• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eigenbemühungen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#1
Ich habe heute ein Schreiben der Agentur erhalten, in dem ich zum Nachweiß von Eigenbemühungen aufgefordert werde. Der "Witz" an der Geschichte:
Dieses Schreiben kommt nicht von meiner SB, sondern von einem mir fremden Mitarbeiter. Des weiteren liegen meiner SB alle Eigenbemühungen in schriftlicher Form vor, Bewerbungskosten (5 €) wurden bewilligt.

Was interessant ist, ist der letzte Satz dieses Schreibens: " Aufwendungen für Eigenbemühungen und für geforderte Nachweiße können grundsätzlich nicht erstattet werden".
Fangen die mit diesem Scheiß jetzt auch schon bei ALG 1 an? Dann werde ich mich ab sofort leider nur noch telefonisch, per Mail oder, wenn die Möglichkeit besteht, persönlich vorstellen können.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
... na evtl. ist ja dein "normaler" SB gerade in Urlaub und die Vertretung will mal reinen Tisch machen :pfeiff:

Oder die haben nach einer gewissen Zeit die Ansprechpartner gewechselt so wie die das früher auch gerne auf den Sozialämter gemacht haben um nicht eine "Freundschaft" entstehen zu lassen ;)

So der Satz mit den Eigenbemühungen könnte auch mit den Bewerbungskosten (5€) nichts zu tun haben, sondern eben diese Nachweise (Kopien etc.) werden dann nicht verrechnet.
So kenne ich es aber auch noch nicht wie es da steht .....
 

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#3
Habe nun endlich MEINE SB am Telefon erwischt und nachgefragt. Es handelt sich hier um ein Pauschalschreiben, das an alle verschickt wurde. Brauche natürlich keine erneuten Nachweise erbringen. Wenn ich überlege, wie viele Sinnlos-Schreiben an wirklich Bemühte rausgegangen sind...das Geld könnte man an anderer Stelle (ALG 2 Bewerbungskosten-Übernahme) dringend gebrauchen.

Nun ist mein Wochenende gerettet.
 
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Gefällt mir
2
#4
Nun da ich auch ALG1 bin, lasse ich mich überraschen ob so ein Mist auch bei mir ankommt. Aber bei der Erklärung muß ich feststellen das Sie Zeit für Blödsinn haben, die irgendein muffiger Bürokrat hat sich einfallen lassen. Es ist Geld- und Zeitverschwendung pur. Beamte werden vom Staat ( also der Allgemeinheit ) bezahlt, müßen nichts für Ihre Pensionen aufwenden, weil der Staat ( Allgemeinheit ) dafür aufkommt. Und ALG2 werden wie Kriminelle behandelt und immer weiter gekürzt bis Sie wirklich auf der Straße sind.

Und die Aussage von der SB ist doch peinlich. Sollten mal einen Lehrgang belegen um pausible Erklärungen dann für Mist zuliefern.
 

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#5
Meine SB ist schon in Ordnung. Hat nur leider keine Möglichkeit, Anweisungen von "Oben" zu umgehen.
 
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Gefällt mir
2
#6
Zwergenmama sagte :
Meine SB ist schon in Ordnung. Hat nur leider keine Möglichkeit, Anweisungen von "Oben" zu umgehen.
Aber damit ist gesagt das von oben das Geld sinnlos verpulvert wird.

Sei froh das es bei Dir so ist. Mein hatte sogar keine Lust mir auszurechnen was an Zuschuß möglich ist wenn ich erstmal eine Teilzeitstelle annehme um daraus wieder in eine einigermaßen Vollzeit Anstellung zufinden. Und bei mir ist nun mal Vertrieb angesagt, für alles andere bin ich schon von der Qualifizierung auf Dauer nicht geeignet. Das war zu schwierig und zeitaufwändig. Nur eines wo man mich hat voll hängenlassen. Zumutbarkeitsbedingungen nie erhalten. Schön das man soviel Eigenbemühungen hat, aber wie ich das auf Dauer bezahlen soll keine Rede.

Nun ja, vielleicht bin ich den Kram bald los. Hatte heute noch einen Anruf für ein Vorstellungsgespräch nächste Woche. Und warte auf eine Antwort aus einem Gespräch dieser Woche. Bei knapp 14% Erfolgsqoute bezogen Bewerbungen auf Gespräche dürfte es bald klappen.

Das nur um zu zeigen das es Unterschiede gibt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten