• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ehemaliger obdachloser Abiturient Domenic Bloh - niemand half, jetzt hilft er Hanseatic Help e.V.

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#1
Hallo,

heute auf 3 Sat in der Sendung "Kölner Sommer Treff" zufällig eingeschaltet und da sprach Domenic Bloh schon.
Mit elf Jahren wurde er von seiner Mutter rausgeschmissen. Er machte sein Abi trotzdem! Aber: niemand half, niemand schien ihm helfen zu können, kein Amt fühlte sich zuständig.
Das offensichtliche Elend, die Alkoholkranken auf Platte, das ist eine Sache. Doch es gibt viele Obdachlose, die ein Doppelleben führen so wie ich. Ich habe mein Abitur gemacht und lebte auf der Straße. Im Schwimmbad wusch ich mich, im Waschsalon meine Wäsche, ich fuhr mit Bussen und Bahnen durch die Stadt und hing bei McDonald's rum. Ich habe auf Bänken und unter Brücken geschlafen oder im Winternotprogramm. Ich habe auch Exkrement gebaut und Leute verletzt und betrogen.
https://www.mopo.de/hamburg/dominik...mich-an-einem-kalten-wintertag-raus--28951072
Vielleicht findet ihr die Sendung nochmal um sie ansehen zu können. ich finde nur eine Website dazu: https://programm.ard.de/TV/3sat/koelner-sommer-treff/eid_28007792308215
er hätte jahrelang auf der Straße gelebt, niemand kein Amt hätte helfen können, kaum hatte er eine Wohnung, stand die GEZ vor der Tür und die Krankenkasse von der er nie eine Leistung bezog verlangte 5000 Euro Nachzahlung! :/ Für diese Forderungen fand er dann Hilfe.
Er hätte jetzt auch einen Job. und er hilft in der Hilfsorganisation Hanseativ Help e.V. mit.
Hier ist die Website der Hilfsorganisation, die allen Bedürftigen hilft, Obdachlosen wie Flüchtlingen und anderen.
https://www.hanseatic-help.org/
er schrieb auch ein Buch:
"Unter Palmen aus Stahl"

hier nochmal genauer zu Bloh:
http://www.spiegel.de/panorama/gese...eber-das-leben-auf-der-strasse-a-1185989.html
 
Mitglied seit
6 Nov 2017
Beiträge
360
Gefällt mir
60
#2
Hallo,

sorry aber so ganz traue ich dieser Geschichte nicht.
Passt aber gut zu einem Thema hier im Forum --> geschönter Lebenslauf :icon_mrgreen:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#3
@Bettelstudent: wie meinst du das? Elf Jahre soll er auf der Straße gelebt haben ..
 
Oben Unten