egv unterschrieben.. formfehler?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

fuamf

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
ich habe eine evg unterschrieben 7 tage vor ablauf meines bewilligungszeitraumes. ein fortsetzungszahlungsantrag ist noch nicht von mir gestellt worden. das evg ziel ist "integration in arbeit" und beinhaltet einen ein-euro-job der in 11 tagen beginnen soll. kann ich da irgendwie noch rauskommen indem ich den fortzahlungsantrag in 12 tagen abgebe? oder noch später? kann ich den vertrag generell wegen formfehlers deswegen anfechten, oder reicht es das ich die evg während des leistungsbezugs unterschrieben habe, auch wenn die darin vereinbarte maßnahme ausserhalb beginnen soll?

mir wurde gesagt es mache keinen unterschied ob ich unterschreibe oder nicht, es würde sonst auch ohne meine unterschrift in kraft treten, nur mit dem unterschied einer zusätzlichen kürzung. nur deshalb habe ich unterschrieben ... stimmt das überhaupt?
 
E

ExitUser

Gast
AW: evg unterschrieben.. formfehler?

Da hat man dir aber eine Bären aufgebunden!

Die EGV ist vom Leistungsantrag unabhängig, solange du ALG II beziehst. Das bringt dir nichts.

Wenn du einen Vertrag unterschrieben hast, ist er erstmal gültig. Normalerweise steckt man so etwas zur Prüfung ein und lässt es bei einer Erwerbsloseninitiative oder hier im Forum prüfen. Dann erarbeitet man einen Gegenvorschlag mit eigenen Ideen.

Wenn du das hier mal reinstellst, kann man dir sagen, was von dir gefordert wird und ob du evtl. damit leben kannst.
 
E

ExitUser

Gast
AW: evg unterschrieben.. formfehler?

mir wurde gesagt es mache keinen unterschied ob ich unterschreibe oder nicht, es würde sonst auch ohne meine unterschrift in kraft treten, nur mit dem unterschied einer zusätzlichen kürzung. nur deshalb habe ich unterschrieben ... stimmt das überhaupt?
Hast Du dafür Beweise oder Zeugen?
 

fuamf

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
AW: evg unterschrieben.. formfehler?

Hast Du dafür Beweise oder Zeugen?
nein. hat er mich in dem punkt also definitiv eiskalt angelogen?


widerspruch einlegen wird wohl nichts bringen? was ist also das beste was ich nun tun kann? ich werde zu dem dreck eh nicht hingehen. ich hab jetzt schon magenkrämpfe. wie schnell werden die kürzungen verhängt und bis zu welchem grad? kann ich wenigstens davon ausgehen dass miete und versicherung unangetastet bleiben?

wenn ich zu dem jobbeginn nicht hingehe, werde ich wohl innerhalb der darauffolgenden tage eine kürzung bekommen. wenn ich zu dem zeitpunkt aber immer noch nicht meinen fortzahlungsantrag abgegeben habe, also keine leistungen beziehe, können sie aber wohl schlecht kürzen. hat es irgendeinen vorteil wenn ich bis kurz nach diesem zeitpunkt warte dann den antrag erst abgebe?

irgendwelche besseren vorschläge?
 
E

ExitUser

Gast
AW: evg unterschrieben.. formfehler?

nein. hat er mich in dem punkt also definitiv eiskalt angelogen?

Ja die lügen das sich die Balken biegen


widerspruch einlegen wird wohl nichts bringen? was ist also das beste was ich nun tun kann? ich werde zu dem dreck eh nicht hingehen. ich hab jetzt schon magenkrämpfe. wie schnell werden die kürzungen verhängt und bis zu welchem grad? kann ich wenigstens davon ausgehen dass miete und versicherung unangetastet bleiben?

Du kannst nur gegen einen Verwaltungsakt einen Widerspruch einlegen. Du hast einen normalen Vertrag unterschrieben der nach BGB sogar noch verhandelbar gewesen wäre. Indem du deinen Unterschrift gemacht hast hast du deine Willenserklärung gegeben hast bist du verpflichtet den Vertrag einzuhalten.

Um zu wissen wieviel und was dir gekürzt wird fehlen Angaben.

Wie alt bist du?

Hattest du in den letzten 12 Monaten eine Sanktion?

wenn ich zu dem jobbeginn nicht hingehe, werde ich wohl innerhalb der darauffolgenden tage eine kürzung bekommen. wenn ich zu dem zeitpunkt aber immer noch nicht meinen fortzahlungsantrag abgegeben habe, also keine leistungen beziehe, können sie aber wohl schlecht kürzen. hat es irgendeinen vorteil wenn ich bis kurz nach diesem zeitpunkt warte dann den antrag erst abgebe?

irgendwelche besseren vorschläge?
Wurde dir der "Job" von der Arge angeboten mit Rechtsbehelf?

Es ist wurscht wann du den abgibst. Es ist ein Fortzahlungsantrag und der naht ja an den letzten Bewilligungsabschnitt an.
 

fuamf

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
bin über 25, keine sanktionen..
 
E

ExitUser

Gast
AW: evg unterschrieben.. formfehler?

nein. hat er mich in dem punkt also definitiv eiskalt angelogen?


widerspruch einlegen wird wohl nichts bringen? was ist also das beste was ich nun tun kann? ich werde zu dem dreck eh nicht hingehen. ich hab jetzt schon magenkrämpfe. wie schnell werden die kürzungen verhängt und bis zu welchem grad? kann ich wenigstens davon ausgehen dass miete und versicherung unangetastet bleiben?

wenn ich zu dem jobbeginn nicht hingehe, werde ich wohl innerhalb der darauffolgenden tage eine kürzung bekommen. wenn ich zu dem zeitpunkt aber immer noch nicht meinen fortzahlungsantrag abgegeben habe, also keine leistungen beziehe, können sie aber wohl schlecht kürzen. hat es irgendeinen vorteil wenn ich bis kurz nach diesem zeitpunkt warte dann den antrag erst abgebe?

irgendwelche besseren vorschläge?
Ein Vertrag ist eine Willenserklärung, der lässt keinen Widerspruch zu. Was auch immer da drin stand, "hast du das so gewollt". Wenn der Vertrag sehr rechtswidrig ist, könnte man ihn evtl. beanstanden. Man müsste ihn sehen.

Wenn du den Pflichten nicht nachkommst, wirst du sanktioniert.
 

fuamf

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
30 % von 351

Ungefähr 105,30 €

Also haste für dich dann nur noch 245,70 € monatlich an Regelleistung für die nächsten 3 Monate.
ja aber die nächste kürzung wird dann ja nicht lange auf sich warten lassen wenn ich konsequent mich verweigere. wie schnell folgen die nächsten kürzungen? in den rechtsfolgen steht, dass sogar die versicherung nicht mehr gezahlt wird, wenn letzendlich alles gestrichen wird. ist das eine sache von 3 wochen oder 3 monaten?
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab ja keine Ahnung was in deiner EGV drinsteht, das dir so durch den Strich geht. Vielleicht ist es eine maßnahme oder ein EEJ.

Wenn du die Maßnahme z.B. nicht antrittst, bekommst du über 3 Monate 105 Euros weniger. Außerdem hat die ARGE das Recht, dir in diesem Fall die EGV zu kündigen, weil sie etwas, das zum Abschluss der EGV führte, geändert hat (nämlich das Nicht-Teilnehmen an der Maßnahme; das Integrationskonzept ist gescheitert). Die werden dich

1. Sanktionieren
2. Im Anschluss gleich die EGV kündigen
3. Eine neue EGV vorlegen.

Was missfällt dir denn so sehr an dieser EGV
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.551
Bewertungen
427
Eingliederungskonzept vom Arbeitsamt verlangen, wenn dieses nicht vorhanden ist kann die EinV in den Eimer wandern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten