ein euro job bei gemeinde! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

razorback1965

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo ihr lieben
Ich habe bei uns auf der gemeinde einen ein euro job gemacht zum dritten mal schon 2004-2005-2006 aber ich kam nie mit diesen vorarbeitern aus die haben nähmlich die haltung alle arbeitslosen sollte man verhungern lassen! Ausserdem war es die reinste schwerstarbeit bäume fällen usw die arbeitskleidung war mies nur so ne warnweste lachhaft :kotz: :uebel: naja egal

Frage:Kann ich von der gemeinde sprich rathaus verlangen alle von mir gemachten aufzeichnungen/akten über die beschäftigungzeit heraus zu geben(Datenschutz) fällt mir da ein!

DANKE IM VORRAUS BUSSI!!!!!! :stern:
 
E

ExitUser

Gast
razorback1965 meinte:
Hallo ihr lieben
Ich habe bei uns auf der gemeinde einen ein euro job gemacht...
Ausserdem war es die reinste schwerstarbeit bäume fällen usw die arbeitskleidung war mies nur so ne warnweste lachhaft :kotz: :uebel: naja egal ...
Wieder ein Zeichen wie einfach es ist, versicherungspflichtige Jobs -- auch im Forst -- weg zu rationalisieren und durch Zwangsarbeit zu "verbilligen" weil sich die Betroffenen nicht wehren können oder wollen.

Job für Forstarbeiter.
https://www.backinjob.de/international/arbeitssuche/LUNGAU/Forstarbeiter-innen/Wilderer-Alm--Bogensperger-Pau/011012003052312953.html

Lohntafel für Forstarbeiter in Ö.
https://bfw.ac.at/030/pdf/lernbehelf.91-142.pdf

Gruß, Anselm
 

Prak

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
28
Bewertungen
0
Akteneinsicht

Du hast ein Recht auf Akteneinsicht bezüglich der eigenen Akten.

Falls man Dir die Akteneinsicht verwehrt, verlange nach dem Datenschutzbeauftragten


Gruß Prak
 

razorback1965

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
danke

danke prak für deine antwort ich wollte aber eigentlich auch damit bezwecken das die die unterlagen ganz herausgeben ich möchte nicht das die in zehn jahren noch wissen das ich bei denen für nen hungerlohn geschuftet habe! :D GRUSS RAZORBACK1965 :klatsch:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
das wird wohl nicht möglich sein, die Stadt muß ihre Unterlagen schließlich auch aufbewahren, ausserdem welche NOTIZEN?

Die Du selber gemacht hast über die Tätigkeit? Warum? Und wie hat die Gemeinde die bekommen? Oder war es ein Arbeitsprotokoll?
 

razorback1965

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
arania

ja also es ist so gewesen das ich bereits 2004 dort auf dem bauhof war ich sollte für ein halbes jahr dort den eej machen ich habe mich aber damals schriftlich beschwerd bei der arge das die leute die dort vom sozialamt tätig waren den ganzen tag gesoffen hatten und ich früher ein alkoholproblem hatte so das die gefahr bestand das ich auch wieder mit dem trinken anfing zum zweiten hatte ich mich immer per e-mail an die arge beschwerd über die verhaltensweise des einen vorarbeiters das er uns faulenzer nannte oder das wir ab und zu privatarbeiten des vorarbeiters mit erledigen( holz nach hause fahren oder baumaterialien usw) die auf der gemeinde haben das natürlich von der arge gesteckt bekommen und der eine vorarbeiter hat sich wohl schon gedacht das ich das war der die e-mails geschrieben hat er hat zwar nichts gesagt aber man konnte merken das er eine abneigung gegen mich hatte ich habe das dieses jahr auch meinem fallmanager gesagt und was macht er er schickte mich dieses jahr wieder dort hin net zu fassen oder naja ich werde fragen nach akteneinsicht und verlange das das was mir nicht gefällt gelöscht wird ok bis dann arania!!!!GRUSS RAZORBACK :) :stern:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
ah ja ich erinnere mich, hattest Du den Fall nicht schon mal geschildert? Allerdings befürchte ich echte Schwierigkeiten nach denen Du es ihnen ja auch nicht sehr leicht gemacht hast ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten