• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

eigene Wohnung - U 25

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Judit48

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,
ich bin eben über Google auf dieses tolle Forum gestossen und möchte direkt eine Frage stellen.
Nach der Trennung in 2000 von meinem (mittlerweile Ex-) Mann habe ich eine 60 qm Wohnung angemietet,da meine Tochter mit mir dort einziehen wollte. Kurz vor Einzug entschied sie sich dann doch anders und blieb zunächst beim Vater.
Vor 3 1/2 Jahren (Vater zog wegen einer Versetzung 250 km weit weg und Tochter hatte hier zu diesem Zeitpunkt eine Lehrstelle gefunden) zog meineTochter dann doch zu mir. Glücklicherweise hatte ich mir noch keine kleinere Wohnung gesucht, sodaß ein Einzug problemlos möglich war.
Nach 3 Jahren Lehrzeit hat meine Tochter ihre Lehre, Prüfung usw. bestanden, jedoch kurz vorher erfahren, daß ihr Lehrherr sie nicht übernimmt und somit erhält sie nun ALG I in Höhe von monatl. ca. 300 Euro. Zunächst waren wir zuversichtlich,daß sie mit abgeschlossener Berufsausbildung bald eine Stelle findet, Bewerbungen wurden aber entweder nicht beantwortet oder wegen mangelnder Berufserfahrung abgelehnt.
Fakt ist nun, daß ich seit Ende der Lehre kein Kindergeld mehr erhalte, meine Ersparnisse aufgebraucht sind und ich meine Wohnung ohne Schulden zu machen nicht mehr halten kann. (ich arbeite Teilzeit) Des weiteren möchte ich nach 4 Jahren mit meinem Partner zusammen ziehen.
Eine neue gemeinsame Wohnung habe ich bereits mit meinem Partner zum Sommer angemietet, die Kündigung für meine Wohnung ist auf dem Weg zu meinem Vermieter.
Tja...schlechte Mutter werdet Ihr sagen,aber irgendwann möchte ich auch wieder mein Leben leben, wobei ich der Meinung bin,daß es reicht,wenn man bis zum 24 Lebensjahr ein Kind finanziert, nie Kostgeld oder Beteiligung an der Miete verlangt hat.
Ich habe die Hoffnung, daß meine Tochter nun doch endlich aufwacht und den Ernst der Lage erkennt und sich ernsthaft bewirbt (die letzte Zeit tut sich in diese Richtung nämlich gar nichts mehr...Mama zahlt ja alles).
Nun meine Frage: Wie sieht es aus,wenn wir aus der Wohnung ausziehen und sie bis dahin keinen Job hat??
Zu uns ziehen kann sie nicht,da der neue Vermieter nur 2 Personen einziehen läßt...ausserdem hat sich unser Mutter/Tochter-Verhältnis deutlich ins Negative verwandelt und es kommt immer öfter zu Streit.
Danke fürs "Zuhören".
Gruß Judit
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Dann muß sich die Tochter wohl oder übel eine eigene Bleibe suchen und sich dann bei ergänzend Alg2 mit der Arge rumschlagen. Kann dann sogar hilfreich sein:)

Sie hat eine abgeschlossene Ausbildung, ist über 24 Jahre alt - es besteht keine Unterhaltsverpflichtung mehr.

KG ?? ausbildungssuchend, arbeitssuchend !! da wäre doch noch was gegangen - ach nee, über 22/23 Jahre alt hm hm
 

Judit48

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo Kiel,
so hatte ich mir das gedacht, nur als ich die Beiträge über U 25 und Auszug bei den Eltern hier gelesen habe wurd mir Angst und Bange.
Ich hoffe ja,daß sie sich nun,da Fakten (Kündigung der Wohnung) auf dem Tisch liegen nochmals ernsthaft bemüht, habe aber auch irgendwie Angst,daß sie sich,wenns hart auf hart kommt mal wieder darauf verlässt, daß sie weiterhin von den Eltern gesponserd wird.
Sie ist 23 1/2...hat eine abgeschlossene Ausbildung..ja !!
Und die Wohnung (550 Euro Miete) bewohnt sie seit Ihrem Einzug bei mir fast alleine, da ich oft bei meinem Freund bin.
Gruß
Judit
Edit: bei U25 müssen doch bei Auszug "zwingende Gründe" vorliegen.....ich muss jeden Tag früh raus um unsere Kröten zu verdienen und Töchterchen macht sich nen schönen Tag...verständlich,daß es da Stress zuhause gibt,oder??
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Manchmal ist ein Ruck hilfreich - kenne ich :)
 

Judit48

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

langsam scheint sie zu begreifen..gerade kam ein Anruf von ihr, daß sie ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma hat, die händeringend Personal sucht.
Es wären zwar nur 15 Std/Woche, aber dann dürfte doch bei Abschluss eines Arbeitsvertrages einer Zimmersuche nichts mehr im Wege stehen??

Sollte es trotzdem mit dem Verdienst nicht klappen,wäre dann eine aufstockende Zahlung der ARGE möglich, oder würde die abgelehnt, weil man ein Zimmer angemietet hat, wissend ,daß das Einkommen evtl. nicht reicht??
Judit
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten