• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eheähnliche Gemeinschaft- Verweigerung der finanzi.Unterstüz

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ramona34

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
#1
Wie sieht es damit aus, wenn ein Lebenspartner sich von heut auf morgen entscheidet, seine Lebenspartnerin nicht mehr finanziel zu Unterstützen?
 
E

ExitUser

Gast
#2
... dann kommt es einer Trennung gleich und es gelten dann die gesetzlichen Regelungen. Weiterhin belegt es vorherige Widerlegungen - z.B. BG oder HG - und bei Hilfebedarf, tritt sofortiger Anspruch nach SGB in Kraft.

;)
 

ramona34

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
#3
Janchen sagte :
... dann kommt es einer Trennung gleich und es gelten dann die gesetzlichen Regelungen. Weiterhin belegt es vorherige Widerlegungen - z.B. BG oder HG - und bei Hilfebedarf, tritt sofortiger Anspruch nach SGB in Kraft.

;)
Hi janchen,

du hast dir sicher meinen letzen Fall :
" Antrag auf Lohnsteuerermäßigung"
durchgelesen.

und auf Grund dessen und dem was da noch auf meinen Partner zukommen kann ( event. 2006 die Auffforderung zum Antrag auf Lohnsteuerermäßigung und was weiß ich noch was die sich einfallen lassen) würde er den Schritt gehen und mir die finanzielle Unterstützung verweigern.
 

ramona34

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
#4
Suche Nach Anwalt

Kann mir jemand ein Rechtsanwalt für Sozialrecht in Frankfurt am Main empfehlen?
 

Argon5

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#5
hi ramona, schau doch mal bei BAG-SHI in Frankfurt, Moselstrase 25 Tel. 069 27220896 nach oder bei Tacheless- sozialhilfe.de auf der Webseite, die haben dort Links für Rechtsanwälte in unserer Gegend.

gruß argon5
 
E

ExitUser

Gast
#6
Ich würde lieber empfehlen bei einer Rechtsanwaltskammer nachzufragen. Die schieken einem dann Listen.
Oder hier mal gucken :

http://www.brak.de/seiten/01_03.php


Ich hatte mal einen RA aus einer Tacheles - Liste. Dr Typ war leider ein großer Giff ins Klo, sorry. Tacheles hat den auch rausgenommen inzwischen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten