Ein Euro Job während Anstellung / Resturlaub (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

vielleicht vorweg ein "Sorry", denn ich haben Gott sei Dank noch nie etwas mit Arbeitsamt / ARGE / Jobcenter usw. zu tun gehabt, weiß ehrlich gesagt noch nicht einmals, wo und weshalb es da Unterschiede gibt. Aber das ist nicht das Thema.

Eine Freundin von mir arbeitete bei einer Zeitarbeitsfirma (3 Monate lang), wo sie in der Probezeit ohne Angabe von Gründen gekündigt wurde. Da sie keine Tätigkeit für sie hatten, brauchte sie die zwei Wochen Kündigungsfrist auch nicht mehr zum Dienst antreten. So, wie es in der Kündigung steht, ist damit auch ihr Urlaubsanspruch abgegolten. Das ganze bis zum 16. dieses Monats.
Bei einem Termin beim JobCenter hat man ihr gesagt, dass sie am 13. schon einen Ein Euro Job antreten muss! Direkt mit der "Panikmache" wenn sie dort nicht auftauchen würde, würde sie keine Leistungen vom JobCenter erhalten.

Hier ergibt sich die erste Frage:
Hat das JC irgendwelche Rechte sie schon während der Zeit zu "verplanen" während sie noch angestellt ist??? Ich kenne es nur aus dem normalen Arbeitsrecht, wo meine Arbeitsleistung ja noch bis zum tatsächlichen Ende dem alten Arbeitgeber zur Verfügung steht und es mächtig Trouble gibt, wenn ich in dieser Zeit bereits bei einer anderen Firma arbeite....

Sie hat natürlich auch einen sehr guten Ein-Euro-Job erwischt = der Chef freut sich richtig darauf, wenn jemand nicht erscheint und er "Meldung" machen kann.
Sie hatte dann auch direkt Stress, weil sie gesagt hat, dass sie den nächsten Tag nicht kommt, weil sie zu einem 2. Termin bei einer Firma zu einem Vorstellungsgespräch muss: "Haben Sie das schriftlich? Wenn Nein, haben Sie hier zu erscheinen!" - Okay, nach einem Hickhack, durfte Sie dann gehen, aber auch nur mit der Maßgabe, dass Sie einen Bescheinigung mitbringen müsse.
Kurzum, auch wenn das Erstgespräch gut lief, ist das 2. Gespräch leider nicht so gelaufen, wie es sollte, daher hat sie vor Enttäuschung die Bescheinigung ganz vergessen...
Das wird Morgen dann diesen "netten Chef" wieder auf den Plan rufen.

Ich habe schon zu ihr gesagt, dann sollen sie dir für die Tage die Bezüge streichen, da sie noch bei der Zeitarbeitsfirma angestellt ist, bekommt sie vom JC eh keine Kohle für die Zeit, also können sie das NICHTS was sie zahlen auch gerne einbehalten.

Sehe ich das richtig? Oder bin ich total auf dem Holzweg? Wie geschrieben, ich habe gar keine Ahnung, wie sich das alles rechtlich mit JC und Co. verhält.

Finde es nur ein Unding, was sich JC und Ein-Euro-Job-Firma hier leisten.

Für jeden Hinweis im Voraus vielen Dank.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.152
Bewertungen
15.340
Hallo Robby,

na das ist ja ein Unding was da mit deiner Freundin abläuft.

Da sie keine Tätigkeit für sie hatten, brauchte sie die zwei Wochen Kündigungsfrist auch nicht mehr zum Dienst antreten. So, wie es in der Kündigung steht, ist damit auch ihr Urlaubsanspruch abgegolten. Das ganze bis zum 16. dieses Monats.
Und genau so lange bis einschließlich den 16.08. ist sie an den Arbeitsvertrag gebunden.

Mal eine Frage hat sie eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben und wann hat sie diesen 1 Euro Job schriftlich als Zuweisung bekommen?

Nicht ganz eindeutig in deinen Zeilen, bekommt sie ALG I plus ALG II weil ALG I zu gering ist?

Und zum Vorstellungsgespräch ist sie freizustellen.
Was steht genau im Maßnahmevertrag?
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Bei einem Termin beim JobCenter hat man ihr gesagt, dass sie am 13. schon einen Ein Euro Job antreten muss! Direkt mit der "Panikmache" wenn sie dort nicht auftauchen würde, würde sie keine Leistungen vom JobCenter erhalten.
Was man ihr gesagt hat, ist nicht relevant.

Hier ergibt sich die erste Frage:
Hat das JC irgendwelche Rechte sie schon während der Zeit zu "verplanen" während sie noch angestellt ist???
Nein, sie ist ja bis zum 16.8. als Leih-AN bei der Firma angestellt. Also geht *Verfügbarkeit* am 17.8. los, bzw. am Monat 18.8.
Und solange sie nichts schriftliches hat, können die viel sagen.

Sie hat natürlich auch einen sehr guten Ein-Euro-Job erwischt = der Chef freut sich richtig darauf, wenn jemand nicht erscheint und er "Meldung" machen kann.
Und warum ist sie dahin? Weil das JC ihr was ---gesagt-- hat? Selber schuld.

Das wird Morgen dann diesen "netten Chef" wieder auf den Plan rufen.
Da braucht sie doch gar nicht wieder hin gehen!
Sie ist angestellt und hat noch Urlaub!
Das wenigstens kann sie hoffentlich auch richtig nachweisen!

Was überhaupt hat sie unterschrieben?? Beim JC---was denn?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.

Schön zu lesen, dass mein Verständnis der Sache nicht ganz daneben liegt.

> bekommt sie ALG I plus ALG II weil ALG I zu gering ist?
Uahh, sie bekommt Leistungen nach SGBII, ist das dann auch ALG II?
Da fehlen mir wie gesagt die "Fachkenntnisse". Sie ist gerade mal 19 Jahre
und es war ihr erster Job, vorher hatte man sie mal in eine Maßnahme verfrachtet, wo Jugendliche ohne Berufserfahrung untergebracht werden. Da wurde halt so Handwerkskram und bisschen Unterricht gemacht.
Jetzt sagte man ihr beim JC, da Sie halt gearbeitet hätte, müsse sie da nicht mehr hin, aber halt den Ein-Euro-Job machen.

Die dazugehörige Eingliederungsvereinbarung wurde am 08.08. erstellt und ab dem 13.08. ging es dann los.

Okay, es ist nur noch ein Tag (sprich morgen) wo sie Urlaub hätte und dann dennoch zu dem Ein-Euro-Job muss. Von daher ist die Sache jetzt ohnehin schon fast vorbei.

Eingliederungsvereinbarung ist ebenso mit den Worten vorgelegt worden, wenn sie das nicht unterschreibt, bekommt sie natürlich auch keine Leistungen.

Ich wollte halt nur wissen, ob man sie so richtig schön beschissen hat und ob die Vorgehensweise "legal" ist. Aus meiner Sicht ist es halt erstens "Erpresssung" und zweitens natürlich "Verarsche", da man sie hier um ihre Urlaubstage besch.... *hoffe die etwas drastische Ausdrucksweise ist kein Problem, beschimpfe ja keine Person direkt*

Obendrein finde ich es halt wie geschrieben ein Unding, dass ein Ein-Euro-Job als Möglichkeit genutzt wird, Leute von Vorstellungsgesprächen etc. abzuhalten. Wie kann da irgendwer sich als Herr Gott aufspielen und sagen, dass man sie dem JC meldet, wenn sie nicht erscheinen sollte....

Ich bin mal gespannt, wenn sie trotzdem "freiwillig" morgen da hin geht und sich dann noch anmotzen lassen muss, dass sie ja keine Bescheinigung hat, dass sie bei der Firma war.

Nochmals Danke und liebe Grüße

Robby
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.152
Bewertungen
15.340

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
@Robby69;

Für deine Freundin wäre es sicherlich kein Fehler wenn Sie sich Gedanken über eine Ausbildung macht. Mit 19 ist das noch gut machbar. Eine Ausbildung mit Abschluss ist heutzutage so wichtig.


Und es stellt sich nämlich die Frage ist diese AGH auch zusätzlich?

Habt ihr ein Schreiben wo diese AGH genauer beschrieben wird?
 

Der aufmüpfige

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
619
Bewertungen
229
Nee das ausgemachter Blödsinn, diese Aussage vom SB.


Und hier gib das mal deiner Freundin das sollte sie lesen:

https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/76689-eingliederungsvereinbarung-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html
Tja, erleben wir doch immer noch das die mit dieser alten Leier kommen, erst mal unterschreiben dann kannst du auch betteln und vielleicht bekommst du dann ja sogar Leistung...

Ich krieg echt einen Hals, ich frage mich sind die so dumm und raffen es nicht oder versuchen die einfach die HE weiter einfach für dumm zu verkaufen und sind so dreist trotz besserem Wissen?

Ich gehe doch einfach mal davon aus das sich das rumgesprochen haben dürfte im Kaffeekränzchen der SB´s, oder beim Teamtreffen so was mal besprochen wird?:icon_evil:
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Uahh, sie bekommt Leistungen nach SGBII, ist das dann auch ALG II?
Ja, das SGB II ist Hartz4 und die Leistung heißt Alg2 und die Behörde ist das Jobcenter...
Sie ist gerade mal 19 Jahre
und es war ihr erster Job, vorher hatte man sie mal in eine Maßnahme verfrachtet, wo Jugendliche ohne Berufserfahrung untergebracht werden. Da wurde halt so Handwerkskram und bisschen Unterricht gemacht.
Jetzt sagte man ihr beim JC, da Sie halt gearbeitet hätte, müsse sie da nicht mehr hin, aber halt den Ein-Euro-Job machen.
O.k., mit 19 kann man noch nicht viel wissen, aber sie ist ja nun nicht ganz neu im JC.
Also bitte: Nichts mehr einfach so unterschreiben. Eine EGV schon gar nicht! Was da gesagt wurde, war NONSENS.
Wie isses denn mit Ausbildung? War sie mal im BIZ (kannste googeln;-)
Hat sie sich um Ausbildung oder weiterer Schulabschluß o.s.ä. bemüht und gekümmert?
Die dazugehörige Eingliederungsvereinbarung wurde am 08.08. erstellt und ab dem 13.08. ging es dann los.
Dann soll sie da NICHT mehr hin. GAR NICHT MEHR!
Eingliederungsvereinbarung ist ebenso mit den Worten vorgelegt worden, wenn sie das nicht unterschreibt, bekommt sie natürlich auch keine Leistungen.
Das war gelogen!
Aber: Wer seinen Urlaub als gekündigter AN nimmt, ist bis zum letzten Tag noch regulärer AN, eben einer in Urlaub. Das könnte sie schon wissen.
Obendrein finde ich es halt wie geschrieben ein Unding, dass ein Ein-Euro-Job als Möglichkeit genutzt wird, Leute von Vorstellungsgesprächen etc. abzuhalten. Wie kann da irgendwer sich als Herr Gott aufspielen und sagen, dass man sie dem JC meldet, wenn sie nicht erscheinen sollte....
Stimmt, das mit dem Unding. Andererseits: Wie oft hat der Herr wohl schon gehört, daß man ein V-Gespräch habe und daß die Oma gestorben wäre? Der will das eben nachgewiesen haben.
Ich bin mal gespannt, wenn sie trotzdem "freiwillig" morgen da hin geht und sich dann noch anmotzen lassen muss, dass sie ja keine Bescheinigung hat, dass sie bei der Firma war.
HALLO!!!
Sie hat Urlaub bis zum 16.8. Am 17.8. ist Sonntag und das JC und alles im Dunstkreis kann am 18.8. wieder anfangen, was zu erzählen.
Sie braucht erst am 18.8. zum JC.
Weil erst dann ist sie arbeitslos.
 
E

ExitUser

Gast
@LilaStern:

> Eine Ausbildung mit Abschluss ist heutzutage so wichtig.
Ich stimme dir voll und ganz zu.
Aber es ist für jemanden ohne Schulabschluss schon schwer, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Was, wenn man gar keine Schulausbildung in dem Sinne genießen durfte???
Ja, sie ist obendrein noch Ausländerin und hatte nie im Leben die Möglichkeit eine Schule zu besuchen. :-(

> Und es stellt sich nämlich die Frage ist diese AGH auch zusätzlich?
> Habt ihr ein Schreiben wo diese AGH genauer beschrieben wird?
bez. zu meinem "Sorry" am Anfang, was ist AGH?
Gefunden..... Arbeitsgelegenheit :)
Die ist in der EGV beschrieben, die ich gerade das erste Mal.... auszugsweise gelesen habe.
Ich konnte sie nicht ganz lesen, sonst geht mein Blutdruck durch die Decke!

"Der Unterzeichner ist verpflichtet jede zumutbare von einem Arbeitgeber angebotene Beschäftigung anzunehmen und einen Arbeitsvertrag abzuschließen." - Meinen die das Ernst????

Ich lasse es jetzt gerade besser erst mal mit Schreiben, denn wenn ich solche Sätze lese, geht mir die Hutschnur hoch!

LG Robby
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
"Der Unterzeichner ist verpflichtet jede zumutbare von einem Arbeitgeber angebotene Beschäftigung anzunehmen und einen Arbeitsvertrag abzuschließen." - Meinen die das Ernst????
Natürlich ist das vollster Ernst!. Hartz4 wird gleich 10 Jahre alt---wo hast du denn in den letzten 10 Jahren gelebt? Selbst ohne JC-Berührung hat man doch vielfach gehört, was die sich da ab 2005 gebacken haben.

Was aber ist an dem Satz verkehrt?
Hartz4-Geld gibt es nicht für lau. Man muß sich bemühen/bewerben.
Man kann nicht nur Chefarzt-Jobs haben wollen, sondern alles, was zumutbar ist. Längst nicht jeder Bewerber wird auch eingestellt. Also bleibt es oft beim Bewerben.
Wichtig für deine Freundin:
Nie mehr alleine zum JC. Ein deutsch sprechenden Beistand mitnehmen. Der muß kein Hartz-4-Experte sein. Der soll nur zuhören. Dann erzählen die nicht soviel Müll.
Vielleicht hat deine Freundin auch ganz viel falsch verstanden ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.152
Bewertungen
15.340
Der TE schreibt doch........................

vielleicht vorweg ein "Sorry", denn ich haben Gott sei Dank noch nie etwas mit Arbeitsamt / ARGE / Jobcenter usw. zu tun gehabt, weiß ehrlich gesagt noch nicht einmals, wo und weshalb es da Unterschiede gibt. Aber das ist nicht das Thema.
da bedarfs es keiner "Belehrung" hier soll geholfen werden, mit sachlichen Hinweisen.
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Der TE schreibt doch........................
da bedarfs es keiner "Belehrung" hier soll geholfen werden, mit sachlichen Hinweisen.
Und das war so was von sachlich.
Kannst du gern noch sachlich ergänzen. Mehr ist hier von Vorteil!
Wer keine Ahnung hat, braucht mindestens mal Begriffserklärung.
 
E

ExitUser

Gast
@Caso
Ich versuche mich mal nicht angegriffen zu fühlen, auch wenn es mir gerade sehr schwer fällt.....
aber gerade deshalb spare ich mir manche Kommentare darauf, denn es könnte etwas größere Wellen erzeugen.

> Was aber ist an dem Satz verkehrt?
Bitte?
Okay, klar, sie könnte sofort einen Job haben. Wir haben hier in der Stadt eine Bar, der Chef würde sie sofort einstellen.... zumutbar, klar, wieso nicht, man geht ja auch mit Bikini schwimmen.
Mehr Beispiele?

> Hartz4-Geld gibt es nicht für lau. Man muß sich bemühen/bewerben.
wau wau wau.... hat irgendwer gesagt, dass man irgendwas geschenkt bekommen möchte oder man sich nicht bemüht?
Ich denke wenn ich hier schreibe, wie viel wir an Bewerbungen raus geschickt haben um den ersten Job zu bekommen, würdest du es nicht glauben.
Und es waren letztes mal "nur" anderthalb Monate wo sie Leistung bezogen hat.

> Man kann nicht nur Chefarzt-Jobs haben wollen....
OMG, wer hat sowas geschrieben????

War es doch ein Fehler hier mal etwas ein zu stellen?
Ich weiß, dass es "solche Leute" überall gibt, aber kann man sich solche Kommentare nicht einfach sparen, wenn man denjenigen / diejenigen nicht kennt?

> Vielleicht hat deine Freundin auch ganz viel falsch verstanden ?
Ja klar, ich habe was von Ausländerin geschrieben und schon ist die der deutschen Sprache natürlich auch nicht mächtig und versteht alles falsch!

Vielen Dank für diese "sachliche" und "richtige" Hilfe! *kopfschüttel*
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
@Caso
Ich versuche mich mal nicht angegriffen zu fühlen, auch wenn es mir gerade sehr schwer fällt.....
Du brauchst dich nicht angegriffen fühlen.Das ist nicht meine Absicht.
Nimm dir für deine Freundin einfach das aus dem Forum raus, was dir hilft.
Es gibt da ganz deutliche Beiträge (wie meine) und es gibt ganz juristische und ganz sozialpädagogische und noch viel mehr.
Wieso Wellen?
Es geht darum, daß man sich bemühen soll, seine Hilfebedürftigkeit zu verringern oder zu beseitigen. Das ist die große Überschrift.
Das ist doch nicht verkehrt. BEMÜHEN. BEWERBEN. Nirgends steht, daß das klappt. Dass man auch zumutbare Arbeit bekommt.
Verstehst du denn nicht, was das heißt?
Der Unterzeichner ist verpflichtet jede zumutbare von einem Arbeitgeber angebotene Beschäftigung anzunehmen und einen Arbeitsvertrag abzuschließen.
Ein Angebot muß zumutbar sein, der Anbieter muß den Bewerber einstellen wollen und er muß einen Arbeitsvertrag anbieten.

Was ist mit dem Barmixer? Hat der einen Job angeboten? Hat deine Freundin sich beworben? Hat der Barmixer sie eingestellt? Doch wohl nicht, oder?
Weil das wahrscheinlich nicht zumutbar ist oder weil sie sich nicht beworben oder weil er sie nicht eingestellt hat.
Verstehst du nicht???---Offenbar nicht.

Warum sollte ich dir denn nicht glauben?
Warum sollte deine Freundin, denn einen Job bekommen? Wer sollte sie einstellen? Was wäre für sie zumutbar?
Es geht ums Bewerben!!

Deine Freundin braucht meiner Meinung nach einen Deutschkurs, und keinen Ein-Euro-Job.
Mein Gott, verstehst du nicht, daß alles eigentlich unzumutbar ist für deine Freundin, was das JC anbringt?

Ich kenne deine Freundin nicht, aber du hast beschrieben, was mit ihr ist und ich erkenne daraus, daß sie doch gar keine Chancen hat und vom JC und allen anderen eigentlich nur verarscht wird.
WEIL sie wenig deutsch versteht.
WEIL sie das behördisch nicht lesen und nicht verstehen kann.
WEIL sie hilflos im Behördendschungel ist.

Wenn ich deine Aussage falsch verstanden habe und sie sich doch recht gut wehren kann und sie sich doch verständlich machen kann und sie auch das Geschriebene versteht---dann sorry, dann habe ich DICH nur falsch verstanden.
Es liegt mir fern, einen Ausländer in Deutschland irgendwie schlecht anzusehen.
Ganz im Gegenteil!
Hier liegt dann ein absolut großes Mißverständnis vor!!
 
E

ExitUser

Gast
@Caso
Ja, ist schon gut, ich bin blöd und verstehe alles falsch.

Aus meiner Sicht ist es jetzt auch eine Unverschämtheit, was du hier alles unterstellst. Wie schon geschrieben, du kennst weder mich, noch meine Freundin (Bekannte).

Was den Behördendschungel an geht, ich denke, wenn man nicht in dem Milieu aufgewachsen ist und die Eltern es nicht einem von vorgelebt haben, wie soll man sich da als 19 Jährige(r) auskennen?
Und wie du ja sagtest, scheine ich ja auch auf dem Mond zu leben, da ich seit Anbeginn der Zeit im Arbeitsleben stehe und mich mit sowas nie auseinander setzen musste und eigentlich auch gar nicht wollte.

Mich jetzt hier als blöd und alles misszuverstehen hin zu stellen und sie als arbeitsfaulen **** (wie ja alle "Jobsuchenden" sind), der nur auf Vater Staats Kosten leben will, finde ich gerade in diesem Forum etwas unpassend.

Glaube mir, wenn Sie diese Art an den Tag legen würde, dürfte sie auch von mir keinerlei Unterstützung erwarten.

Aber es ist schon gut, wie du meinst, jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Auch wenn die Forumsregeln eigentlich sagen, dass man hier niemanden beleidigen sollte. Aber würdest du ja nie tun, ich bin ja nur zu blöd zu verstehen!

Ich denke, damit kann ich auch auf weitere Kommentare von dir gerne verzichten.

DANKE!!!
 
E

ExitUser

Gast
@all

Da wir, wie auch vorher schon geschrieben, keinesfalls untätig sind (auch wenn andere das unterstellen), schaut es ganz wieder sehr gut aus, was für sie gefunden zu haben. Von daher habe ich eine letzte Frage und dann bin ich auch wieder weg hier.

Wenn jetzt der neue Vertragsbeginn zum 01.09. ist, also dann für einen halben Monat Leistungen bezogen werden, wie lange muss sie dann noch zum EEJ gehen? (zum dem 16. endet ja ihr derzeitiger Vertrag)
Wenn Sie am Montag den 18. schon wieder arbeiten kann, hätte der Job ja wohl Vorrang und man müsste das JC nur darüber in Kenntnis setzen, oder?

Nochmals Danke im Voraus.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.923
Bewertungen
1.515
Robby, wenn ich die Rechtslage kenne,
so hat die Freundin das RECHT den
Hauptschulabschluss zu machen, wenn sie
das will. Da kann man dann über Realschule und
Ausbildung nachdenken, aber HSA ist ihr gutes Recht
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
10.142
Bewertungen
9.763
Alles schriftliche mal anonymisiert einstellen(EGV, Maßnahmevertrag, AGH-Zuweisung).

Eine EGV abzuschließen geht nur wenn der Vorbehalt drinsteht, das die EGV erst ab dem 18. gültig ist. Hat sie schon einen Bewilligungsbescheid? Denn eine EGV ist auch erst gültig wenn ein Bewilligungsbescheid vorliegt.
Bitte nie mehr was unterschreiben das man vorher nicht mindestens 3 Tage zu Hause geprüft hat.
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
@Caso
Ja, ist schon gut, ich bin blöd und verstehe alles falsch.

Aus meiner Sicht ist es jetzt auch eine Unverschämtheit, was du hier alles unterstellst. Wie schon geschrieben, du kennst weder mich, noch meine Freundin (Bekannte).

Was den Behördendschungel an geht, ich denke, wenn man nicht in dem Milieu aufgewachsen ist und die Eltern es nicht einem von vorgelebt haben, wie soll man sich da als 19 Jährige(r) auskennen?
Und wie du ja sagtest, scheine ich ja auch auf dem Mond zu leben, da ich seit Anbeginn der Zeit im Arbeitsleben stehe und mich mit sowas nie auseinander setzen musste und eigentlich auch gar nicht wollte.

Mich jetzt hier als blöd und alles misszuverstehen hin zu stellen und sie als arbeitsfaulen **** (wie ja alle "Jobsuchenden" sind), der nur auf Vater Staats Kosten leben will, finde ich gerade in diesem Forum etwas unpassend.

Glaube mir, wenn Sie diese Art an den Tag legen würde, dürfte sie auch von mir keinerlei Unterstützung erwarten.

Aber es ist schon gut, wie du meinst, jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Auch wenn die Forumsregeln eigentlich sagen, dass man hier niemanden beleidigen sollte. Aber würdest du ja nie tun, ich bin ja nur zu blöd zu verstehen!

Ich denke, damit kann ich auch auf weitere Kommentare von dir gerne verzichten.

DANKE!!!
Ganz offensichtlich verstehst du mich aber MISS!!! Sogar hoch 3.
Aber meinetwegen.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.437
Bewertungen
15.127
Hallo Robby69,

an dem teilweise geballten Unsinn (besonders vom User @Caso) vorbei werde ich mal deine konkrete Frage beantworten ...

Wenn jetzt der neue Vertragsbeginn zum 01.09. ist, also dann für einen halben Monat Leistungen bezogen werden, wie lange muss sie dann noch zum Ein-Euro-Job gehen? (zum dem 16. endet ja ihr derzeitiger Vertrag)
Wenn Sie am Montag den 18. schon wieder arbeiten kann, hätte der Job ja wohl Vorrang und man müsste das JC nur darüber in Kenntnis setzen, oder?
Selbstverständlich hat ein versicherungspflichtige Arbeitsplatz immer Vorrang vor so einer "Pseudo-Arbeitsstelle" ... ich habe das jetzt nicht genau verfolgt, ging mir zu viel am Thema vorbei ... ein 1- Euro-Job für eine 19-Jährige ist insgesamt eine Zumutung ... da sollten diese Ämter tatsächlich eher was für Schulabschluss und spätere Ausbildungsmöglichkeiten tun.

Wir sind doch ein so tolles integratives Land und brauchen (angeblich) so dringend Fachkräfte und die vorhandene (auch ausländische) Jugend wird dabei völlig übersehen und in sinnlos-Tätigkeiten verfrachtet, die keinem wirklich helfen können am 1. Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Aber das nur nebenbei ...

Wenn sie diesen Job noch gar nicht angetreten hat würde ich da auch nicht mehr hingehen mit einem sicheren Arbeitsvertrag in der Hand ... das wäre jedem Richter erst mal zu erklären, warum man sie in eine solche "Ersatzmaßnahme" für "aussichtslose Fälle" steckt wenn sie gerade eine versicherungspflichtige Tätigkeit hatte und offenbar auch umgehend eine Neue Arbeit gefunden hat ...

Was kann man ihr tun, wenn sie ohnehin das Geld vom Amt dann (hoffentlich) nicht mehr benötigt ... rein gar nichts, jede "Bestrafung" (Sanktion /Entzug der kompletten Leistung weil sie noch unter 25 Jahre ist) muss ihr zunächst schriftlich angedroht /angekündigt werden und könnte frühestens zum nächsten /übernächsten Monat greifen, da ist sie wohl bereits weg vom Amt ...:wink:

Die Entscheidung kann sie natürlich nur alleine treffen aber wenn sie hingehen will (aus Angst) dann soll sie nur das Allernötigste tun und sich nicht auch noch ausnutzen lassen für einen Euro ...

Die meisten dieser "Job" entsprechen nicht im geringsten den gesetzlichen Vorgaben und selbst wenn, handelt es sich um Ausbeutung ... die sich keiner bieten lassen muss ... wer das anders sehen will, kann den Job ja gerne übernehmen für deine Bekannte ... denen ist es egal wer ihren Drecksjob machen wird ... Hauptsache das Amt/der Staat bezahlt ... :icon_kotz:

Alles Gute für Euch und dass ihr sobald mit diesem Amt nichts mehr zu tun haben müsst.

MfG Doppeloma
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
an dem teilweise geballten Unsinn (besonders vom User @Caso) vorbei werde ich mal deine konkrete Frage beantworten ...
Eine Bitte:
Da ich ja auch hier gerne lerne, WAS bitte war Unsinn bei dem, was ich hierzu schrieb?
Ich danke dir für konkrete Hinweise.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.437
Bewertungen
15.127
Deine Freundin braucht meiner Meinung nach einen Deutschkurs, und keinen Ein-Euro-Job.
Mein Gott, verstehst du nicht, daß alles eigentlich unzumutbar ist für deine Freundin, was das JC anbringt?
nur eines von vielen Beispielen ...
Du kennst die Freundin / Bekannte gar nicht aber du weißt genau, dass sie einen Deutschkurs braucht ... (einen 1-Euro-Job braucht allerdings wirklich keiner) ...

Du beharrst darauf (was ja nicht falsch ist) dass sie nur zumutbare Arbeit annehmen braucht ... davon wissen aber beide immer noch nicht, WAS IST DENN ZUMUTBAR im SGB II und wo steht das ...

Hier z.B. im § 10 SGB II hätte weniger Platz gekostet, als deine ganzen Vermutungen und Unterstellungen ... :icon_hihi:

Inzwischen wurde vom TE geschrieben, dass sie bereits einen neuen Job gefunden hat und es wird weiter um die konkreten Inhalte zur AGH herumdiskutiert, obwohl sich das (zumindest für dieses Mal) wohl erledigt hat ...

Wer lesen kann, ist wie immer klar im Vorteil und kann vielleicht auch gezielt auf die konkrete Fragestellung eingehen ... davon habe ich hier in diesem Thema allgemein nicht besonders viel bemerkt ... :icon_frown:

Mich hat vor rund 10 Jahren auch weder das Thema EM-Rente noch Hartz 4 und das SGB II wirklich interessiert (ich war ja noch relativ gesund und hatte einen festen Job mit Ü 50 :biggrin:), man bemerkt viele Probleme mit Behörden und Gesetzen oft erst wenn man davon direkt betroffen ist ... und das keineswegs nur mit 19 Jahren ...

Soviel wohl abschließend dazu, jedenfalls aus meiner Sicht ...

MfG Doppeloma
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
nur eines von vielen Beispielen ...
Du kennst die Freundin / Bekannte gar nicht aber du weißt genau, dass sie einen Deutschkurs braucht ...
Dazu meine Stellungnahme:
Der TE schrieb erst in seinem 3. Beitrag:Aber es ist für jemanden ohne Schulabschluss schon schwer, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Was, wenn man gar keine Schulausbildung in dem Sinne genießen durfte??? Ja, sie ist obendrein noch Ausländerin und hatte nie im Leben die Möglichkeit eine Schule zu besuchen. :-(---Daraufhin und als Ergänzung zu meinen beiden vorherigen Beiträgen empfahl ich das mit dem Deutschkurs. Wenn das nicht zu verstehen ist, tuts mir wirklich fast schon leid.
Du beharrst darauf (was ja nicht falsch ist) dass sie nur zumutbare Arbeit annehmen braucht ... davon wissen aber beide immer noch nicht, WAS IST DENN ZUMUTBAR im SGB II und wo steht das ...
1. Das ist doch überhaupt nicht die Frage gewesen. Es ging um das Angestellten-Verhältnis in der ZAF während Urlaub und zwar bis 16.8. Also FRÜHESTENS ab 18.8. hätte irgendwas vom JC kommen dürfen.
2. Habe ich genau erklärt, wie das mit dem *Zumutbar* ist und was es bedeutet---nur eben nicht im Gesetzestext.
3.Das JC hat die Freundin doch hochgradig verarscht. Das ist weder Unsinn noch falsch, sondern FAKT!
Außerdem schreibt der TE erst zum Schluß (nachdem er mich völlig falsch verstanden und abgekanzelt hatte), daß es ja doch schon ab 1.9. einen Job aus eigener Bemühung gibt. Trotz Ausländerin, trotz geringer oder keiner Schulausbildung. Na,wunderbar! Das konnte ich vorher weder wissen noch lesen. Wo also ist mein Unsinn?
Hier z.B. im § 10 SGB II hätte weniger Platz gekostet, als deine ganzen Vermutungen und Unterstellungen ...
Was hat das mit der Frage, ob sie zu diesem Ein-Euro-Job muß, zu tun? Warum sollte man einem TE, der als allerersten Satz schreibt, daß er quasi NICHTS zum Arbeitsamt/Arge/JC weiß---einen blank-§ aus dem SGB II vor den Latz knallen? Wäre DAS nicht der eigentliche Unsinn?
Inzwischen wurde vom TE geschrieben, dass sie bereits einen neuen Job gefunden hat und es wird weiter um die konkreten Inhalte zur AGH herumdiskutiert, obwohl sich das (zumindest für dieses Mal) wohl erledigt hat ...
ICH ?? hätte über Inhalte der AGH rumdiskutiert, nach dem das mit dem neuen Job geschrieben war? Bitte lies doch mal nach, bevor du jetzt solchen Unsinn verbreitest.
Wer lesen kann, ist wie immer klar im Vorteil und kann vielleicht auch gezielt auf die konkrete Fragestellung eingehen ... davon habe ich hier in diesem Thema allgemein nicht besonders viel bemerkt
Diesen Ball gebe ich gern zurück. LESEN! Du hast nicht gelesen, was ich schrieb. Oder du hast es auch nicht verstanden, was noch viel schlimmer wäre. Da du ja meistens zu Beginn deiner sonstigen Beiträge mitteilst, daß du von anderen nichts liest und dann nur deine Sicht darstellst: dann mach bitte hier mal eine Ausnahme und lies chronologisch meine Antworten zum jeweiligen TE-Beitrag.
Danke. Ende meiner Stellungnahme.:icon_frown:
Gerade wenns um Ausländer geht, verstehe ich weder Spaß noch falsche Interpretationen oder unglaubliche Unterstellungen! GERADE DABEI NICHT!:icon_motz::icon_motz:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.437
Bewertungen
15.127
Hallo Caso,

Danke. Ende meiner Stellungnahme.:icon_frown:
Meine war bereits beendet ... ich habe weder Lust noch Zeit mir das alles noch durchzulesen, du bist nicht mein Chef und ich werde auch nicht bezahlt dafür sinnlos meine Zeit damit zu verplempern ...

Gerade wenns um Ausländer geht, verstehe ich weder Spaß noch falsche Interpretationen oder unglaubliche Unterstellungen! GERADE DABEI NICHT!:icon_motz::icon_motz:
Was regst du dich denn gerade BEI MIR darüber so auf, ich erinnere mich nicht jemals irgendwelche ausländerfeindlichen Äußerungen gemacht zu haben ...

ICH VERBITTE MIR SOLCHE UNTERSTELLUNGEN und Angriffe SCHÄRFSTENS, was glaubst du denn wer du bist ... ???

Das war es von mir endgültig zu diesem Thema ich weiß mit meiner Zeit Besseres anzufangen und entscheide selbst, wem ich antworten möchte ...

MfG Doppleoma
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Wenn du noch nicht einmal verstehst, daß meine Stellungnahme gegen diesen Satz von dir steht;
an dem teilweise geballten Unsinn (besonders vom User @Caso) vorbei
dann verstehst du tatsächlich das meiste andere auch nicht.
LESEN könnte helfen.
 
Oben Unten