EGV VA: Eine EGV VA ohne eine EGV jetzt ist es so weit! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Gärtner

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2011
Beiträge
106
Bewertungen
12
Hallo

Könnte sich diese EGV VA vieleicht einer anschauen.

Meine Frau hat eine EGV VA zugestellt bekommen, und das ohne eine EGV gesehen noch besprochen zu haben.
Sie hat keine EGV ausgeschlagen, noch mitbekommen, noch überhaupt eine Einladung zur Besprechung bekommen.

Das einzige was Sie mal bekommen hat war ein Angebot selber einige Vorschläge ein zu bringen.
Was Sie auch in der vorgegebenen Frist gemacht hat.
Es wurde aber keine einziges übernommen, hätte mich auch gewundert.
Vielleicht hilft es aber später um den guten Willen zur Mitarbeit zu zeigen.

In dieser EGV VA sind einige punkte die mich aufregen.
Dies wären:
1.Das Sie bis heute keine Beleg eingereicht hätte, das Sie nur bedingt einsatzfähig ist.
Das wir nicht lachen, Ihr wurde immer wieder den Zugang zum ÄD zur Feststellung verweigert.
Kostet Geld wie gesagt wurde, (Sanktionieren ist einfacher und bringt Boni)
2.Ihr wird vorgeworfen das Sie sich gegen Intergrations Strategien verwehrt hätte.
Was für Strategien, außer Maßnahmen, und das immer die selbe.
3.Das Sie nur noch eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung bei einer Erkrankung einreichen darf.
Dabei hat Sie nur ein einzigen Termin nicht wahrnehmen können, wegen eines wichtigen
Arzttermin.

Da Wir/Sie nicht zum ÄD gelassen werden zur Feststellung der Tatsächlichen Leistungsfähigkeit in Stunden am Tag, auch nach mehrmaliger Schriftlicher und Mündlicher anfrage.
Wir haben auch Rücksprache mit den Sozialdiensten gehalten, die alle sagen auch unsere Ärzte das das der MD von Jobcenter macht.
Haben wir nun die EM Renten für uns eingereicht.
Da ich nicht weiß was ich noch machen soll.
Da diese MD eine kann Bestimmung ist, muss er aber nicht, man hat keinen Anspruch drauf.
Wir sollen was einreichen was wir so nicht kriegen, und der der so was ausstellt zu dem kriegen wir keine Genehmigung.

Ich hoffe das ich bald eine schriftliche Bestätigung erhalte, das die EM in Arbeit ist.
Weiß einer von euch vielleicht wie lange so was dauern könnte,
ist schon drei Wochen in Arbeit.

Damit ich sie beim Jobcenter einreichen kann.
Mal sehen was das bringt.

Die Maßnahme ist schon in 9 Tagen recht kurz.

Werde wieder eine Brief ans SG schreiben dürfen.

Ich habe das alles so satt!!!!:icon_motz:

bis dahin euer
Gärtner
 

Anhänge

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Meine Frau hat eine EGV VA zugestellt bekommen, und das ohne eine EGV gesehen noch besprochen zu haben.
Sie hat keine EGV ausgeschlagen, noch mitbekommen, noch überhaupt eine Einladung zur Besprechung bekommen.
Und wie man dann dagegen vorzugehen hast, wenn zuvor keine EGV angeboten und verhandelt wurde, weisst du ja längst seit diesem eurem erfolgreich beendeten Vorgang hier ~> https://www.elo-forum.org/eingliede...assnahme-ohne-unterschrift-178188/index2.html
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.489
Bewertungen
3.679
Hallo!
Gleicher Vorgang, wie gewohnt!

Ihm müsst nach Erfolg immer die Kosten geltend machen! (Briefe, Papier usw. Sonst entstehen dem JC keine Kosten und das wird ewig so gehen!

Ihr wisst ja was zu tun ist! Ich würde aber dieses Mal auf die Vorwürfe kurz antworten, da das SG die Vorwürfe des JC in Händen halten wird! Also nicht einfach so stehen lassen!

Stichwort: lieber Richter, liebe Richterin, wenn alles korrekt nach SGB vom JC ******* ausgeführt würde, bräuchte es kein erneutes Vorgehen des Antragstellers (Dich) über Anträge und Verfahren bei Gerichten. Es wird erneut angemerkt, dass Eingleiderungsvereinbarungen als VA vorgelegt werden (ohne vorherige EGV Verhandlung), obwohl mehrmals dem JC gesundheitliche Einschräkungen mitgeteilt wurden, die Vermittlungsrelevant sind! Dies findet seit langer Zeit keine Beachtung. Es wird stattdessen in Maßnahmen vermittelt.
Erwähne dem SG, dass EM beantragt wurde!

Es wäre ratsam sich einen Anwalt über einen Beratungshilfeschein zu holen, falls dann tatsächlich geklagt werden sollte! Denn dann entstehen tatsächlich Kosten! Egal für wen!!

Euer JC kommt mir echt weinerlich und persönlich angegriffen vor! :first: Die scheinen es persönlich zu nehmen, nur weil sie nicht ihren gewohnten Gang gehen können! Ihr bereitet denen Arbeit und das stinkt denen! :peace:

Haben wir nun die EM Renten für uns eingereicht.
Da ich nicht weiß was ich noch machen soll.

Gärtner
In manchen JC wird man aus der Vermittlung genommen, wenn man EM beantragt, also wenn Antrags-Bestätigung kommt, dem JC mitteilen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gärtner

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2011
Beiträge
106
Bewertungen
12
Hallo

Danke für die Antworten.

Auch wenn etwas verspätet.

Habe wieder ein Schmerzanfall gehabt der mir auf die Kautsch zwang.

Die Briefe sind nun raus, mit den hinweiß der EM Renten Antrag.

Schauen wir mal was kommt.

Gruß und bis dahin
euer Gärtner
 

Gärtner

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2011
Beiträge
106
Bewertungen
12
Hallo an alle

So nun habe ich ein schreiben von SG bekommen.

Wie zu erwarten wurde alles abgelehnt.

Zitat; Der Antrag ist abzulehnen.

Das ohne EGV Verhandlung scheint ihn nicht zu interessieren.

Da es nur ein Antrag zur Ablehnung ist schauen wir mal was da noch kommt.


Gruß und bis dahin euer
Gärtner

PS. wo ist den das zum Bilder hoch laden geblieben??
Datei verwalten!
 

Gärtner

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2011
Beiträge
106
Bewertungen
12
Hallo an alle

Wer lesen möchte.

So nun ist die Sanktion eingetroffen.

Wie zu erwarten hat er kein Interesse daran sein Fehlverhalten ein zu sehen.

Der Antrag auf § 86b ist ja nun schon raus.
Und in Vorstübchen will man ihn ja ablehnen.
Wie oben zu lesen

Mal sehen ob das SG meinen weg einschlägt, oder doch den von JC.

Eine EGV VA ohne Verhandlung sollte doch eigentlich eindeutig sein, aber man weiß ja nie.

Was meint ihr, lohnt sich es noch zum Sachverhalt schriftlich zu äußern wie angeboten?

Na schauen wir mal was das SG sagt.

Gruß und bis dahin
euer Gärtner
 

Anhänge

Gärtner

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2011
Beiträge
106
Bewertungen
12
Hallo an alle

So nun hat es meine Frau geschafft.:peace:

Sie hat die Volle EM Rente bekommen. (keine Arbeitsmarktrente)

Ab 01.02.2018 für 3 Jahre.

Da die letzte Sanktion am 30.11 ausläuft, und wir schon jeden Tag mir einer erneuten Einladung für eine Maßnahme im Kappeln erwartet haben.
Die wir annehmen müssten um nicht ganz gekürzt zu werden.
Weil diesbezüglich zwei Sanktionen durch SG und auch SOVD verloren haben,
und keine weitere Sanktion mehr leisten können.

Hat meine Frau nun den Wettlauf gewonnen, nach nur 4 ½ Monaten in Eiltempo.:icon_mrgreen:

Hoffe doch das bis zum 01.02.2018 von SB nichts mehr kommt. (man weiß ja nie):closed_2:

Jetzt fehlt noch meine eigene EM!

Ist schon bei nahe 6 Monate her wo ich Sie eingereicht habe.
Und eine nachfrage schriftlich ohne Antwort ist auch von wieder 6 Wochen her.

Werde Montag mal Persönlich vorbeischauen, um nach zu fragen.

Ja ich weiß es dauert solange es dauert.:flame:

Wollte es nur mal los werden, und danke für alle sagen.:wink:

Bis zum nächsten mal

euer Gärtner
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten