• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ehe ähnliches verhältnis krankenversicherung,u.s.w.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

medea

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#1
hey leute,
heute war mal wieder so ein tag, ARGE am morgen kummer und sorgen.oder das versaut einem den ganzen tag. meine krankenkasse teilte mir heute mit das die arge sie darüber informiert hat, dass ich nu in einem ehe -ähnlichen verhältnis leben würde, müsste mein freund meinen sohn und mich nun mitversichern ( er erhält ebenfalls hartz iv ) und das sie nunkeine zahlung mehr an meine krankenkasse zahlen würden. meine kasse wollte zum glück, erst einmal eine stellungnahme dazu von mir. das war der 1. hamme, dann kam mein freund von der bank und meinte man habe ihm, auf sein guthabenkonto von der arge kein geld überwiesen, bringt probleme mit der bank. da er aufgrund v. kontoführungsgebühren werden die am 1. des monats nicht beglichen, könnte man ihm das konto sperren ( aber das ist geklärt ),
weil ich schon so ein komisches feeling hatte, bin ich zu meiner bank und tatsächlich sein geld war mit auf meinem konto ( kein gemeinsames konto, noch hat der eine, eine vollmacht für das konto vom anderen und umgekehrt. kommt mir so vor als wöllten sie uns in ein ehe -ähnliches verhältnis pressen, wenn nicht freiwilligt dann auf die tour oder was. irgendwann wurde er endlich mal zu einer sb durchgestellt, die dann zu ihm meinte, sein geld wäre nicht überwiesen worden, weil er den neuantrag, den sie ihm im okt. 2006 zugestellt hätte, noch nicht ausgefüllt hätte. er musste im dez. einen widerbewilligungsschein abgeben, was er auch gemacht hat. ausserdem habe ich ja ein schreiben erhalten aus dem hervorgeht, dass mir 92,00€ und meinem freund 24 € weniger gezahlt werden, wegen ehe- ähnlicher - g. und genau dieses geld war auf meinem konto ( gegen ehe- ähnliches - verhältnis haben wir schon widerspruch eingelegt ). kann man mal wieder sehen, trotz pc weiss da eine hand nicht was die andere macht.
was soll ich jetzt machen ?
ich weiss, einfach so einsacken is nich, :twisted:
( gemeinsame kontoführung, wäre ein plus punkt für die arge in punkto ehe - ähnliches - verhältnis, aber so lass ich mich da nicht reinzwingen !!!
also was kann ich machen
:stern: bey medea
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#2
Hallo medea,

unabhängig davon ob ihr eine eäLG seid - ihr seid nicht verheiratet - ist eine Familienversicherung bei der Krankenkasse nur unter verheirateten bzw. Eltern-Kind möglich. Da kann auch keine ARGE eigene Gesetze machen!
Ebenso kann er ein formloses Schreiben aufsetzen und die Auszahlung seiner Leistung (selbst wenn ihr eine BG seid) auf sein Konto beantragen.
Die Durchführungsbestimmungen und auch die Software der ARGE sehen dies vor.
Sollte er für diesen Monat garkein Geld bekommen haben, Antrag auf angemessenen Vorschuß stellen - Vorlage findest du hier ---> klick.
Dann muß er sofort einen Barscheck bekommen. Nicht abwimmeln lassen!

VG
vagabund
 

medea

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#3
eheähnliches verhältnis krankenversicherung....

hallo vagabund,

danke, für die auskunft.

:stern: medea
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten