Ein Vertriebschef rät ... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

R

Rounddancer

Gast
Erfolg aus Hartz IV heraus möglich, - oder ist bei Hartz -IV Empfängern "Hopfen und Malz verloren" ?

Ein Vertriebschef rät:


>heute möchte ich einmal zu einem schwierigen Thema etwas aus meiner Erfahrung schreiben und ich hoffe, dass ich hier wirklich offene Worte benutzen darf, ohne
in die Ecke der Diskriminierung geschoben zu werden.
Ich werde immer wieder gefragt, wie man Arbeitslose und Langzeitsarbeitslose z.B. Hartz4 Empfänger sponsern könnte und ob es Sinn macht.

Dazu möchte ich Folgendes sagen, weil in meiner Brust zwei Herzen schlagen:

Ich wäre vielleicht heute auch Hartz4 Empfänger und keiner kann 100% sagen, dass er niemals abrutschen wird. Es gibt einfach Schicksale oder Schicksalsschläge, z.B. Krankheit, die einen in den Teufelskreis von Hartz4 bringen können. Prinzipiell würde ich hier sagen: JEDER SOLL DIE CHANCE HABEN.

Bei sogenannten Aufstockern, - also jenen, die einen Volltimejob, z.B. in einer Leiharbeitsfirma haben oder regulär beschäftigt sind und nebenzu mit Hartz4 aufstocken, sehe ich keine Probleme, sogar eine sehr große Chance dass es für beide Seiten zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit kommen kann.

Leider sind meine Erfahrungen und die sehr vieler Partner bei Langzeitarbeitslosen (Hartz4-Empfänger) sehr sehr sehr schlecht und ich möchte keinen Hehl daraus machen, dass ich persönlich - und jetzt hoffe ich niemandem auf den Schlips zu treten - erstmal ein ausgiebiges persönliches Gespräch führen würde, wo ich erstmal erfrage, was derjenige bereit ist zu tun, zu investieren, an Arbeit und an Zeit, natürlich auch an Geld.

Vor einigen Jahren hatte ich noch den missionarischen Eifer Langzeitarbeitslose in Network Marketing zu bringen, um ihnen hier eine neue Perspektive zu bieten. Ich habe damit keinen oder nur sehr geringen Erfolg gehabt, weil es aufgrund vieler Widerstände der Betreffenden zu großem Zeitaufwand gekommen ist, - nur am Ende mit dem Ergebnis, dass der- oder diejenige eine Unterschrift fürs Amt von mir verlangt hat. Ebenso wurden in den meisten Fällen Termine nicht eingehalten und vieles mehr........

Die andere Seite der Medaille ist aber, dass zwei Langzeitarbeitslose im xy Team sind, die nun das vier- bis zehnfache ihres ehemaligen Hartz4-bezugs erlangt haben und sicher noch sehr weit kommen. Drei andere sind auf dem besten Weg dahin. Aber das sind 5 von vielen Tausend, mit denen ich schon in der Vergangenheit gearbeitet habe und diese 5 ! zeichnen sich durch besondere Merkmale aus:

- Disziplin
- Bereitschaft anderen zu helfen!
- Kein Neid- sondern Gemeinschaftsdenken.
- Geschäftssinn
- Verlässlichkeit
- Engagement
- Positives Denken!!!

Eigentlich für jeden von uns hier kein Thema, aber für Menschen, die ihr eingefahrenes Lebensmuster haben, sehr schwer verständlich und damit sehr schwer umsetzbar.
Diese 7 Begriffe sollten auf jedenfall abgefragt werden, ehe man eine Zusammenarbeit anstrebt. Denn es wäre sonst für den Langzeitarbeitslosen eine vertane Zeit und noch viel mehr für Euch, die Ihr dann hinterher enormen Frust habt, weil Ihr die Arbeit und die Zeit für den anderen opfert und von deren Seite nichts zurückkommt.
Network Marketing funktioniert aber nur durch Geben und Nehmen im Wechselspiel - von Mensch zu Mensch.

Nur wenige sind bereit, diese Chance wahrzunehmen und die 7 Begriffe für sich in Anspruch zu nehmen. Wären es mehr, hätten wir in Deutschland kein Hartz4 Problem oder es wäre zumindest einfach zu lösen - für viele in nur wenigen Jahren Arbeit im Network Marketing.

Wie könnte ein Hartz4 Empfänger einsteigen?

Damit Ihr nicht unnötig Zeit verliert und Euch und Eure wertvolle Zeit opfert, bitte erstmal die 7 Begriffe bei den Betroffenen abfragen: Es ist nicht die Frage "Was haben wir zu bieten" sondern "Was bist Du bereit für Dich in Anspruch zu nehmen?"

Wenn jemand diese 7 Kriterien erfüllt, dann ist der Einstieg gerade bei xyz ideal, wie in keiner anderen Firma.

Er kann einsteigen mit einem Produktwert von 1 Euro bis 99 Euro und bekommt 1 PW (Karrierepunktwert) bis 99 PW (Karrierepunktwert). Es gibt also keinen festgelegten oder vorgeschriebenen Einstiegsbetrag. Ab 100 GV (ca. 100 bis 105 Euro ek-netto...siehe Vertriebspartnerpreisliste) gibt es 1000 Karrieresonderpunkte.

Zwei Teampartner haben mit dem Rauchen aufgehört und damit 180 Euro im Monat gespart. Sie erfüllen jeden Monat die eingesparte Schecksicherung und sind als Hartz 4 Empfänger (Langzeitarbeitslos) bei xyz eingestiegen. Es ist wirklich eine Kopfsache mit der Entscheidung die jeder für sich selbst trifft "Was will ich?"

Aber auch jemand, der sagt, er hat wirklich und tatsächlich nur 10 Euro übrig, kann hier bei xyz einsteigen. Jedoch möchte ich vorher die 7 Begriffe abgearbeitet haben, denn er muss dann auch wirklich Arbeits- und Teamfähigkeit beweisen, wie eben in jedem anderen Job auch. Er kann bei xyz dann mit der 35% Sponserprovision schnell mit 10 neu gewonnenen Partnern auf 350 Euro und mehr kommen. Aber er muss sich persönlich sehr schnell weiterentwickeln, denn nach dem Gesetz der Resonanz zieht Gleiches Gleiches an und er wird auf Menschen stoßen, die genauso sind wie er. Ist er ein positiv denkender und engagierter Mensch, wird er erfolgreich weil er genau diese Menschen antrifft.
Bleibt er im Negativen Denken, wird er schnell aufgeben, ich will sogar sagen, - er wird erst gar nicht anfangen.

Wenn ein Hartz 4 Empfänger (Langzeitarbeitsloser) für sich hier die Chance erkannt hat und es schafft seine Geschichte zu transportieren unter vielleicht 10 000 und mehr Hartz 4 Empfänger und jeder dieser Betroffenen würde nur mit 10 Euro bei ihm einsteigen, hätte er mit der Sponserprovision 35 000 Euro verdient. Und das sollte das Ziel eines Langzeitarbeitslosen Hartz 4 Empfängers sein, - nicht die Diskussion ob dann 100 Euro oder 250 Euro an Hartz 4 angerechnet werden würden und seine Arbeit dann nix bringen würde. Er muß lernen über die Marge von seinem Regelsatz hinauszudenken, zu sehen was er hier in der Hand hat, - Geschäftssinn haben und eben positv denken und sich weiterentwickeln..................dann gebe ich jedem Hartz 4 Empfänger im Network Marketing eine große Chance.

Leider ist es aber nicht unsere Schuld, oder dass wir für die Betroffenen kein gutes Angebot haben - sondern es ist das Problem dass die Betroffenen dieses Angebot nicht erkennen oder nicht wollen! Weil ihre derzeitige Situation für sie vielleicht doch besser ist. LEIDER!

Ein schweres Thema, aber für alle Seiten ein lösbares Thema wenn jede Seite bereit ist, das Problem zu lösen. Dass es funktioniert zeigen hervorragende Teampartner bei uns, die betroffen sind oder betroffen waren - aber es sind halt leider nur sehr wenige.

Erfolg im Network Marketing ist keine Einbahnstraße.<
 

Bessi

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juni 2012
Beiträge
324
Bewertungen
37
Zitat
Er kann einsteigen mit einem Produktwert von 1 Euro bis 99 Euro und bekommt 1 PW (Karrierepunktwert) bis 99 PW (Karrierepunktwert). Es gibt also keinen festgelegten oder vorgeschriebenen Einstiegsbetrag. Ab 100 GV (ca. 100 bis 105 Euro ek-netto...siehe Vertriebspartnerpreisliste) gibt es 1000 Karrieresonderpunkte.
Zitat Ende

was soll denn das wieder für eine kriminelle Sekte sein :eek:
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Heinz willst du uns hier ein Schneeballsystem verkaufen? Brauchst du bei uns Hilfebedürftigen gar nicht probieren,dich machen Wir nicht Reich.

Zitat:

mehr Hartz 4 Empfänger und jeder dieser Betroffenen würde nur mit 10 Euro bei ihm einsteigen, hätte er mit der Sponserprovision 35 000 Euro verdient.

Zitat ende:
 
R

Rounddancer

Gast
Nein, mal davon abgesehen, daß das ein Vertrieb von Produkten, und kein Schneeballsystem ist. Nein, ich wollte nur zeigen, welche Erfahrungen der Vertriebschef mit Hartz IV-Empfängern gemacht hat, und was er daraus seinem Team rät.
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Nein, mal davon abgesehen, daß das ein Vertrieb von Produkten, und kein Schneeballsystem ist. Nein, ich wollte nur zeigen, welche Erfahrungen der Vertriebschef mit Hartz IV-Empfängern gemacht hat, und was er daraus seinem Team rät.
Dann gib doch mal paar Links dazu wer der angebliche Vertriebschef ist.Sag aber bitte nicht das du das sein sollst im endeffekt:eek:
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Ich mag so ein Gesülze nicht, Karrierepunkte.:icon_kotz:
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Dann gib doch mal paar Links dazu wer der angebliche Vertriebschef ist.Sag aber bitte nicht das du das sein sollst im endeffekt:eek:
Genauso sieht es nämlich aus.

Falls es nicht so sein sollte, ist es zumindest nicht gut dargestellt.

Was ist ein Vertriebschef heutzutage?

Leider viel zu oft ein windiger Verkäufer, der bedenkenloser als der Durchschnitt seine Kunden und sein Kollegen gleichermaßen abzockt, meistens mit den schon erwähnten Schneeballsystemen.

Die natürlich nie, nie, niemals Schneeballsysteme sind, weil ja alles ganz anders ist.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Das ist ein ganz normales Vertriebskonzept.
Dein Karrierepunktverschacherungsmodell ist nichts anderes als ein abzockendes Schneeballsystem, um dem Arbeitslosen die letzten Pfenge abzujagen, die er noch besitzt.

Dafür bekommt er die aussichtlose Hoffung als Gegenleistung, vielleicht mal im Jenseits nach dem Jüngsten Gericht der CDU/CSU und FDP unbezahlte Hungerlohnarbeit zu bekommen, für die er unendlich dankbar sein soll.

Für wie bescheuert hälst Du CDU/CSU- und FDP-Missionar die Arbeitslosen.

Die bekommen keinen Job, weil sie langzeitarbeitslos sind oder keine Fähig- und Fertigkeiten oder keinen geregelten Tagesablauf beherrschen?

Klingt wie die x-te Einweisung zum Aktivierungs- und Bewerbungstraining vom Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH.

Was kommt dabei raus:

Zeit totschlagen und Schmiergelder an dieses CDU-Verblödungsbildungswerk verschwenden im Rahmen von 50Plus. Es soll kreativ sein, wenn 50Plusler im Team aus Papier Türmchen und Brücken bauen, und sich 4 Wochen 8 stunden lang täglich vor einen uralten PC hinhocken und pro Tag mindestens 10 Bewerbungen schreiben.

Genau den Dreck habe ich grade per Post wieder serviert bekommen - angeblich bei einer völlig neuartigen Aktion "Meißen50 Plus". Das Neuartige ist nur der neue Schlauch, indem sich der alte Wein befindet.

Was ist die wahre Absicht von Aktivierungs- und Bewerbungstrainings?

Wenn man diese zum x-ten Mal aufgetischten Lehrgänge ablehnt, weil sie thematisch völlig ausgelutscht und nur kalter Kaffee sind und man den umworbenen Job nicht bekommt, weil

a) sich mehrere 100erte auf 1 Stelle bewerben
b) der Unternehmer zwar einstellen würde, aber keinen Lohn zahlen will - also seine arbeitsvertragliche Gegenpflicht nicht erfüllt,

dann hat das Jobcenter eine so provozierte Handhabe zum Kürzen oder Streichen von Alg II. Und das Streichen und Kürzen der Alg-II-Leistungen ist die eigentliche Idee und Absicht, die hinter Aktivierungs- und Bewerbertraining steckt.

Ich wette - eine Erfindung der Roland-Berger- oder McKinsey-Unternehmensberatung im Auftrag vom Alt und Weise der Bundesagentur für Arbeitslosenverwahrlosung.

Ist mit so einer Behandlung dem arbeitslosen, jobsuchenden 50Plus-Teilnehmer gedient und hat er dadurch einen Job erhalten?

Nein - den bekommt er mit und den bekommt er auch ohne 50Plus sowieso nicht, weil es nicht an seinen angeblichen Fehlleistungen oder Nichteignungen liegt, sondern an der Haltung der Unternehmer Jobbewerber und die eigene Belegschaft menschenwürdig und leistungsgerecht zu behandeln.

ARD-exclusiv: Alt, arm, arbeitslos

Die bekommen den Job nicht, weil die privatwirtschenden Unternehmer profit- und machtgeil sind und am liebsten nur noch Vollzeitarbeitskräfte im Betrieb haben wollen für die sie keinen Arbeitslohn, Lohnsteuern und SV-Beitzräge zahlen müssen. Eben die neoliberale Drecksideologie der CDU/CSU und FDP des Ausplünderns und Abzockens des Volkes.

Diese Abzockeinstellung der Unternehmer muß man bekämpfen und nicht noch Deine Schneeballabzockvertriebsmodelle mit Karrierepunkten noch zusätzlich aufziehen.

Die Menschen brauchen nicht zum 100. Mal ein Bewerbungs- und Aktivierungstraining, sondern wieder tariflich bezahlte, lohnsteuer- und sv-beitragspflichtige Vollerwerbsarbeit.

Nur dazu sind Unternehmer nicht bereit!!!!

"Sozialpartner" retten "Standort Deutschland" - Satire - YouTube

Didi Hallervorden & Frank Lüdecke - Unternehmer des Monats 2003 - YouTube
 

Merline

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2010
Beiträge
119
Bewertungen
16
Wenn ich schon höre, man solle Geld mitbringen, dann kann so ein Job ja Supertoll sein. Man soll also erst einmal investieren in Produkte wie Amway oder HerbaLive... Ja danke schön.
Beim nächsten Job zahle ich meinem Chef auch ein paar Euronen die Stunde damit ich Arbeit habe... Unmöglich so etwas.

Und Heinz, lasst Dir gesagt sein: Das Gesülze des Vertriebsmanagers kann er sich sparen. Der nimmt jeden, der Geld auf den Tisch legt und seine Produkte kauft. Egal ob Harz IV oder nicht!

Gruß
Merline
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Genauso sieht es nämlich aus.

Falls es nicht so sein sollte, ist es zumindest nicht gut dargestellt.

Was ist ein Vertriebschef heutzutage?

Leider viel zu oft ein windiger Verkäufer, der bedenkenloser als der Durchschnitt seine Kunden und sein Kollegen gleichermaßen abzockt, meistens mit den schon erwähnten Schneeballsystemen.

Die natürlich nie, nie, niemals Schneeballsysteme sind, weil ja alles ganz anders ist.

Schon wo ich das gelesen hatte,kam mir der Gedanke dazu.Auf den Kopf gefallen sind wir nicht.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Genauso sieht es nämlich aus.

Falls es nicht so sein sollte, ist es zumindest nicht gut dargestellt.

Was ist ein Vertriebschef heutzutage?

Leider viel zu oft ein windiger Verkäufer, der bedenkenloser als der Durchschnitt seine Kunden und sein Kollegen gleichermaßen abzockt, meistens mit den schon erwähnten Schneeballsystemen.

Die natürlich nie, nie, niemals Schneeballsysteme sind, weil ja alles ganz anders ist.
In der Arte-Dokumentation zu

Arte - Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt

Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt | Die Welt verstehen | de - ARTE

nannte man die Vertriebler - Trader und die zu verblödeten Kunden - Muppets.

Die Muppets Show german Intro - YouTube

In Deutschland soll die Bankenkundschaft im Privatsektor möglichst A&D sein - Alt und Doof, damit man möglichst schnell an ihre häuslich gebunkerten Ersparnisse rankommt.

Das sagt doch wohl alles über die menschlichen Qualitäten (Softskills) der Vertriebler - typisch privatwirtschaftender Kapitalismus.

Alt und Doof - NDR3 Reportage Teil 1 - YouTube

Die ehemalige Citi- und heutige Targobank ist darunter eine der Schlimmsten.

Alt und Doof - NDR3 Reportage Teil 2 - YouTube

Gesundheit - Aus der Reihe "betrifft"

Alt und doof? - Gesundheit SWR - YouTube
 
R

Rounddancer

Gast
Dann gib doch mal paar Links dazu wer der angebliche Vertriebschef ist.Sag aber bitte nicht das du das sein sollst im endeffekt:eek:
Nun, ich hab den Text natürlich annonymisiert.
Will ja keine Werbung machen, ich wollte nur zeigen, wie er so über die meisten Menschen denkt, und welche Erfahrungen er mit Hartz-IV-lern wie uns gemacht hat.

Eigentlich wollte er damit nur sein Team davor warnen, blindlings jeden Hartz IV-Empfänger ins Team aufzunehmen.
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Die absolut notwendig Grundvoraussetzung für Erfolg im Networkmarketing ist eine hundertprozentige Schamlosigkeit.
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Heinz bei dir oben im Text steht dieses,

Zitat:

Ein schweres Thema, aber für alle Seiten ein lösbares Thema wenn jede Seite bereit ist, das Problem zu lösen. Dass es funktioniert zeigen hervorragende Teampartner bei uns, die betroffen sind oder betroffen waren - aber es sind halt leider nur sehr wenige.

Erfolg im Network Marketing ist keine Einbahnstraße.<

Zitat ende.
Davon was du hier schreiben tust,kann ich absolut nichts lesen.

Zitat:

Eigentlich wollte er damit nur sein Team davor warnen, blindlings jeden Hartz IV-Empfänger ins Team aufzunehmen.
Zitat ende.

Somit gehe ich davon aus,dass dieses Konzept auf deinen Mist gewachsen ist,da du es ja nicht mal verlinken willst.So Naiv sind wir nicht wie du vielleicht denkst.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Dass hier von den immer gleichen solche unseriösen Werbungen geschaltet werden dürfen...Schlimm genug, dass er in jedem zweiten seiner Beiträge seine PAV oder Hundefutter-Vertiebs-Werbung unterbringt, jetzt auch noch sowas.....:icon_kotz:
 

Bessi

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juni 2012
Beiträge
324
Bewertungen
37
ich geb dem Rounddancer schonmal
5000 Negativ Karrierepunktwerte

damit muß er 5000 Euro an sein Vertriebsunternehmen bezahlen
und kann gleich die Privat Insolvenz anmelden für sich persönlich

denn sein Unternehmen darf ja nicht pleite gehen :biggrin::biggrin::biggrin:
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Von mir noch 5000 Negativpunkte obendrauf, ne was für ein Sch.....:icon_twisted:
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
Selten so eine gequirlte S.ch.e.i.s.s... gelesen. Schäm Dich Rumtänzer. Grade diese Szene ist erpicht darauf die zu Hartzern gwordenen Subexistenzen von denen auch DU eine geworden bist. mit Heilsversprechen zu ködern.

Roter Bock
 
Oben Unten