EGV per VA zum wiederholten male bekommen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Super! Ich glaube, du hast einen guten Richter erwischt.

Ja das denke ich auch, aber bis jetzt habe ich leider noch keinen Aufhebungsbescheid vom AFAS bekommen, daher glaube ich erst dann das das ein guter Richter ist wenn ich den Aufhebungsbescheid vom AFAS habe!.
 
E

ExitUser

Gast
Ja das denke ich auch, aber bis jetzt habe ich leider noch keinen Aufhebungsbescheid vom AFAS bekommen, daher glaube ich erst dann das das ein guter Richter ist wenn ich den Aufhebungsbescheid vom AFAS habe!.
Ich habe in deiner SAche nicht so ganz den Überblick. Wenn die AFA aber nicht schriftlichlich zurückgeht, muss der Richter einen Beschluss fassen. D.h. auf jeden Antrag von dir muss schriftlich entweder einer Rücknahme der AFA oder aber ein richterlicher Beschluss vorliegen.
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
Das Gericht gab jetzt deiner ARGE die Möglichkeit nachzugeben. Sollten die das nicht tun, dann hat der Richter den eine Mißbrauchgebühr angedroht.

Jetzt liegt es an dei ARGE. Spielt die mit, müsste diese den Bescheid aufheben. Sollte die ARGE mitspielen, würde ich auf jeden fall auf die aussergerichtlichen Kosten bestehen. Schlie´lich hattest Du ja Ausgaben durch deren Theater.

Blinky
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Das Gericht gab jetzt deiner ARGE die Möglichkeit nachzugeben. Sollten die das nicht tun, dann hat der Richter den eine Mißbrauchgebühr angedroht.

Jetzt liegt es an dei ARGE. Spielt die mit, müsste diese den Bescheid aufheben. Sollte die ARGE mitspielen, würde ich auf jeden fall auf die aussergerichtlichen Kosten bestehen. Schlie´lich hattest Du ja Ausgaben durch deren Theater.

Blinky
Ja auf die Kosten werde ich sowieso bestehen, also etwas Geld dürfen die schon loswerden für ihr dummes gemache, die schenken einen ja auch kein Geld!.
 

Jeanpaul98

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
356
Bewertungen
24
Ich habe in deiner SAche nicht so ganz den Überblick. Wenn die AFA aber nicht schriftlichlich zurückgeht, muss der Richter einen Beschluss fassen. D.h. auf jeden Antrag von dir muss schriftlich entweder einer Rücknahme der AFA oder aber ein richterlicher Beschluss vorliegen.
Das AFAS hat ja bis zum 11.01. 16 Uhr zeit sich zu entscheiden!. Mal schauen wie sie sich entscheiden werden!.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten