Eigenartige EGV, könnt ihr die mal anschauen bitte ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Guten Tag Leute,

vorhin kam mein Kumpel total aufgelöst bei mir an. Er bekam eine neue EGV obwohl er noch eine gültige hat.

Aber was dadrinne steht ist irgendwie alles etwas komisch und erdrückend. Ich sagte ihm das ich sie hier mal einstellen könne, vielleicht könnt ihr euch die mal anschauen ob die soweit in Ordnung ist.

War sonst eigentlich immer stiller mitleser hier im Forum, aber ich dachte ich melde mich jetzt mal an und zeige euch mal die EGV.

Ich danke euch schonmal im vorraus und wir sind gespannt, ob ihr da irgendetwas findet.
 

Anhänge

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Hat er die EGV unterschrieben und wie lange ist die andere noch gültig?

Edit: da sind einige Ungereimtheiten, aber erst einmal die obigen Fragen beantworten.

Wie kann man einen EEJ am 4.6. antreten, wenn wir den 31.10. haben?:biggrin:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.340
Bewertungen
15.913
Hallo,

in der EGV steht Starttermin 04.06.2012??????????????

Die Bewerbungskosten sind nicht näher beschrieben, welcher Betrag???????????

Darauf achten fehlt hier auch Bewerbungskosten nur per Antrag.

Es kommen noch Hinweise.

Gruß:icon_pause:
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
So, hab mit ihm geredet. Er meitne er hatte sie unterschrieben er durfte sie irgendwie nicht mitnehmen hat da die ganze rumgedruckst und meinte er müsste das sofort unterschreiben. Er hat da leider nicht viel ahnung von und war auch alleine da weil er sonst niemanden kennt den er da mitnehmen könnte und der Rechtskundig genug ist.

Die andere EGV ist gültig bist ende November das ist fast die selbe EGV nur das er da die Maßnahme hat und als Primäres Ziel eine Ausbildung steht steht und nix von Bewerbungen oder Arbeit / Zeitarbeit.

Zudem muss ich sagen er ist U25 die Maßnahme / Ein-Euro-Job läuft nurnoch bis 04.12.12 danach ist der Vertrag mit dem Maßnahmeträger beendet.

Sein Ziel ist auch eigentlich eine Ausbildung ... Er war jetzt leider etwas Krank hatte vor 1 oder 2 Wochen was mit seiner Bandscheibe und konnte nicht mehr stehen. Weil bei dem Ein-Euro-Job musste er auf einem Friedhof arbeiten .. Hauptsächlich auch Sachen die nicht zusätzlich waren z.b. Mit dem Trecker da rumgurken, Rasen mähen usw (in seinem Maßnahmevertrag steht das er keine Maschinen bedienen darf.) und eine Woche lang waren wohl auch nur Ein-Euro-Jobber da die Teilweise auch Urnenlöcher ausgehoben haben und geschmückt haben, oder Gräber bepflanzt haben.

Und noch dazu muss ich sagen das ein Gutachten erstellt wurde beim Ärztlichen Dienst das besagte das er wechselnde Tätigkeiten machen soll, wenig Bücken (Rückenprobleme), und keine Arbeit mit Schwer heben oder Armen über den Kopf arbeiten (Kaputte Schulter, wenn das überbelastet wird ist der Arm bewegungseingeschränkt und/oder teilweise Taub).

Dieses Gutachten hat er nur leider nie persönlich gesehen, das wurd ihm so vorgelesen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Da er unterschrieben hat, muss er da nun hin. Nächstes Mal soll er nicht ohne Beistand zum Jobcenter hingehen und er muss nie etwas sofort unterschreiben. Die dürfen nicht sanktionieren, wenn er nicht sofort unterschreibt.

Edit: Er darf nur Sachen machen, die er gesundheitlich machen kann, alles andere ist nicht zumutbar und darf abgelehnt werden. Das Gutachten kann er sich beim medizinischen Dienst anfordern und zwar Teil A und Teil B.

Edit2: Und wer übernimmt die Kosten für die 10 Bewerbungen im Monat?

Das ist ein Mistverein, die haben ihn richtig über den Tisch gezogen. Sauhaufen:icon_neutral:
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Das weiß er jetzt leider auch... Schmerzliche Erfahrung.
Die haben ihm jetzt wohl schon heute 3 Jobangebote mitgegeben. Als Spülhilfe wo als stärken meist Belastbarkeit gefordert wurden. Und so Tätigkeiten wie Küchen und Fliesen schrubben und so weiter. Er fürchtet das das mit seinem Rücken wohl nicht so Vereinbar wäre und noch schlimmer wird.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Lass ihn das Gutachten anfordern.

Und wenn die Arbeiten beim EEJ ihn krank machen, dann hilft der gelbe Schein.
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Er war jetzt schon recht viel Krank da. Weshalb die da eh schon abblocken bei der Maßnahme die wollten ihm eigentlich helfen ein Praktikum zu vermitteln aber blocken jetzt ab und lassen ihn einfach Arbeiten.

Er fragte schon nach einer anderen Tätigkeit die etwas besser wäre für ihn. Die wollten jetzt eigentlich schauen das sie was für ihn finden was er noch für den Rest der Zeit (Anfang Dezember) machen kann. Aber irgendwie kann das nicht Sinn der Sache gewesen sein. Genau so beschwerte er sich auch über die Zusätzlichkeit vor Monaten jetzt vor einigen Wochen haben die erst reagiert wo dann NUR ER zusätzliche Arbeit bekam. Der Rest hat immernoch alles gemacht was eigentlich nicht zusätzlich ist.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Das Problem ist, er ist U25. Er ist zwar im Recht wegen der Zusätzlichkeit, aber er steht bei einer Sanktion erst einmal bei 0 da.
Mich würde das krank machen.
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Ihm gehts auch nicht so gut. Es ist nicht so das er nicht Arbeiten will. Aber wegen ein Euro die Stunde will er sich nich noch Kaputt machen mit dem Mist...

Als Strafe weil er sich beschwert hat bei seinem Maßnahmeträger wegen der zusätzlichkeit. Der zuständige von der Maßnahme hat ihn namenlich benannt beim Chef von dem Friedhof und auch wortwörtlich gesagt "Herr XXXXXX hat sich beschwert über die zusätzlichkeit blabla" bekam er dann so eine dreckige Aufgabe und durfte große Dornenbüsche entfernen die er gannnzzz tief unten abschneiden sollte / ausgraben sollte.

D.h. er hatte 4 Stunden fast nur bückend da gehangen und die Dinger entfernt. Er meint auch er hat nie die Arbeit verweigert und dennoch alles mitgemacht. Nach dem Tag mit den Dornenbüschen lag er erstmal ne Zeit lang Flach weil das mit dem Rücken kam und er sich kaum bewegen konnte.

Habe ihm das jetzt gesagt mit dem Gutachten er wird schauen das er das bewerkstelligt bekommt.

Er meint schon das ihm das im moment alles zuviel wird.

Er soll nebenbei sich ja auch noch eine Wohnung suchen. Man gab ihm eine Frist für ende des Jahres. Leider findet er hier nichts was in seinem Preisrahmen lag. Alles nicht so einfach im moment.

Ich danke euch auch im Namen meines Kumpels für die Hilfe und Tipps.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich würde mich mit Verweis auf das Gutachten weigern, so etwas zu machen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Er soll nebenbei sich ja auch noch eine Wohnung suchen. Man gab ihm eine Frist für ende des Jahres. Leider findet er hier nichts was in seinem Preisrahmen lag. Alles nicht so einfach im moment.
Hat er keine Wohnung?
Was er mal versuchen kann, ist, sich einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht zu holenund sich dann einen Anwalt für Sozialrecht zu suchen. Vielleicht kannder an der EGV was drehen, schon wegen der Bewerbungskosten, der nicht.zusätzlichen Arbeit etc. Soweit ich weiß, kann das Gericht eine EGV für nicht gültig erklären oder so ähnlich . Das sollte aber ein Anwalt machen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.340
Bewertungen
15.913
Er soll nebenbei sich ja auch noch eine Wohnung suchen. Man gab ihm eine Frist für ende des Jahres. Leider findet er hier nichts was in seinem Preisrahmen lag. Alles nicht so einfach im moment.
Frage hat er eine Kostensenkungsaufforderung bekommen?

Wenn ja bitte die Wohnungssuche genau aufschreiben, findet er keine Wohnung nachweislich, dann muß das Jc weiterhin die Kosten übernehmen.


:icon_pause:
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Ist sowas denn möglich ?

Naja irgendwie wird er das mit der zusätzlichen Arbeit aber beweisen müssen oder nicht ? Wird ja etwas schwer denke ich... Wenn die dann sagen "Ne war garnicht so" und die anderen Ein-Euro-Jobber haben zuviel Angst irgendwas zu sagen oder haben sogar Spass daran das alles zu machen weil es besser als die zusätzliche Arbeit ist.

Er hat keine eigene Wohnung er wohnt seit er etwas Jünger war bei seinem älteren Bruder der Pflegebedürftig ist, er hatte sich einige Jahre um ihn gekümmert / Gepflegt. Aber er wollte sich da jetzt abkapseln da es vermutlich besser für beide ist (eigenes Leben, Freiraum). Und die beiden hatten etwas Ärger über die Zeit. Und er sollte halt ausziehen. Er sucht seit fast einem Jahr nach einer Wohnung in seinem Preisrahmen aber wenn mal was dabei war, wurde seine Wohnungsbewerbung meist abgelehnt. Dabei ist er nicht mal wie alle anderen Jugendlichen sondern eigentlich eher Reifer und ruhiger durch einige Sachen in der Vergangenheit.

Aber er ist halt schnell mal überfordert wenn zuviel aufeinmal kommt.


// Edit

Nein keine Kostensenkungsauffordern, er wohnt unentgeltlich bei ihm. Solang er noch paar dinge für ihn macht darf er da so Wohnen. Aber es wird schon gedrängelt von seinem Bruder aus das er endlich auszieht, das zerrt etwas an ihm da es etwas druck macht.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.340
Bewertungen
15.913
Jetzt gleich mal die nächste Frage, hat sein Bruder eine Pflegestufe, wenn ja welche?

Ist wichtig, weil z.B. bei Pflegestufe II oder III so einiges in Betracht kommt!


:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
das wird ja immer besser
probe arbeiten für einen 1 euro job^^

vordere die unbedenklichkeitsbescheinigung an
ich denke nicht das der SB diese hat für den bereich garten u. landschaftsbau^^
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Der Bruder will ihn ja raus haben, da nutzt die Pflegestufe eventuell nur was gegen den EEJ, wenn er den Bruder pflegt.
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Das mit dem Bruder den er pflegte ihn nebenher. Der Bruder hatte damals einen Pflegedienst der konnte aber nicht rund um die Uhr, das ist inzwischen anders und er ist aus der Pflege jetzt aussen vor. Haushalt hat er dann gemacht und Nachts die Schicht (Katheter und so) aber unentgeltlich und inoffiziell denke da is also nichts zu machen. Das war so unter denen. Denke das kann man aussen vor lassen :)

Das mit dem Probearbeiten... Die schicken wohl die Leute 2 Wochen dahin und vermitteln sie dann in andere Tätigkeiten. Mein Kumpel allerdings war 4 Wochen da statt nur 2 Wochen weil keine Tätigkeiten mehr frei waren. Die wurden dann nach den 4 Wochen aufgestockt bei anderen Stellen. Und das was die da machen mit Ga-La Bau ist wohl auch nur bei denen. Holzwerkstatt, GaLa Bau und iwie Textilkrams... Die haben eigenes Gebäude und da in dem Arbeiten die dann für sich. Oder halt für Spielplätze werden dann so Spielzeuge gebaut wie Sandkisten (Holzwerkstatt) mehr ist da nicht. Ist nicht öffentlich.

Was ist da eigentlich mit den 10 Bewerbungen im Monat... Find das ziemlich Krass ?
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Es harpert etwas an den wie soll man sagen.... An seinen Fähigkeiten auf Papier... Arbeitgeber sehen nur das was auf Zeugnissen steht und die sind bei ihm garnicht zu gebrauchen. Damals waren seine Großeltern gestorben und sein Bruder landete im Rollstuhl hatte ihn etwas mitgenommen. Irgendwann hat er dann die Schule vernachlässigt bis er am ende ohne Abschluss abging. Dann kümmerte er sich um seinen Bruder und aus Dummheit hat er sich nicht drum gekümmert irgendetwas nachzuholen. Er ist nicht Dumm er würde den Abschluss vermutlich locker nachholen können. Er wurde damals als er Leistungen beantragte auch zum Psychologischen Dienst??? gebeten wo eine Leistungsanalyse gemacht wurde also Schultechnisch. Und da kam dann raus das er ganz Fit ist was den Stoff anbelangt. Da ging es darum ob er eine geförderte Ausbildung bekommt und es wurd getestet ob er den Anforderungen dafür gewachsen sei. Und das war dann auch der Fall...

Er hatte vor einigen Jahren auch eine Ausbildung angefangen aber die wurde in der Probezeit dann wieder gekündigt weil der Ausbilder ihn loswerden wollte (er wurde dem Ausbilder in dem Bereich mehr oder weniger aufgedrängt) Sie kamen am ende nicht so gut miteinander aus und all die Gespräche halfen nichts, in der Zeit hat er nebenbei auch noch seinen Bruder gepflegt und war dann sowieso immer Lange wach und wenn er nachhause kam hat er quasi direkt weiter gearbeitet. War eigentlich nicht so gut von ihm was da damals gelaufen ist und er hätte es auch lieber anders gehabt.
Aber das war halt mal. Er will es eigentlich besser machen jetzt. Leider hat er nicht so leichte Chancen mit schlechten Zeugnissen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Was ist da eigentlich mit den 10 Bewerbungen im Monat... Find das ziemlich Krass ?
Nicht nur das, auch wie das da mit dem EEJ läuft ist nicht korrekt, denn der Maßnahmeträgerdarf sich nicht aussuchen, wo er Deinen Kumpel einsetzt.
Am Besten, Beratungshilfeschein holen und Anwalt suchen. Alleine schafft er das nicht, dem Jobcenter mal die Grenzen aufzuzeigen.
Der Anwalt kostet mit Beratungshilfeschein maximal 10€. Der kann auch bei den nicht zusätzlichen Arbeiten Wertersatz vom Jobcenter fordern.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.340
Bewertungen
15.913
Der Bruder will ihn ja raus haben, da nutzt die Pflegestufe eventuell nur was gegen den Ein-Euro-Job, wenn er den Bruder pflegt.
Genau gelibeh, das war mein Gedanke bei der Frage, solange er noch bei seinem Bruder wohnt!

Also @c4rlo welche Pflegestufe?

:icon_pause:
 

c4rLo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
134
Bewertungen
18
Müsste die höchste Pflegestufe sein. Querschnittgelähmt... War ein Arbeitsunfall und ist wohl über die Berufsgenossenschaft.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.340
Bewertungen
15.913
Also wie Gelibeh schon geschrieben hat auch ein Beratungsschein holen!!

Und jetzt so lange er beim Bruder lebt und er so nehme ich an die Pflegestufe 3
hat, kann er doch keine Maßnahme machen,weil.................

https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/84394-langzeitpflege-pflegestufe-iii.html

bitte lies den ganzen Beitrag wichtig!

Az. S55 AS 24521/10 ER

Wer seine Eltern/Angehörige pflegt, muss nicht Vollzeit arbeiten!
Hier die Urteilsbegründung!

S 55 AS 24521/10 ER · SG B · Beschluss vom 01.09.2010 · rechtskräftig

§ 10 Abs. 1 Nr. 4 SGB II

52 - Eine Arbeit ist unzumutbar, wenn die „Ausübung“ der Arbeit, also ihre konkreter Vollzug einschl der zeitlichen Inanspruchnahme, mit der Pflege eines Angehörigen nicht vereinbar wäre und die Pflege nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann. „Pflege“ meint jede Art der auf Grund körperlicher, seelischer oder geistiger Krankheit oder Behinderung erforderlich werdenden Hilfe bei der Alltagsgestaltung, die sich auf Körperpflege, Ernährung, Mobilität und hauswirtschaftliche Versorgung (vgl insoweit § 14 Abs 1 u 4 SGB XI) sowie die kommunikativ-emotionale Zuwendung bezieht. Der Begriff des Angehörigen, den das Gesetz nicht weiter definiert, ist weit zu verstehen; er darf nicht biologistisch verengt ausgelegt werden. Angehörige sind nach den Wertungen des SGB II zumindest all solche Personen, die einer Bedarfs- (§ 7 Abs 3 SGB II) oder einer Haushaltsgemeinschaft (§ 9 Abs 5 SGB II) zugehören können (Gagel/Hämlein SGB II § 10 Rn 28). Als weiterer Anhaltspunkt kommt § 16 Abs 5 SGB X in Betracht (Brühl LPK-SGB II 2. Aufl (2007) § 10 Rn 27). Es geht um eine qualifizierte Nähebeziehung, die jedenfalls Verwandtschaft und Schwägerschaft, aber zB auch Pflege- und Stiefkinderbeziehungen umfasst. Soweit die idS zu verstehende
Gruß:icon_pause:
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.941
Bewertungen
1.531
er hat das Recht, einen Hauptschulabschluß zu machen, wenn
er das möchte. Das muß das JC ihm ermöglichen.
Wäre auch gut, wenn er seinen Rücken etwas schonen könnte.
 
Oben Unten