt jetzt einbehalten wird.
Gegen beide Sperrzeiten wurde sofort Einspruch eingelegt und seitdem warte ich halt.
Meinen Anwalt werde ich am Montag kontaktieren,ganz klar!!
Wollt halt mal vorab wissen ob die "Machenschaften" der AA einfach so von mir hinzunehmen sind und oder ob jemand vergleichbares erlebt hat und genaueres weis!
Sollte ich in einem Einspruchsverfahren recht bekommen,würde ja eine ganz andere Rechnung entstehn und somit zu unrecht das Geld von der AA einbehalten worden sein!?
 
E

ExitUser

Gast
Also ich warte seit ca. genau einem Jahr auf das Wiederspruchsverfahren.
Es ist so das ich damals eine 2 Sperren bekam weil ich ein Arbeitsangebot abgelehnt haben soll (unseriöser Anrufer;bekam von mir keine Auskunft) und ein Arbeitsangebot nicht angenommen habe,welches ich nie erhalten habe.
Daraufhin bekam ich eine Sperre von 2 und eine von 4 Wochen jedoch überwies mir die AA trotzdem weiter ALG,welches halt jetzt einbehalten wird.
Gegen beide Sperrzeiten wurde sofort Einspruch eingelegt und seitdem warte ich halt.
Meinen Anwalt werde ich am Montag kontaktieren,ganz klar!!
Wollt halt mal vorab wissen ob die "Machenschaften" der AA einfach so von mir hinzunehmen sind und oder ob jemand vergleichbares erlebt hat und genaueres weis!
Sollte ich in einem Einspruchsverfahren recht bekommen,würde ja eine ganz andere Rechnung entstehn und somit zu unrecht das Geld von der AA einbehalten worden sein!?

Der Widerspruch gegen die Sperrzeiten ist vor einem Jahr gestellt worden und seither hat sich nichts getan? In dem Fall wäre eine Untätigkeitsklage das Mittel der Wahl. Die wäre schon nach drei Monaten möglich gewesen. Was das aktuelle Geld angeht, den Anwalt fragen ob er einen Eilantrag auf Einstweilige Anordnung beim Sozialgericht stellen kann.
 

anibaba

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2007
Beiträge
8
Bewertungen
0
Sorry ,da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.
Also die AA (inklusive Entscheidungsstelle) hat selbstverständlich beide Wiedersprüche abgelehnt.Die Sache liegt seit einem Jahr beim Sozialgericht!
Weis nicht ob da auch eine Untätigkeitsklage Sinn machen würde!?
Den Eilantrag werde ich am Montag sofort in Auftrag geben.
Bis dahin erstmal Danke für die Tipps!!
Gruß Anibaba
 
E

ExitUser

Gast
Sorry ,da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.
Also die AA (inklusive Entscheidungsstelle) hat selbstverständlich beide Wiedersprüche abgelehnt.Die Sache liegt seit einem Jahr beim Sozialgericht!

Weis nicht ob da auch eine Untätigkeitsklage Sinn machen würde!?

Nein, das war dem AA oder der ARGE vorbehalten.

Den Eilantrag werde ich am Montag sofort in Auftrag geben.
Bis dahin erstmal Danke für die Tipps!!
Gruß Anibaba
.
 

anibaba

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2007
Beiträge
8
Bewertungen
0
So, leider ist mein Anwalt zZt. krank (wahrscheinlich die ganze Woche).Was kann ich sonst noch tun?Kann so ein Eilantrag nur von meinem Anwalt gestellt werden oder kann ich mich noch an jemand anderes wenden??
Würde nicht fragen wenns nicht dringend wäre! Vielen Dank schonmal

Gruß Anibaba
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten