EGV und Midijob

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ninex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo, habe letzte Woche eine EGV unterschrieben! Leider! Habe bereits einen Minijob und habe mit meinen Chef gesprochen, der will mir jetzt plötzlich einen Midijob anbieten. Habe dann sofort bei der Arge angerufen, aber die Mitarbeiterin hat gesagt ich solle das Angebot nicht annehmen da der Midijob ja nicht ausreichen würde, ich also immer noch auf die Arge angewiesen bin und ich an der Massnahme weiterhin teilnehmen muss. Klar ich verdiene vielleicht nicht das meiste, bin doch aber wieder auf Steuerkarte am arbeiten und das müsste doch ausreichen. Ist das richtig was Sie sagt, ist doch komisch ich bemühe mich mehr zu arbeiten aber die wollen das nicht und ich muss weiter an der Massnahme teilnehmen.
 
E

ExitUser

Gast
Irgendwie verstehe ich das nicht von der Vermittlerin! Die sparen sich doch einen Haufen Geld, wenn du sozialversicherungspflichtig arbeitest!

An deiner Stelle würde ich der das schriftlich mitteilen, dass du diesen Job hast, und zwar so:

"Sehr geehrte.....

Am..... bot mir mein Vorgesetzter bei der Firma ...., meinen Minijob auf einen Midijob zu erweitern. Ich werde vorauss. .....€ monatlich ab dem Tag X verdienen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihrer Empfehlung vom....., dieses Angebot nicht anzunehmen, da ich von der Arbeitslosigkeit dadurch nicht loskomme, nicht gefolgt bin. Ich möchte nur meine Hilfebedürftigkeit verringern.

Mit freundlichen Grüßen


Ich wette, die SB hatte irgend etwas mit dir vor. Entweder Maßnahme oder ein EEJ. Das klappt mit einem versicherungspflichtigen Job nicht mehr. Schau doch mal in die EGV, was du da "vereinbart" hast.

Kommt hinzu, dass die EGV durch die veränderten Verhältnisse gekündigt werden kann. Bitte unterschreibe die neue EGV, die man dir mit Sicherheit vorlegen wird, nicht sofort! Steck sie ein und lass sie prüfen. Hier oder von einer Erwerbsloseninitiative.
 

ninex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Verstehen kann ich das auch nicht so ganz! Leider verdiene ich erstmal nur ca. 450€, ich denke es wird aber nochmal mehr! Kann ich die EGV denn einfach schriftlich "kündigen"??? Muss ich dann trotzdem mit Sanktionen rechnen, die EGV ist ja auch schon angefangen, hat mich irdendwie überrumpelt (donnerstag unterschrieben und Montag gig es schon los).
 
E

ExitUser

Gast
Da ist ja keine signifikante Einkommenserhöhung. Kannst es aber mal probieren. Mehr als durchfallen kann es nicht. Schreibst einfach:

Kündigung der Eingliederungsvereinbarung vom..... gem. § 59 SGB X

Die Gründe, die zum Abschluss dieser Eingliederungsvereinbarung führten, haben sich geändert, als am..... mein geringfügiger Job in einen sozialversicherungspflichtiger Midi-Job umgewandelt wurde. Ich kündige deshalb diesen Vertrag.

Bin ich ja mal gespannt was die sagen. Und unterschreibe nächstes mal nicht sofort eine EGV! Erst mitnehmen und prüfen lassen! Es lohnt sich - nach Wegfall der Sanktion bei Nicht-Unterschrift einer EGV - nicht mehr eine zu unterschreiben. Die schicken dir das per Verwaltungsakt und dagegen kannst du, wenn du nicht einverstanden bist, einen Widerspruch einlegen.
 

ninex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Können die mich denn zu einer EGV zwingen wenn ich doch einen Midijob habe (zwar nicht viel Geld aber immerhin auf Karte). Wenn die das trotzdem per VA können kann ich doch gleich dabei bleiben und vielleicht habe ich dann erstmal Ruhe... Der Midijob wäre dann allerdings pfutsch da ich nunmal nicht an zwei Orten gleichzeitig sein kann! Leider!
 
E

ExitUser

Gast
Solange du von ALG II noch irgendwie abhängig bist, kann man dir eine EGV vorlegen. Zur Unterschrift kann dich aber keiner zwingen. Wenn du nicht unterschreibst, kommt das per VA und der VA ist die beste Lösung. Mit dem VA kommt keine Sanktion mehr!!!

Ob es sich für dich jetzt lohnt, eine neue EGV vorgelegt zu bekommen, das musst du selbst wissen. Ich hab ja keine Ahnung, was in deiner EGV steht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten