• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

eheähnliche Gemeinschaft... alle Anträge abgelehnt.... weiss

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jessica

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe mein Abitur nachgeholt und wurde im Juni damit fertig. Bis dahin bezog ich Bafög. Ab Oktober studiere ich und bezieh dann wieder Bafög.

Da ich keinen Job für die Übergangszeit bekommen habe, habe ich einen ALGII Antrag gestellt. Ich hab einen 9jährigen Sohn und lebe mit diesem seit ca 4 Jahren bei meinem Partner, welcher aber nicht der Vater des Kindes ist!

Ich habe den Antrag ordungsgemäss ausgefüllt und natürlich auch meinen Partner angegeben. Er hat eine Eigentumswohnung, in welcher wir leben, ich habe einen Untermietvertrag.

Zusätzlich zum ALGII Antrag haben wir eine Erklärung abgegeben, dass wir nach unserer Auffassung keine eheähnliche Gemeinschaft führen, da wir uns nicht finanziell unterstützen, sondern getrennt wirtschaften. Wir haben uns eher als eine Art Zweckgemeinschaft definiert, da ich mir sonst einen Umzug nach Wolfsburg (kam aus Leipzig) nie hätte leisten können und mir ohne die günstige Miete (239€) auch nicht mein Abitur möglich gewesen wäre.

Vor 2 Wochen kam dann die Ablehnung. Aufgrund der eheähnlichen Gemeinschaft, bin ich nicht hilfebedürftig und hab keinerlei Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt. Das bedeutet, mein Partner ist mit einem Einkommen von 1100€ verpflichtet mich und meinen Sohn und natürlich sich, zu unterhalten.

Ich habe jetzt noch ein Einkommen von 308€ (Kindergeld für mich und meinen Sohn).

In dem Ablehnungsbescheid, wurde mir erklärt, ich könnte Unterhaltsvorschuss, Wohngeld und Kinderzuschlag beantragen.

Den Antrag auf Unterhaltsvorschuss habe ich heute gestellt, weiss aber noch nicht, was dabei heraus kommt.

Auf der Wohngeldstelle sagte man mir, dass ich mit einem Untermietvertrag keinen Antrag stellen könne. Mein Freund könnte einen Antrag stellen, in welchem das Kind und ich aber nicht berücksichtigt werden, da kein Verwandschaftsverhältniss besteht. Sein Antrag hätte dann aber keine Aussicht auf Erfolg, da er seinen Lebensunterhalt mit seinem Einkommen ausreichend decken kann.
Ich fragte dann nach dem Widersprüchen zwischen Wohngeld und ALGII, welches ja besagt, dass er für mich und meinen Sohn aufkommen muss, wogegen dass Wohngeldamt ihn aber behandelt, als hätte er das Geld für sich allein.... "Das ist die deutsche Rechtssprechung" war die Antwort.

Einen Anspruch auf Kinderzuschlag habe ich auch nicht, da Kindergeld nicht angerechnet wird und ich meinen Lebensunterhalt damit nicht ausreichend bestreiten kann.

Ich könnte pausenlos heulen und weiss wirklich nicht mehr weiter. Der letzte Monat war finanziell hart, aber ich fürchte bis Oktober bricht mir das das Genick!

Weiss einer von euch weiter?

Dankeschön!

Jessica

Nachtrag: Wir leben übrigens in Niedersachsen, wo es wohl noch kein rechtskräftiges Urteil über eheähnliche Gemeinschaften gibt, wie mir beim AA gesagt wurde.
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Melde dich im ELO-Center, das ELO-Team hilft dir dann weiter ;-)
 

Jessica

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Wo find ich das denn? Hab mich eben erst hier angemeldet und bin über ein anderes Forum hier her gekommen. Danke!

Nachtrag: Hab eben gesehen, dass ich das Forum in der Suchfunktion als Auswahlmöglichkeit habe, aber da komm ich natürlich nicht hin, da ich da nix finde. In der normalen Forenstruktur bekomm ich es nicht angezeigt! Muss ich dafür erst freigeschalten werden?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
In dem ELO-Center kann jeweils nur derjenige in seinem Thread lesen, den er eröffnet hat und eben der Berater. Für andere ist das nicht einsehbar. Eröffne einen Thread mit Deinen Fragen und dann wird Dir geholfen.
 

Jessica

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Dankeschön! Das hab ich bereits getan, ich war für den Bereich nicht freigeschalten und mir wurde er daher nicht angezeigt. Aber jetzt geht alles seinen richtigen Weg ;)
 
E

ExitUser

Gast
Das Elo-Center ist aufgrund der enormen Nachfrage zur Zeit auf manuelle Aufnahme gestellt.

Forumnutzer können nur nach vorherhiger Freischaltung dort posten und wie schon zuvor nur die eigenen Beiträge einsehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten