• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

EGV trotz festem Arbeitsverhältnis/Arbeitsplatz?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Florenza

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich habe mal folgende Frage: Meine Tochter hat einen festen Arbeitsplatz schon seit ihrer Lehre. Sie ist Frisörin (alleinstehend und 1Kind). Nun ist der Verdienst ja mehr als gering, so dass sie zusätzl. Leistungen vom Amt bezieht.
Sie hat auch eine EGV unterschreiben müssen. Wird nun wieder eingeladen, um über ihre berufliche Situation zu sprechen. Was soll denn da bessprochen werden. Sie hat doch ihren Beruf - oder will man, dass sie sich einen anderen Beruf sucht, wo sie mehr verdient, damit die Leistungen eingestellt werden können?. Kann das Amt das verlangen oder was wollen die erreichen? Ich werde zum Einladungsgespräch mitgehen, aber würde gerne wissen, wie die Sachlage ist. Was muß man hier akzeptieren?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.300
Ich habe mal folgende Frage: Meine Tochter hat einen festen Arbeitsplatz schon seit ihrer Lehre. Sie ist Frisörin (alleinstehend und 1Kind). Nun ist der Verdienst ja mehr als gering, so dass sie zusätzl. Leistungen vom Amt bezieht.
Sie hat auch eine EGV unterschreiben müssen.

STOP! Sie muss nichts! Eine EGV ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag der nicht unterschrieben sondern bekämpft wird.

Wird nun wieder eingeladen, um über ihre berufliche Situation zu sprechen. Was soll denn da bessprochen werden. Sie hat doch ihren Beruf - oder will man, dass sie sich einen anderen Beruf sucht, wo sie mehr verdient, damit die Leistungen eingestellt werden können?.

Das ist der übliche Textblock in diesem Schreiben. Das es sich wohl um den Abschluß einer EGV handeln soll ist mehr als sicher. Sage deiner Tochter, dass sie zu diesem Termin nicht alleine erscheinen soll sondern einen Beistand gem. § 13 SGB X mitnehmen soll. Dann soll sie sich das Gewäsch des SB anhöhren. Und wenn er ihre Unterschrift haben möchte soll sie sagen, dass sie Bedenkzeit benötigt um eben diesen Vertrag zu prüfen. Dann steckt sie ihn ein, nimmt ihn mit und lässt ihn prüfen. Entweder durch einen Anwalt, einer Erwerbsloseninitiative oder eben hier im Forum. Wichtig ist nur, dass sie nicht unterschreibt und das Ding mitnimmt. Die Tatsache, dass ein Beistand dabei ist wird den SB in seiner Argumentation (Nötigung oder Drohung) zügeln wenn er schlau ist. Ansonsten wirkt sich das negativ in einem Gerichtsverfahren auf eben diesen aus.

Kann das Amt das verlangen oder was wollen die erreichen? Ich werde zum Einladungsgespräch mitgehen, aber würde gerne wissen, wie die Sachlage ist. Was muß man hier akzeptieren?

Siehe oben. Zusätzlich dazu noch das:
YouTube - Ein Video für Hartz4 Empfänger

Hier solltest du auch mal reinschauen:
http://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/39017-hi-hab-mal-frage-thema-gegenvorschl%E4ge.html

Sowie:
http://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/41056-unterschreiben-keine-egv-mehr.html

Und hier:
http://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/33646-neue-regelungen-eingliederungsvereinbarung-erste-tipps-umgang-damit-10.html#post348480

Du wirst aber sicherlich noch weitere Zuschriften hier erhalten.
Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
Nur Ergänzend zu Paolo: Ja, man versucht, dass sie mehr verdient, damit sie vom Amt voll loskommt. Trotzdem ist das nicht so leicht zu erreichen. Und durch eine EGV schon gar nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten