• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ehepaar empört über Massage im Jobcenter

Sportlerin

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Aug 2013
Beiträge
175
Bewertungen
116
Seltsame Begegnungen mit dem Jobcenter – die gibt es immer wieder mal. Aber was eine Kundin aus Busow im Anklamer Jobcenter erlebte, ist dann doch ein extremer Fall. Sie wollte Unterlagen abgeben und stieß auf eine Mitarbeiterin, die entblößt auf einer Massagebank lag.

Eine Massage kann wirklich angenehm sein: Sie löst Verspannungen, lindert den Stress und steigert das Wohlbefinden. Auch Carola Klein könnte durchaus mal eine Massage gebrauchen. Doch die 52-Jährige aus Busow bei Ducherow hat momentan ganz andere Sorgen. Sie ist seit anderthalb Jahren erkrankt, zudem seit vielen Jahren arbeitslos, und mit dem Jobcenter hat sie in letzter Zeit auch ständig Ärger. „Die Bescheide stimmen so gut wie nie“, behauptet sie. „Ich bekomme ohnehin nicht viel vom Jobcenter, da mein Mann Arbeit hat.“ Im unteren zweistelligen Bereich sei der monatliche Betrag in der Regel – und trotzdem sei er ständig falsch berechnet.

Genau das war auch der Grund, weshalb sich Carola Klein vorige Woche mal wieder auf den Weg ins Anklamer Jobcenter machte. Sie wollte Unterlagen abgeben und ja, das gibt sie zu: Sie ist dann unangemeldet in das Büro ihrer Sachbearbeiterin eingetreten. Was sie dort zu sehen bekam, verschlug ihr dann allerdings die Sprache. In dem Zimmer, das von drei Mitarbeiterinnen genutzt wird, war eine Massage-Liege aufgebaut. Darauf lag eine Mitarbeiterin des Jobcenters – am Oberkörper unbekleidet und unter den Händen einer Masseurin
Keine Stellungnahme vom Jobcenter...
Streitbare Szene: Ehepaar empört über Massage im Jobcenter | Nordkurier.de

:biggrin:
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Bewertungen
2.047
Ist doch ein feiner Zug vom Arbeitgeber, einen medizinischen Masseur direkt an die Arbeitsplätze zu bestellen. Ich versteh die Empörung nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Türe offen? Und männl. Kollegen? Dürfen alle mal? Ringelpiez mit Anfassen?
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Bewertungen
2.047
Während auf effektive Weise die Arbeitsmotivation gesteigert und die Kreativität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gefördert wird, kann mit diesem arbeitnehmerfreundlichen Verhalten imagefördernde Werbung für das Unternehmen betrieben werden.
Krankheitstage und Fehlzeiten können bei regelmäßiger Massage reduziert werden.
Die positive Wirkung der Massage auf die Gesundheit der Arbeitnehmer belegen auch neueste Studien der Krankenkassen.
Massage am Arbeitsplatz mobil - Mobiler Massageservice - Axel Schmidt
 

utafu

Neu hier...
Mitglied seit
16 Jul 2013
Beiträge
372
Bewertungen
95
Und wieder ein Gammelfleisch-Skandal
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.254
Bewertungen
13.484
Vorsicht, Vorsicht: Es gibt Dinge, die bei regelmäßiger Massage ganz und gar nicht reduziert werden.

Ansonsten empfehle ich der BA, dass alle Mitarbeiter älter als 45 Jahre sich innerhalb der Behördengebäude nur noch mit amerikanischen Rollbrettern ("Skateboards") fortbewegen dürfen.
Durch diesen Anblick werden die Kunden so heftig energetisiert, dass sie nahezu augenblicklich einen Job bekommen.
(Die auch dann keinen Job bekommen, sind offensichtlich unwillig und werden sach- und fachgerecht kräftig durchsanktioniert.)
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
während der normalen Arbeitszeit bekommen sie diese "Dienste" angeboten und durcheführt?

ich mußte immer sehen, dass ich das vor der Arbeit, während deR Mittagspause oder nach #Feierabend geregelt bekomme..

es kann ja nicht sein, dass hier 20 Minuten der Arbeitszeit einfach vertan wird....wer bezahlt denn die Mitarbeiter bei JC und Co?...wir alle doch..und dafür will ich Arbeit und keine Wellness...:biggrin:
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
während der normalen Arbeitszeit bekommen sie diese "Dienste" angeboten und durcheführt?

ich mußte immer sehen, dass ich das vor der Arbeit, während deR Mittagspause oder nach #Feierabend geregelt bekomme..

es kann ja nicht sein, dass hier 20 Minuten der Arbeitszeit einfach vertan wird....wer bezahlt denn die Mitarbeiter bei JC und Co?...wir alle doch..und dafür will ich Arbeit und keine Wellness...:biggrin:
Sicher nicht die Regel, aber es gibt Arbeitgeber, die solche Benefits auch während der Arbeitszeit ihren Mitarbeitern gönnen.
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
und ja, das gibt sie zu:
Sie ist dann unangemeldet in das Büro ihrer Sachbearbeiterin eingetreten.

Gute Kinderstube.:icon_party:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.254
Bewertungen
13.484
Ja, wer seinen Möpsen in einem öffentlichen Gebäude Freigang spendiert und zu blöde ist, die Tür abzuschließen, ist in der Tat auf die Kinderstube anderer Leute angewiesen, da die eigene wohl kaum funktioniert.

Hoffentlich haben die Knospen keine Augen verblitzt.
(Junge, knackige Dinger brauchen keine Jobcenter-Massage :biggrin:)
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Bewertungen
356
.

Ich will auch 'ne Massage -
wegen mir nakkisch im JC.

.

:cool: ... jau, fit för de ELO-Job.
Ich könnt' mich beömmeln
über diesen Thread ...
:wink:
.

 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
Also ich hab da noch nie eine Massage bekommen.

Soll ich jetzt das jetzt einklagen?:biggrin:
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.310
Bewertungen
1.471
Die SB hat doch nur das Angebot einer neuen Maßnahme getestet: Gesundheitsvorsorge und die Auswirkung auf die Arbeitsmoral in Zusammenhang mit der Strukturierung eines Arbeitstages
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Wir fordern, dass sich Frauen ab jetzt im Jobcenter im Ganzkörperschleier aufhalten.

Bund der Salafisten Deutschland
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.254
Bewertungen
13.484
Wahrscheinlich unterliegt dem Ganzen ein rücksichtsloses Kalkül.

Möchte nicht wissen, wie viele ohnehin schon belastete Leistungsberechtigte von SGB II nach SGB XII geblitzdingst wurden.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Jetzt wird es ja wieder kühler.... wo sind im JC eigentlich die Erste-Hilfe-Kästen mit den Zwangsjacken ?

Huch es zieht ja...

:wink:
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Vorsicht, Vorsicht: Es gibt Dinge, die bei regelmäßiger Massage ganz und gar nicht reduziert werden.

Ansonsten empfehle ich der BA, dass alle Mitarbeiter älter als 45 Jahre sich innerhalb der Behördengebäude nur noch mit amerikanischen Rollbrettern ("Skateboards") fortbewegen dürfen.
Durch diesen Anblick werden die Kunden so heftig energetisiert, dass sie nahezu augenblicklich einen Job bekommen.
(Die auch dann keinen Job bekommen, sind offensichtlich unwillig und werden sach- und fachgerecht kräftig durchsanktioniert.)
Dann lieber diese Rollanzüge!

:wink:
 

Anhänge

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Ja, wer seinen Möpsen in einem öffentlichen Gebäude Freigang spendiert und zu blöde ist, die Tür abzuschließen, ist in der Tat auf die Kinderstube anderer Leute angewiesen, da die eigene wohl kaum funktioniert.

Hoffentlich haben die Knospen keine Augen verblitzt.
(Junge, knackige Dinger brauchen keine Jobcenter-Massage :biggrin:)
SBB ?

SB-Begleithunde?

Ist das erlaubt ?

Nicht das demnächst noch Bären erlaubt werden (zum Aufbinden oder Bärendienst nach Vorschrift?)!
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Wenn das mal keinen Ärger mit der Rechtsabteilung von RTL* gibt!

*RTL = Richtig Toll Leben ?

:biggrin:


Das Bild ist aber ein echter Treffer, denn der "Papa" fehlt (einer muss ja das Geld für die Designer-Möbel ranschaffen!)
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Bei dem Stress in der Ecke sind Massagen zur Endspannung schon berechtigt.:biggrin:

Diese Hausnummer mit ca. 50% der Bescheide sind fehlerhaft deutet ja nicht gerade auf einen hohen Stresspegel hin (den hat man normalerweise, wenn man "50%" Ausschuss produziert).

Gibt dann mindestens eine Verbal-Massage vom Chef!
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Schöner spot für die Tatortserie: "Endspannung" bei der es um Geldwäscher, Sklavenhändler und Vermittlungsbetrüger geht.
 
E

ExitUser

Gast
Was dem VW sein Brasilien ist der Alo-Verwaltung die Veröffentlichung nackter Tatsachen.
 
Oben Unten