EGV während Bundesfreiwilligendienst

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Heute kam die neue EGV. Ich habe an 01.03. den BFd angefangen. Die alte EGV ging bis zu 15.03. bis dahin habe ich auch meine Bewerbungen geschrieben, sogar für den März mit, da ich nicht sicher war, ob die alte EGV noch gültig war, trotz BFD-Beginn. Vielleicht habe ich schlafende Hunde geweckt,als ich am 15.03. meine Bemühungen übersandt habe. Heute kam dann natürlich per Post die neue EGV, ohne natürlich mit mir besprochen zu haben.
Damals musste ich alle 2 Monate meine Bemühungen nachweisen, jetzt soll ich dies jeden Monat. Die neue EGV ist schlechter wie die Alte. Meine erster Gedanke, super, jetzt werde ich noch bestraft, dass ich alles tue um dem Laden zu entkommen, habe um eine Weiterbildung gekämpft schreiben mehr Bewerbungen als verlangt und mache jetzt den BFD. Und? Davon mal abgesehen, stehen da jetzt mehr Sachen drinnen und Sätze wie: Auf FBW, BGS, MAG und AVGS ausführlich hingewiesen. Ich weiß nicht mal was das ist.
Dann: Bei Kontaktherstellung zum hieisigen Arbeitgeberservice aktive Mitarbeit an den dort vereinbarten Zielen.

Dann auch mit Krankmeldung etc. Ich habe das Gefühl, es ist irgendeine EGV und Sie hat meinen Namen einfach da reingeklatscht. Das ich den BFD mache weiß Sie, hatte es vor Antritt mitgeteilt und einen Teil, den leistungsrelevanten Teil gefaxt. Danach hatte ich einen Termin, wo das Thema noch mal aufkam. Ich habe eine extrem "nettes" Exemplar, die immer versucht mir einen reinzuwürgen.
Dann steht zu Anfang das die EGV einen öffentlich rechtlichen Vertrag darfstellt in Form eines Austauschvertrages ( vgl §§ 53ff SGBX ), was heißt das genau? Die EGV ist daher schriftlich zu schließen und durch beide Vertragsparteien zu unterschreiben ( § 56 SGB X ). Die Gültikeit ist bis auf weiteres............

Dann die üblichen Dinge, Fahrtkosten/Bewerbungskosten nicht genau genannt. Der Witz kommt noch:
Belegung der monatlichen Eigenbemühungen durch Vorlage der Bewerbungen auf ausgehändigten Formblättern. Schön, dass keines dabei war. Zumal die mich wohl kaum sanktionieren können, wenn ich es auf woanders nachweise ( wenn ich das so unterschreiben würde, könnten dir mir theoretisch was,auch wenn das Gericht das dann entkräften würde ). Ich glaube Sie ist sauer weil ich den BFD leiste und sie mich nicht mehr ärgern kann.

Ich würde gerne kurz bevor die Frist abläuft was "nettes" dazu schreiben. Meine Meinung muss ich leider für mich behalten, sonst würde ich meine gute Kinderstube vergessen. Dann der übliche Satz, dass die EGV gemeinsam erarbeitet wurde. Unfassbar.........Die sollten mal sanktioniert werden, weil die nichts machen, außer drohen. Ich habe keinerlei Hilfe dort bekommen, nicht einmal.

Also, was schreibe ich? Hatte schon überlegt mich mal zu beschweren, weil die eh immer so überheblich ist, herbablassend und ein Ekel. Aber das kostet nur wieder Zeit und Mühe.

Den VA abwarten, da habe ich dann wieder Rennerei, lieber vorher abwehren...Danke!:animaus:
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
8.294
Bewertungen
21.879
Schau mal hier:

Hartz 4 - ALG 2

Wenn ich morgen dran denke, kann ich im Büro auch nochmal in die Kommentierung zum § 10 Abs 1 Nr 5 SGB II schauen. Zur Not erinner mich dran. :biggrin:
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Schau mal hier:

Hartz 4 - ALG 2

Wenn ich morgen dran denke, kann ich im Büro auch nochmal in die Kommentierung zum § 10 Abs 1 Nr 5 SGB II schauen. Zur Not erinner mich dran. :biggrin:

Ja, das kenne ich, sollte die SB auch kennen, aber die will mich ärgern. Dafür kenne ich sie gut genug. Ebenso habe ich gerade gesehen, dass ich die EGV bis zun 30.03. zurücksenden soll. Das Ding wurde Do. 16.03. ausgestellt und kam erst heute an. Die soll aber bereits am Do. den 30.03. zurück sein. Die hat den Postlauf nicht mit eingerechnet. So fehlen mir Tage. Ich kann ja auch Datum xy draufschreiben mit Frist, aber hier noch ein paar Tage liegen lassen.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
So, da bin ich wieder - ging schneller...
 

Anhänge

  • Erste Seite EGV.jpg
    Erste Seite EGV.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 890
  • EGV Seite 2.jpg
    EGV Seite 2.jpg
    235,3 KB · Aufrufe: 1.042
  • EGV Seite 3.jpg
    EGV Seite 3.jpg
    246,5 KB · Aufrufe: 535
  • EGV Seite 4.jpg
    EGV Seite 4.jpg
    198,7 KB · Aufrufe: 503

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.930
Bewertungen
3.641
Zurück schicken auf deine Kosten würde ich rein gar nichts. Persönlich würde ich auf den VA warten um diesen dann zu Widersprechen und Klage/ Antrag beim SozialGericht einzureichen. Wo man die Unterschrift zu leisten hat, steht beschrieben, daß die EGV zusammen ausgearbeitet worden ist und auch mit dir besprochen worden ist. Du hast es aber via Post erhalten, von daher ist diese EGV und der daraus resultierende VA nichtig bez. gut angreifbar.

Den VA abwarten, da habe ich dann wieder Rennerei, lieber vorher abwehren

Einen Verwaltungsakt kann man angreifen, deshalb würde ich jedenfalls auf den VA warten. Zumal ich mir jetzt nicht sicher bin, ob eine EGV in diesem Fall überhaupt gerechtfertigt ist, stehst du ja den Arbeitsmarkt wegen den Bundesfreiwilligendienst derzeit nicht zur Verfügung.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
DonOs, oder kurz und knapp darauf hinweisen, dass ich den BFD leiste und als Anmerkung, dass man dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht in der Zeit? Sie weiß das ganz genau, will mich nur mal wieder schikanieren, darin hat Sie Übung, oder mich direkt beim Vorgesetzten beschweren und nachfragen, was das soll? Und auch direkt mitteilen, dass immer noch meine Tefefonnummer im PC steht, nebst Email, die nicht mehr existiert? Hätte Lust ihr auch mal an den Karren zu pinkeln, vielleicht hört Sie dann endlich auf. Ich war immer viel zu nett und mit denen kann man es ja machen..
 
G

Gelöschtes Mitglied

Gast
Ich machte auch letztes Jahr BFD (dieses Jahr wird's wahrscheinlich nichts, noch kein unterschriebener Vertrag zurück aus Köln), nachdem ich alles beim JC abgegeben hatte, kam eine Einladung. Am Tag dieser rief mich meine SB an, das der Termin wegen des bevorstehenden BFD hinfällig ist, hat sich irgendwie gekreuzt. Beim BFD war ein Tag Seminar, der Regionalbeauftragte sagte, man brauche sich nicht zu bewerben, wenn es Schwierigkeiten gibt, an ihn wenden.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Ich machte auch letztes Jahr BFD (dieses Jahr wird's wahrscheinlich nichts, noch kein unterschriebener Vertrag zurück aus Köln), nachdem ich alles beim JC abgegeben hatte, kam eine Einladung. Am Tag dieser rief mich meine SB an, das der Termin wegen des bevorstehenden BFD hinfällig ist, hat sich irgendwie gekreuzt. Beim BFD war ein Tag Seminar, der Regionalbeauftragte sagte, man brauche sich nicht zu bewerben, wenn es Schwierigkeiten gibt, an ihn wenden.

Danke, meine will mich echt bestrafen habe ich das Gefühl. Die ganze Palette in der EGV, da war die alte besser. Sie kann doch froh sein, mich los zu sein, erstmal zumindest. Sie kann mich nicht mehr sanktionieren und das hätte Sie gerne. Kannst du mir den Namen von dem Beauftragen geben, gerne per PN. Danke!
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Ich machte auch letztes Jahr BFD (dieses Jahr wird's wahrscheinlich nichts, noch kein unterschriebener Vertrag zurück aus Köln), nachdem ich alles beim JC abgegeben hatte, kam eine Einladung. Am Tag dieser rief mich meine SB an, das der Termin wegen des bevorstehenden BFD hinfällig ist, hat sich irgendwie gekreuzt. Beim BFD war ein Tag Seminar, der Regionalbeauftragte sagte, man brauche sich nicht zu bewerben, wenn es Schwierigkeiten gibt, an ihn wenden.

Du kannst mir sicher auch sagen, wie das ist, wenn man krank ist, und oder OAW ist? Muss ich das dann da melden beim JC?
 
G

Gelöschtes Mitglied

Gast
So, mein Vertrag ab Mai ist nun da. Im letzten Jahr habe ich Urlaub (10 Tage gibt es, bei 6 Monaten) und Krankmeldung dem JC nicht gemeldet, da ich, laut meiner SB, während des BFD aus der Vermittlung rausfalle. Auf den Lohnzetteln, die ich jeden Monat abgeben muß(te) steht auch Urlaub und Krankmeldung drauf, also sahen die das auch, Probleme gab es keine. Morgen muß ich nochmal meinen Termin bei der VHS wahrnehmen (Bewerbungen schreiben), ist wahrscheinlich erstmal der letzte. Als wir im letzten Jahr beim BFD den einen Tag Seminar hatten, sagte der Regionalbeauftragte, das man während des BFD vom JC in Ruhe gelassen werden muß (außer Leistungsabteilung), falls nicht der Fall, an ihn wenden. Ich würde, an Deiner Stelle, entweder durch Deinen Einsatzbetrieb oder durch die Zentrale in Köln den Namen Deines Regionalbeauftragten erfragen und dein Problem mit dem JC schildern. Meine EGV läuft im Mai eh aus und da beginnt der BFD, paßt doch.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten