Ein Gesetz aus dem Hause Springer - Leistungsschutzrecht auf dem Weg (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Deutschlands Verleger haben seit knapp vier Jahren ein Herzensanliegen. Sie möchten daran mitverdienen, wenn Inhalte, die sie ins Netz gestellt haben, von anderen dazu genutzt werden, um ein Geschäft zu machen. Ihr Schlüssel zur Lösung: das Leistungsschutzrecht. Lange von ihnen angemahnt, hat der Entwurf nun in der dritten Überarbeitung das Bundeskabinett passiert. In den Entwürfen eins und zwei sollten vor allem Blogger und Suchmaschinenbetreiber den Verlegern Geld in die Kassen zahlen, der Entwurf Nummer drei zielt auch auf gewerbliche Anbieter von Diensten ab, “die Inhalte entsprechend aufbereiten”. Eine schwierige Materie und ein schwieriges Gesetz. Thomas Hoeren, Medienjurist und Professor an der Universität Münster, erklärt im Gespräch mit Brigitte Baetz, was er vom Leistungsschutzrecht hält. ...
https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2012/09/01/dlf_20120901_1706_11303f47.mp3
 

Verschwörung

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
43
Bewertungen
0
Oh das ist ja ein sehr interessanter Artikel, toll das du dafür extra ein Theard
eröffnet hast, was wäre das Elo Forum bloß ohne deine mitarbeit ! Geh mal
auf Welt.de vielleicht haben die dort eine neue Schlagzeile die du dann hier
ins Forum stellen kannst und immer schön Copy & Paste ! Du Journalist :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Oh das ist ja ein sehr interessanter Artikel, toll das du dafür extra ein Theard
eröffnet hast, was wäre das Elo Forum bloß ohne deine mitarbeit ! Geh mal
auf Welt.de vielleicht haben die dort eine neue Schlagzeile die du dann hier
ins Forum stellen kannst und immer schön Copy & Paste ! Du Journalist :biggrin:
Naja, es geht hier um "Tagespresse". Über Sinn und Unsinn vereinzelter Threads mag man streiten, aber grundsätzlich kann er doch das gerne tun.

zu copy&paste:
Das machen die "echten" Qualitätsjournalisten nicht gross anders. ;)
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Wenn einen ein Artikel nicht interessiert, muß man ihn ja nicht lesen!

Erfahrene Nutzer brauchen sich bestimmt von Neulingen keine Belehrungen erteilen zu lassen, welche Artikel sie hier einstellen.

Dieses Verhalten halte ich für vollkommen unangebracht.
 
Oben Unten