Ein vergess. Meldetermin beim JC ist noch kein Grund für eine Leistungskürzung

Timorak

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 September 2012
Beiträge
11
Bewertungen
0
Wie der Titel schon sagt, hat das SG Chemnitz festgestellt, dass bei glaubhaften Verhalten eine Sanktionen beim Meldeterminversäumnis nicht grenzen gesetzt werden dürfen.

Hartz IV: Vergessener Meldetermin ohne Sanktion

Verhältnismäßigkeit muss gewahrt bleiben
Die Richter urteilten: „Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit ist Ausfluss des Rechtsstaatsprinzips und der Grundrechte. Ein Eingriff in die Rechte des Bürgers darf nicht außer Verhältnis zur Bedeutung der Sache stehen. Die Kürzung der Regelleistung stellt einen erheblichen Eingriff dar.“

Die Hartz IV Regelleistungen sind die Untergrenze dessen, was notwendig ist, um ein menschenwürdiges Dasein des Leistungsbeziehers zu sichern. Eine Unterschreitung dessen sei aus diesem Grund „nur bei schwerwiegendem Fehlverhalten gerechtfertigt“, so die Richter. Ein solch schwerwiegendes Fehlverhalten konnte das Gericht hier nicht erkennen.
 
E

ExitUser

Gast
Gut so ! Mehr Rechte für H4 Empfänger und weniger Sanktionen.
Besser wäre aber ein Verbot aller Sanktionen.
 

samus

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2009
Beiträge
190
Bewertungen
11
Mal ehrlich. Würde es (bei den ganz harten) ohne Sanktionen funktionieren.
Aber die Hürde dafür muss höher gesetzt werden.
 
E

ExitUser

Gast
Nein weil H4 eh schon weit unter dem Existenzminimum liegt.

Noch besser wäre ein bedingungslose Grundeinkommen.
 

Mecklenburger

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
Mal ehrlich. Würde es (bei den ganz harten) ohne Sanktionen funktionieren.
Aber die Hürde dafür muss höher gesetzt werden.
...hast du ein lese problem??
...ist doch ganz klar formuliert worden seitens des gerichtes, die ganz harten , wie du sie bezeichnest, dürften hier nicht gemeint sein:icon_neutral:

...zitat:
-"Ein solch schwerwiegendes Fehlverhalten konnte das Gericht hier nicht erkennen. "
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Mal ehrlich. Würde es (bei den ganz harten) ohne Sanktionen funktionieren.
Was soll funktionieren? Menschen in Niedriglohnjobs zwingen (mittels Sanktionen)? Manche vergessen wohl, dass es da draußen nicht so viele offene Stellen gibt wie Arbeitslose.
 
Oben Unten