EGV Vereinbarungen/ Termine (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
BeitrÀge
1.313
Bewertungen
514
2. Muss ich diesen Termin ĂŒberhaupt wahrnehmen? Soll ich ein Antwortschreiben vorbereiten?
zu2: solche Termine sollte man nach Möglichkeit immer wahrnehmen. In der Einladung steht besimmt auch, dass du sanktioniert werden kannst, wenn du nicht erscheinst.
Du solltest auch deshalb erscheinen, weil du einem sanktionswĂŒtigen SB mit deinem Erscheinen die erste EnttĂ€uschung bereitest.
1. FĂŒr mich ist das ein Versuch der Nötigung, da mit mir nichts besprochen wurde und in unserer EGV nichts davon vereinbart wurde.
Wenn du zu dem Termin gehst:
  1. möglichst mit Begleitung
  2. möglichst wenig reden
  3. auf eigene BewerbungsbemĂŒhungen hinweisen
  4. NICHTS UNTERSCHREIBEN! EGV zur PrĂŒfung mitnehmen (14 Tage zeit)
  5. vergiss das mit Nötigung - das bringt in der Regel nix

Die behörde darf sich aussuchen, wie oft sie dich zum GesprĂ€ch einlĂ€dt, und sie kann auch den Mitarbeiter frei bestimmen, der fĂŒr dich zustĂ€ndig ist - wo ist das Problem? Sie dĂŒrfen dich zu Maßnahmen verpflichten, die der Integration in den Arbeitsmarkt dienen - zu welchen Maßnahmen haben sie dich verpflichtet - wo ist da die Nötigung?
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
BeitrÀge
5.537
Bewertungen
9.767
Jetzt kam dann plötzlich diese Einladung, in der wie immer steht "Einladung....Ich möchte mit Ihnen ĂŒber Ihre aktuelle berufliche Situation sprechen.".
[...]
1. FĂŒr mich ist das ein Versuch der Nötigung nach Strafgesetzbuch (StGB)
§ 240, da mit mir nichts besprochen wurde und in unserer EGV nichts davon vereinbart wurde.
Und genau diese Ansicht der angeblichen Nötigung ist schlichtweg völliger Blödsinn, denn
1.) hast du bisher lediglich nur eine Einladung bekommen (wie du es ja deutlich sichtbar selber angibst)
und
2.) haben die Mitarbeiter des JC die gesetzliche Pflicht Integrationswege zu suchen und dann auch individuell auf den Einzelfall abgestimmt auszuarbeiten und dazu ist es nunmal auch notwendig ggf. den HilffemepfÀnger einzuladen, um mit ihm die Vorgehensweise zu besprechen.
 
Oben Unten