• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Egv nicht unterschreiben um maßnahme nicht antreten zu müssen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
sollte man bei dem gespräch sagen "ich möchte der egv mitnehmen" oder "ich möchte sie nicht unterschreiben" ????
Du sagst am besten gar nix von allein, erst, wenn Du gefragt wirst bringst Du vor, dass Du in derlei Vertragsangelegenheiten unbedarft bist und erstmal drüber schlafen musst, heißt, Dich rechtskundig machen musst.
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
wir wissen keine guten argumente zur begründung warum wir die maßnahme nicht machen.....und wissen nicht wie wir es ansprechen, dass gar keine egv unterschrieben wurde....
 
E

ExitUser

Gast
Dass gar keine unterschriebene EGV existiert ist Euer bester Trumpf und sollte nicht so leichtfertig ausgespielt werden. Hebt Euch den für später auf.

Bei Gesprächen mit den Aktenverwaltern ist besonders darauf zu achten, dass man sich nicht in den Part des Rechtfertigers drängen lässt. Das geschieht für den Kunden meist unauffällig mittels ganz gezielter (anhand von Gesprächsleitfaden einstudierter) Fragen. Denn wer fragt, lenkt/führt/leitet das Gespräch. Lass doch mal im Geiste den Verlauf der bisherigen Termine Revue passieren. Als Kunde ist man doch ständig damit beschäftigt, irgendwelche Fragen zu beantworten. Kaum hat man eine beantwortet, wird man vom Aktenverwalter mit der nächsten bombardiert. Man kommt nicht zum Nachdenken. Und das ist der Sinn der Sache. Wer redet, plaudert aus. Deshalb ist es wichtig, sich selbst intensiv auf einen Termin vorzubereiten und vor allem selbst Fragen zu formulieren und keine Gesprächspausen entstehen zu lassen. Unterbricht der Arge ständig, muss man ihn höflich, aber bestimmt auf Unterlassung hinweisen!

Man kann als ersten Schritt damit beginnen, die Termine zu protokollieren (es gibt verschiedene Varianten eines Protokolls:biggrin:) und zu hause aufzubereiten. So erkennt man seine eigenen Schwächen/Fehler und die vom Argen gestellten Fallen am besten.

Das Problem besteht also nicht darin, dass Ihr nicht wisst, wie Ihr den Nichtantritt einer Maßnahme begründen sollt, sondern darin, warum der Arge meint, dass genau diese Eingliederungsleistung die Abhängigkeit von ALG II verringern/beenden soll. Dafür müsst Ihr allerdings das vorhandene Material zu dem Thema lesen und Eure Fragen darauf aufbauen.

Das Lesen allerdings kann Euch keiner abnehmen.
 

Demim

Neu hier...
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Bewertungen
98
Fragen dazu sollen bitte schriftlich gestellt werden und werden auf diesem Weg auch beantwortet.
 

Ottifant

Neu hier...
Mitglied seit
2 Aug 2010
Beiträge
49
Bewertungen
5
Ich bewundere die Geduld von vielen Usern hier! Respekt .
 

Bing

Neu hier...
Mitglied seit
6 Aug 2010
Beiträge
27
Bewertungen
2
wie jetzt fragen schriftlich stellen??????
Hallo Andrea,

bin auch neu hier und habe schon viel gelesen, 30% verstanden und bleibe trotzdem ruhig, aber der Wissensdurst, die Lesebereitschaft hört natürlich nicht auf. Manchmal wünsche auch ich mir klare Antworten zum Lesen (v.a. auf eigene Fragen), aber das scheint hier irgendwie unterzugehen, vielleicht auch wegen dem Wochenende oder weil oft ähnliche Fragen kommen, die aber eben nirgends mal richtig aufbereitet nachzulesen sind. Jeder sagt im Forum was anderes.

Aber du kannst natürlich die ARGE darauf hinweisen, dass du dich nur schriftlich äußern möchtest. Punkt. So würde ich es machen, wenn ich mich mündlich unsicher oder unter Druck fühle. Außerdem gewinnst du so Zeit und hast immer schriftliche Beweise. Lasse bitte auch alle Unterlagen abstempeln oder schicke sie per Einschreiben und wenn es vor Gericht gehen soll, diese (letzten) Unterlagen dann am besten auch per Einschreiben mit Rückschein.

Ansonsten hilft alles nichts, nur viel lesen und abwarten. Gegen evtl. Sanktionen kann man sich oft durch aufschiebende Wirkungen oder Eilverfahren wehren.

Bohre nicht zu oft nach, aber die anderen müssen auch nicht immer nur alles so häppchenweise und unaufbereitet hinklatschen. Da blickt ja dann wirklich keiner mehr durch. ;)
 

Demim

Neu hier...
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Bewertungen
98
Genau das was Bing geschrieben hat, meinte ich. Ich versuche nicht mehr so einsilbig zu sein, bin aber oft auch nur aufm Sprung.
 

Ottifant

Neu hier...
Mitglied seit
2 Aug 2010
Beiträge
49
Bewertungen
5
Häppchenweise und unaufbereitet?? Also sorry ich habe noch nie eine detailliertere Hilfestellung wie in diesem Forum gesehen(insbesondere in diesem Thread!). Mein Dank noch mal an all die fleißigen Poster die sich hier unendlich Mühe geben. Es findet sich in diesem Forum wirklich alles, vorausgesetzt man verbringt etwas Zeit mit der Recherche. Eine Steigerung des Ganzen würde quasi einer direkten Aufforderung zum Leistungsmissbrauch gleichkommen. das allerdings ist wohl kaum im Sinne des Erfinders.

LG
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
bie uns geibt es was neues...... mein mann hat doch gestern tatsache eine neue einladung zu einer anderen maßnahme bekommen!!!!! schon morgen muss er hin.....oh leute nee, sowas dreistes:icon_neutral:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.048
chon morgen muss er hin
Muss er nicht, denn ihr habt die EGV nicht unterschrieben, in der eine Maßnahme drinstand. Und wenn die Maßnahme, zu der er morgen hin muss, in der EGV sowieso nicht drin stand, um so besser.
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
er meint er geht hin und hört es sich an, unterschreiben tut er nix:icon_evil:
naja gibt ja keine egv ne:icon_party:
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
die maßnahme heißt arbeitsangelengenheit mehrfachwand mit qualifizierungsanteil, oder so ähnlich.....
 

Demim

Neu hier...
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Bewertungen
98
Von wem kam die Einladung?
Vom Träger -> :icon_tonne:
Von Arge mit Hinweis auf die Meldepflicht -> :icon_laber:

Was findet an dem Termin statt?
Infogespräch -> kann er wie er möchte hingehen und es sich anhören
Maßnahmebeginn -> :icon_evil:
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
kam von der arge,
ist eine einladung mit rechtsfolgen,
da steht....ich möchte ihnen...........vorstellen.
 

Demim

Neu hier...
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Bewertungen
98
Arge kann nur zu sich selbst mit Rechtsfolgen einladen. Das aber nur zur Info, hingegangen wird ja anscheinend.
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
arbeitsangelengenheit mehrfachwand mit qualifizierungsanteil, was ist das?? 1€ job? gilt da aber das gleich wie für eine maßnahme?
 

andrea2010

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jul 2010
Beiträge
92
Bewertungen
1
kanns sein dass das nen eurojob ist?? aber ist ja egal, oder?

und falls er morgen doch nicht hingeht, passiert nix??ß wegen der rechtsfolgen? kam aber per post.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten