EGV - Trainingsmaßnahme

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Mit Freude in der Post:

EGV + Zuweisung in eine Maßnahme:

Ziel: Unterstützung der beruflichen Eingliederung durch Heranführung an den Ausbildungs+ Arbeitsmarkt sowie Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen.

Leistungen des Jobcenters zur Verbessung ihrer Eingliederungsaussichten:

Maßnahmeträger: Bildungszentrum Bauer etc.

Maßnahmenbezeichnung: K-IT mit EDCL (Start) für Teilnehmer mit guten EDV-Kenntnissen. es handelt sich um einen Maßnahme durch die sie im Eingliederungsprozess unterstützt werden.

Zu meinen üblichen Bemühungen gehört auch die Annahme von Arbeitsangeboten des Maßnahmeträgers. (soweit zumutbar).

Nicht in der EGV erwähnt wird ein 4 wöchiges Betriebspraktikum das laut beiliegenden Flyers des Maßnahmeträgers Bestandteil der Maßnahme ist.

Wo + Wann + mit welchen Inhalten das Praktikum vonstatten gehen soll konnte/wollte mir der Maßnahmeträger am Telefon nicht beantworten. Da solle ich mich an das Jobcenter wenden. Oder mich selbst um ein Praktikum bewerben. Oder der Maßnahmeträger 'hilft' mir bei der Suche..

Sanktion sicher, wenn ich das unterschreibe...

Grüsse:icon_wink:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Zur Maßnahme musst Du aber auch ohne unterschriebene EGV. Du musst aber keinen Datenzugriff auf Verbis erlauben und ohne alles in Ruhe zu prüfen, unterschreibt man nichts beim Maßnahmeträger.
 
E

ExitUser

Gast
Ohne unterschriebene EGV werden die mich -aus versicherungstechnischen Gründen- wohl nach Hause schicken.

Ich werde dem JC schreiben - und:

1. Das betriebliche Praktikum ist nach Ort, Zeiten, Inhalt und Ziel unbestimmt.

2. War die Massnahme mit mir nicht abgesprochen.

3. Gegenvorschlag: Mache gerne einen europäischen Rechnerführerschein - aber als Zertifikatskurs. Infos über entsprechenden Kurs beim gleichen Maßnahmeträger als Beilage.

Ganz sicher werde ich an dieser Maßnahme nicht teilnehmen.
 
E

ExitUser

Gast
Sehe ich genauso: die Maßnahme ist völlig unbestimmt. Das 4 wöchige unbestimmte Betriebspraktikum per zusätzlichen Praktikumsvertrag (Null-Euro Job)wird in der EV nicht einmal erwähnt...
 
E

ExitUser

Gast

Wurde schon einmal -Maßnahmeträger GffB- nach Hause geschickt -wegen nicht unterschriebener EV plus nicht unterschriebenen Maßnahmevertrages...

Schreiben an das JC: Da Maßnahme unbestimmt etc. erfolgt Rücksendung der EV...

Hat das JC dieMöglichkeit ein Betriebs
- Praktikum (Null-Euro Job) durchzusetzen ?

Rechne mit VA...

Grüsse + Berichte weiter:icon_daumen:
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Halte ich für gesetzlich ehr unmöglich einem ein "Zwangspraktikum" aufzuzwingen. Müsste ich nachlesen ob so etwas in irgendeiner Form möglich ist ...
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Bei Praktika ist es so:
Du gehst den ersten Tag hin und schaust ob dir der zusagt. Wenn nicht sagst du Tschüss und meldest dich bei deinem Maßnahmeträger und sagst das ist nichts für dich. Dasselbe Spielchen dann bei allen weiteren Praktikaangeboten.
Weil: Nichtantritt kann sanktioniert werden, Abbruch aber nicht. Deshalb immer bei Zwangspraktika aufschlagen und nach einiger Zeit(am besten man war mindestens den ersten Tag komplett dort) wegen Nichtgefallens abbrechen.
Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen - L 7 B 321/07 AS ER - 02.05.2008
https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=78213
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Und es ist gesetzlich unmöglich; man brauch kein unentgeltliches "Zwangspraktikum" antreten.

Ein Praktikum, für das kein Entgelt oder Lohn gezahlt wird, erfüllt diese Kriterien nicht. Dies folgt bereits aus § 2 Abs. 2 S. 2 SGB II, der bestimmt, dass erwerbsfähige Hilfebedürftige ihre Arbeitskraft zur Beschaffung ihres Lebensunterhalts einzusetzen haben. Da unentgeltliche Tätigkeiten diesen Zweck (unmittelbar) nicht zu erreichen vermögen, sind sie insofern auch nicht als "Arbeit" i.S.d. §§ 10 und 31 SGB II zu qualifizieren.

Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen - L 7 B 321/07 AS ER - 02.05.2008
 
E

ExitUser

Gast
Danke für die Info - das Praktikum soll am Ende der zweimonatigen 'Trainingsphase' stattfinden -

Also erst die Teilnahme am 'Training' dann das Praktikum mit separaten Vertrag...

Die Vorgehensweise am ersten Tag zum Praktikum zu gehen + dann es abzubrechen ist also gemäß der beschriebenen Maßnahme garnicht möglich. Muss schon dem kompletten Maßnahmenpaket widersprechen..
Grüsse
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Die Vorgehensweise am ersten Tag zum Praktikum zu gehen + dann es abzubrechen ist also gemäß der beschriebenen Maßnahme garnicht möglich. Muss schon dem kompletten Maßnahmenpaket widersprechen..
Grüsse
Nein, du kannst die 2 Monate Theorie machen und dann das Praktikum wie beschrieben abbrechen.

Du musst aber keinen Datenzugriff auf Verbis erlauben und ohne alles in Ruhe zu prüfen, unterschreibt man nichts beim Maßnahmeträger.

3. Gegenvorschlag: Mache gerne einen europäischen Rechnerführerschein - aber als Zertifikatskurs. Infos über entsprechenden Kurs beim gleichen Maßnahmeträger als Beilage.
 
E

ExitUser

Gast
So geht das nicht -das ist ein Maßnahmenpaket- und auch mit dem EV Inhalt die Jobangebote des Maßnahmenträgers anzunehmen-

Und warum soll ich dann überhaupt an einer 'Trainigsmaßnahme' teilnehmen.

Bedenkt ich bin 56 J. mit entsprechender Arbeitspraxis....
 
E

ExitUser

Gast
VA mit Zuweisung zur Maßnahme erhalten.

Frage auf Inhalt des Praktikums: SB Jobcenter sagte ich solle mich an den Maßnahmeträger wenden - er wisse über den Inhalt nichts...
 
E

ExitUser

Gast
Gespräch mit den Maßnahmeträger über den Inhalt der VA-Maßnahme:

1. In den ersten zwei Monaten Erwerb von 4 ECDL - Grund-Modulen. Damit kein Erwerb des europäischen Computerführerscheins - wie von mir gewünscht.

2. Danach, als Bestandteil der Maßnahme soll ich in in meinem Umfeld meine kostenlose Arbeitskraft einen Betrieb für 4 Wochen anbieten. Finde ich nichts, so vermittelt mich der Maßnahmeträger.
(Wäre wohl der 'älteste Praktikant' der Welt).

Maßnahmebeginn 15. 4.

Muss noch einen Widerspruch schreiben ...

Grüsse :icon_kinn:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten